wie fange ich an

  Sie haben  Lesezeichen
Thema wie fange ich an

2 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Beitrag
Veröffentlicht von: Andrea S.
Beiträge: 31
Angemeldet am: 19.06.2013
Veröffentlicht am: 19.10.2015

Hallo Melanie,

ich denke, Du bist schon auf dem richtigen Weg. Und mit Deinen Diagnosen ist es wirklich sehr wichtig den Schalter umzulegen.

Dr Strunz beschreibt in seinen Büchern ja sehr exakt, wie man am besten reinkommt. Ich habe nach dem Buch "die neue Diät" die 3 Phasen gemacht und man bleibt dann dauerhaft auf der 3. Stufe. Habe so zusammen mit regelmäßigen Sport ziemlich mühelos  in 6 Monaten 20 kg abgespeckt. 

Wichtig sind aber auch NEMs zu nehmen vor allem Vit C, D und B Komplex. 

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Melanie W.
Beiträge: 3
Angemeldet am: 18.10.2015
Veröffentlicht am: 18.10.2015

Irgendwie bin ich momentan noch ziemlich planlos. Habe ja schon diverse Diäten versucht. In letzter Zeit kristallisierten sich aber nach einigen Anläufen mit "Shred"(mehrer kleine bestimmte Mahlzeiten) oder Kalorienzählen oder Punktezählen á la Weight Watchers bei mir ein Gedanke, ich muß etwas mit Sport und mit mehr Eiweiß machen.

Halte sehr viel von Dr. Strunz und seinem Programm. Habe auch einige Bücher von ihm. Jetzt frage ich mich, wie ich  am besten anfange. Hatte die letzten zwei Wochen als Einstieg zwei Tage (allerdings nur drei!) Eiweißshakes und ab dem dritten Tag dann zwei Eiweißshakes und eine eher eiweißreiche/kohlehydratarme Mahlzeit. Aber an den Wochenenden habe ich dann ein schönes Menü vertilgt und Alkohol getrunken(50.Geburtstag meiner Schwägerin).Ich mache jetzt schon drei-bis viermal die Woche Sport.

Aber jetzt möchte ich irgendwie mit Plan anfangen. Überlege nach dem Programm "forever Young-4 Wochen Plan" oder "die Fünf-Sterne-Diät". Oder hole ich das Metabolic Buch noch. Habe auch noch speziell ein Buch zur Paläo-Diät.

Bin 1,79 m groß ,46 Jahre alt und wiege zur Zeit 92 Kilo. Möchte 20 Kilo abnehmen. Hatte bei der letzten Blutuntersuchung einen zu hohen Cholesterinspiegel und auf einmal Trygliceride. Davor nie. Aber ich esse gerne Süßigkeiten und Eis. Bei mir konzentriert sich das Fett um den Bauch herum. 

Möchte aber nun endlich an Gewicht verlieren. Erstens habe ich -denke ich-gute Gene.Meine Oma ist 101, so gut wie nie krank-hat noch ihre Zähne. War in meinem Alter auch ein wenig proper,jetzt aber schlank. Meine Mutter war schon immer schlank, hat Blutwerte wie ein Kind. Ich hatte vor einigen Jahren Werte wie ein junges Mädchen, aber dann stieg-denke mit dem Gewicht-der Cholesterinwert. Früher überwog der gute,nun der schlechte.

Auch hatte ich letztes Jahr(genau vor einem Jahr) Gebärmutterkrebs. Mir mußte die Gebärmutter und beide Eierstöcke entfernt werden. Der Krebs war zum Glück nicht in die äußeren Schichten gewandert, ist eher nach innen gewachsen.

Das hat mich auch sehr geschockt. Aber nun möchte ich und muß mein Lebenstil wieder ändern. Wie gesagt, habe mit dem Sport begonnen,bin seit August bei einem Fitnesstudio(mache Geräte, Aquafitnes und Pilates).Zu Hause habe ich ein 'Trampolin und arbeite mit der X-Roll(Faszientraining).

Hat nun jemand für mich die Einsteigeridee, um meinen Plan umzusetzen. Habe mir hochwertiges Eiweißpulver geholt. So ein Shake kann ja den Hieper auf Süßes ausgleichen.

Jedenfalls finde ich die Menthalität des Dr. Strunz super, das ist für mich ein guter Weg. Nun habe ich mich hier einfach mal angemeldet. Habe jetzt auch eine Woche Urlaub, da kann ich mich mal ein wenig hier einlesen und mir weitere Motivation holen.

Oje, habe ja ganz schön viel geschrieben. Na, vielleicht traut sich ja jemand zu antworten.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag

2 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen