Wie ein roter Faden

5 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen
Veröffentlicht von: Reinhard M.
Beiträge: 1812
Angemeldet am: 04.03.2008
Veröffentlicht am: 11.11.2009
 

Hallo Karel, also wirklich, das ist wahr. Man könnte manchmal glauben, Don Erich ist ein Journalist.

Veröffentlicht von: K M.
Beiträge: 1346
Angemeldet am: 27.07.2008
Veröffentlicht am: 10.11.2009
 

Deine Beiträge nicht zu beachten, senkt das Krebsrisiko um weitere 50%. Ständig kommst Du mit aus dem Zusammenhang genommenen Details und siehst dabei den Wald vor lauter Bäumen nicht. Sei's drum. Vollkorn ist dem minderwertigen Weißmehl überlegen. Gemüse, Obst, Nüsse und Eiweiß sind dem Vollkorn überlegen. Drum Vollkorn nur körnerweise. Weißt Du Erich, auch ein blindes Huhn findet dann und wann mal ein Korn.

Veröffentlicht von: Lisa B.
Beiträge: 546
Angemeldet am: 02.08.2008
Veröffentlicht am: 10.11.2009
 

manche lesen nur was sie lesen wollen... lg Lisa

Veröffentlicht von: Reinhard M.
Beiträge: 1812
Angemeldet am: 04.03.2008
Veröffentlicht am: 10.11.2009
 

Hallo Erich, ein Beweis dafür, dass Dr. Strunz sehr vorurteilsfrei an die Sache rangeht. Keine Ideologie. Wenn es so ist, dann ist es halt so. Man muss ja nicht immer bei jedem Vorteil die ellenlange Liste der Nachteile dazuschreiben oder? Das wäre dann Ideologie.

Veröffentlicht von: k.A. .
Beiträge: 706
Angemeldet am: 24.09.2002
Veröffentlicht am: 09.11.2009
 

zieht sich das Volle Korn als äußerst vorteilshaftes Nahrungsmittel durch die neueste Ausgabe der Frohmedizin. Nur zwei kleine Beispiele: Viel Obst und Gemüse und Vollkornprodukte senken das Krebsrisiko um 28% Vollkorn: Getreide liefert Antikrebsstoffe. Phytinsäure zum Beispiel - die binden Krebszellen und macht sie unschädlich...

5 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen