Weshalb Triathlon? News vom 18.01.18

3 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen
Veröffentlicht von : Ramona S.
Beiträge: 513
Angemeldet am : 07.06.2011
Veröffentlicht am : 27.01.2018
 

Hallo Josef,

inzwischen hatte ich Gelegenheit mit einem Fitness-Trainer zu sprechen.

Planking, also Unterarm-Stütz ist sehr viel anspruchsvoller als nur Liegestütze zuzüglich Klimmzüge in der eigenen Wohnung (Klimmzug-Stange eingeklemmt im Türrahmen?).

3 x a 4 min Unterarmstütz (Planking) pro Woche und 12 Klimmzüge dazu, krafttechnisch sicherlich auch für einen Mann sehr herausfordernd und mit Sicherheit muskelerhaltend.

Sportliche Grüße

Ramona

Veröffentlicht von : Ramona S.
Beiträge: 513
Angemeldet am : 07.06.2011
Veröffentlicht am : 22.01.2018
 

Hallo Josef,

Ich denke, Muskelerhalt ist sicherlich mit körperlich fordernden Job und 3 x die Woche a 4 min Liegestütze (= 12min) möglich.

Wieviel Liegestütze schafft man so als Mann in 4 min?

Der von mir favorisierte Kraftzirkel - 9 min (6 Kraftgeräte), gibt es auch Kraftausdauer-Zirkel (17 min) braucht, wenn ebenso 3 x die Woche trainiert, 15 min länger als die von dir anvisierten 12 min Muskelwachstum pro Woche.

Veröffentlicht von : Josef M.
Beiträge: 141
Angemeldet am : 02.01.2006
Veröffentlicht am : 22.01.2018
 

Ich habe mir das Buch gekauft und muß sagen, es ist natürlich sehr interessant. Der Microauszug, den der Doc daraus zitiert, ist aber wirklich nur ein sehr kleiner Teilaspekt, der in diesem Buch behandelt wird.

Ich möchte sogar sagen, dass das Buch für den Fitness- und Gesundheitssportler viel Potential für riesige Missverständnisse birgt. So wird die Trainingsform des langen langsamen Laufens zum Teil sogar als eher schädlich für Herz und Kreislauf higestellt.

Berücksichtigt man nicht gewisse Umstände, könnte das zu dem Schluß verführen, dass jegliches anaerobes Training gesundheitsschädlich ist. Nur "All-out" also volle Leistung und das lediglich für ein paar Sekunden sind die einzig wahre Trainingsform.

Dies stimmt bedingt natürlich, wenn man mit Training eine Leistungssteigerung mit möglichst wenig Zeitaufwand und möglichst wenig körperlichen Verschleiß anpeilt.

Wir "Jogger" haben dies aber nicht unbedingt als oberstes Ziel stehen und von einer Low-Carb-Ernährung weiß der Verfasser des Buches auch nicht so viel.

Dass man eine Stunde lang loker läuft, 100km so dahinradelt oder mal 2km nur so im steady-state schwimmt und dabei Spaß und Wohlbefinden hat, zieht er so gar nicht in Erwägung. Dass nicht permanenter Kraft- und Muskelzuwachs ein sportliches Ziel ist, sondern Spaß an der Bewegung, die auch andere positive Dinge freisetzt, ist nicht sein Thema.

Trotzdem nehme ich mir das Buch ganz ernsthaft zur Brust, da ich, was Krafttraining anbelangt eine faule Sau bin. Wenn es da eine Methode gibt, die mir in 12 Minuten pro Woche meine Muskeln wachsen läßt oder zumindest erhält, dann bin ih dabei.

 

jomo

3 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen