Wie 5g Omega3 Fettsäure einnehmen

14 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen
Veröffentlicht von: Bernhard R.
Beiträge: 5
Angemeldet am: 05.06.2017
Veröffentlicht am: 05.06.2017
 

Schönen Abend!

Also mein Vorschlag um auf deine gewünschte Menge von 5g Omega-3 zu kommen wäre wie folgt:

Ich würde versuchen so viel Omega-3 wie möglich mit natürlichen Lebensmitteln zu bekommen. Sprich Fischprodukte, Öle, etc. Chiasamen und Walnüsse enthalten ebenfalls sehr viel Omega-3. Ein Müsli mit Chiasamen und Walnüssen zum Frühstück esse ich selber gerne, das schmeckt nicht nur lecker, es gibt dir außerdem eine Menge Energie für den Tag! {#emotions_dlg.smile} 

Hier gibts einige Vorschläge für gute Omega-3 Quellen: https://www.lykon.de/magazin/ernaehrung/lebensmittel/omega-3-haltig

An dem ein oder anderen Tag wird dir ein Kaltwasserfisch zu Mittag oder zu Abend sicherlich auch nicht schaden. Dann müsstest du nur den Restbedarf an Omega-3 mit der ein oder anderen Kapsel decken. Da wären sicherlich Fischölkapseln mit einem hohen EPA/DHA-Anteil nichts falsches. Die auf dieser Seite: http://fischoelkapseln-info.com/ 

angebotenen Kapseln von Olimp haben einen Omega-3 Anteil von 650 mg Omega-3 pro Kapsel was vergleichsweise extrem hoch ist! 

 

Hoffe ich konnte dir weiterhelfen! 

Liebe Grüße

Veröffentlicht von: Plebejer
Beiträge: 290
Angemeldet am: 24.06.2014
Veröffentlicht am: 29.03.2017
 

Hier geht esum die Frage "Fischöl oder nicht".:

https://www.youtube.com/watch?v=-YiA6ypSr-o

Veröffentlicht von: Markus
Beiträge: 682
Angemeldet am: 25.07.2013
Veröffentlicht am: 22.03.2017
 

Das, werter Plebejer, ist meiner Zelle piepsschnurzegal. Sie sieht nur, ob die langkettigen O3-Fettsäuren (nur diese sind essentiell, nicht aber ALA!) im Blut vorhanden sind. Oder eben nicht.

 

Ich selber habe übrigens eine recht häufige Mutation, die meine Konvertierun von ALA zu EPA um 60% vermindert. Somit müsste ich jeden Tag eine kleine Flasche mit 200 ml Leinöl zu mir nehmen um an die hier geforderten Mengen an EPA und DHA zu kommen. No way!

 

Dass Fisch und Fischöl aus nachhaltigem Fang kommen sollte ist eine andere Sache. Sollte selbstverständlich sein!

Veröffentlicht von: Plebejer
Beiträge: 290
Angemeldet am: 24.06.2014
Veröffentlicht am: 21.03.2017
 

Ein sicherlich interessanter Beitrag zu der Frage Leinöl oder Fischölkapseln:

https://www.youtube.com/watch?v=BwSxLdHlPl8 

Veröffentlicht von: Macula
Beiträge: 15
Angemeldet am: 16.03.2017
Veröffentlicht am: 21.03.2017
 

@Thorsten St. Sorry für die längere Absenz, ich hatte die erste Antwort gesehen und dann länger nicht mehr nachgesehen, also ich heute wieder nachsah, sah ich die vielen Antworten. Danke an Alle!

@Robert K. Darf ich fragen welche Kapseln Du nimmst, dass Du mit 3-5 Kapseln die 3-5g erreichst. Die meisten haben doch gerade mal 250mg.

Und ja es geht um die Verbesserung des Omega3/Omega6 Verhältnisses, also sollten es wohl EPA und DHA sein.

Das Öl direkt Esslöffelweise zu nehmen ist nicht so meins, Kapseln wären mir lieber. 

Veröffentlicht von: Thorsten St.
Beiträge: 934
Angemeldet am: 04.06.2014
Veröffentlicht am: 21.03.2017
 

Hallo Jolanta,

dann wäre mein Tip, ein Präparat (Gel-Kapsel) zu wählen, dass einen möglichst hohen EPA und DHA Anteil (in Summe >50%) aufweist und dieses im Wesentlichen abends, kurz vor dem Schlafengehen einzunehmen.
Dann dürfte ein mögliches Aufstoßen am wenigsten stören.

LG,
Thorsten

Veröffentlicht von: Thorsten St.
Beiträge: 934
Angemeldet am: 04.06.2014
Veröffentlicht am: 20.03.2017
 

Ich mag mich irren, aber ich denke, dass es nicht das Fischöl-Präparat ist, das ursächlich für das Aufstoßen ist.

 

Veröffentlicht von: Thorsten St.
Beiträge: 934
Angemeldet am: 04.06.2014
Veröffentlicht am: 20.03.2017
 

Das war dann wohl das "Ja-Aber" {#emotions_dlg.wink}

 

Interessant übrigens, wie sich die der Thread-Ersteller nach seinem ersten und einzigen Beitrag gänzlich zurück hält...

 

Veröffentlicht von: Asgard
Beiträge: 26
Angemeldet am: 13.08.2013
Veröffentlicht am: 19.03.2017
 

Leinöl besteht überwiegend aus ALA Fettsäuren. Diese eigenen sich nicht um den O3 Index im Blut anzuheben.Dazu benötigt man EPA und DHA, eben Fettsäuren aus Fischöl. Nur ca 5% aus den Fettsäuren des Leinöls können umgewandelt werden. Und bei täglichem Fischkonsum wird euer Quecksilberwert im Blut erhöht werden, wie bei meinem Mann und mir, gemessen bei Dr. Strunz. Auch Biolachs!

Veröffentlicht von: Robert K.
Beiträge: 290
Angemeldet am: 14.01.2017
Veröffentlicht am: 18.03.2017
 

Ich nehme auch 3-5g Omega-3 mittels 3-5 Kapseln. 2/2/1 ...eigentlich kein Problem. Achte drauf, dass das Präp Schwermetallfrei ist. Sonst tust Du Dir keinen Gefallen. Jeden Tag guten Bio oder MSC gefangenen Lachs zubereiten, des dürfte über die Tage / Wochen / Monate schwer fallen...

Veröffentlicht von: Plebejer
Beiträge: 290
Angemeldet am: 24.06.2014
Veröffentlicht am: 17.03.2017
 

Mach es wie es Deine Vorfahren machten, die nicht nahe am Meer wohnten: die aßen Pellkartoffeln mit Leinöl. Aber du kannst auf die Pellkartoffeln ohne Frage verzichten. Morgens 2 Eßlöffel, und vielleicht auch abends noch einen....

Nun warte ich auf das "JA-ABER" das Leinöl hat doch nur... Stimmt! Ob es der Körper weiß?

Veröffentlicht von: Thorsten St.
Beiträge: 934
Angemeldet am: 04.06.2014
Veröffentlicht am: 17.03.2017
 

Willst du wirklich einfach "nur" 5g Omega 3 pro Tag, oder soll es eine bestimmte Menge EPA und DHA sein?

https://de.wikipedia.org/wiki/Omega-3-Fetts%C3%A4uren#Vorkommen

Omega 3 gibt es viele. Der Körper braucht im Wesentlichen EPA und DHA.

LG,
Thorsten

Veröffentlicht von: bluesisk
Beiträge: 56
Angemeldet am: 16.05.2016
Veröffentlicht am: 17.03.2017
 

Mit der entsprechenden Menge Fischöl oder, die natürlichste Lösung, täglich so viel Fisch essen, dass du auf die gewünschte Menge Omega 3 kommst. Für 5 gr. Omega 3 genügen bereits 200 gr. Lachs.

 

Es gibt keine so hoch dosierten Präparate, dass du nur 1-2 Kapseln zu schlucken brauchst,

um auf 5 gr. Omega 3 zu kommen.

 

Veröffentlicht von: Macula
Beiträge: 15
Angemeldet am: 16.03.2017
Veröffentlicht am: 16.03.2017
 

Hallo!

In meinem Fall wäre es sinnvoll ca. 5g Omega3 Fettsäuren einzunehmen. Wie schaffe ich das am Besten ohne 10 Kapseln am Tag zu schlucken, hat jemand ein empfehlenswertes Präparat?

lg

Macula

14 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen