Wie finde ich hier einen Arzt, der für NEMs ist heraus?

  Sie haben  Lesezeichen
Thema Wie finde ich hier einen Arzt, der für NEMs ist heraus?

5 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Beitrag
Veröffentlicht von: Bettina W.
Beiträge: 54
Angemeldet am: 04.01.2014
Veröffentlicht am: 11.03.2014

Hallo Heike, ich habe meinen so gefunden: Orthomolekulare Medizin bzw. Orthomolekularmediziner und meinen Stadtnamen bzw. die PLZ bei Google eingeben. Voila! Dann habe ich mir seine Internet Seite angeschaut und für gut befunden, da er nach Scheuerstuhl und Prof. Lee mit bioidentischen Hormonen arbeitet. Dann habe ich ihn angemailt, ob er sich mit Nitrosativem Stress und Mitochondrienpathie auskenne. Seine Antwortmail: Ja.... Da habe ich einen Termin ausgemacht. Viel Glück! LG, Bettina

Gefällt Mir Button
1 Person gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Heike A.
Beiträge: 46
Angemeldet am: 24.02.2009
Veröffentlicht am: 11.03.2014

@Martina: Nordhessen so grob Raum Kassel @Rowena: Danke für den Tipp! Da werd ich gleich mal nachschauen. LG Heike

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Roschee
Beiträge: 414
Angemeldet am: 08.07.2002
Veröffentlicht am: 11.03.2014

Meinem ehemaligen Hausarzt erging es ähnlich wie dem Pharmareferenten, den der Doc heute zitierte. Jetzt ist er selbständiger Orthomolekularmediziner Ich muss ihn nun privat bezahlen. Aber das ist es mir wert - er misst alles, was ich möchte, NEMs hält er für unabdingbar und er arbeitet mit einer HP zusammen auf dem Gebiet der Anit Aging Prävention und bioidentischer Hormontherapie. Herausbekommen habe ich das auf der Webseite der Hormonselbsthilfe - ich suchte auch ewig nach einem guten Arzt wegen der Wechseljahre, da Hausarzt und auch Frauenarzt ebenso wie die Endos keine angemessene Hilfe boten. Siuche nach Orthomolekularmediziner aber rechne mit eigenen Kosten, es gibt kaum Ärzte der Schulmedizin, die da zufriedenstellend bewandert sind.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Martina R.
Beiträge: 33
Angemeldet am: 15.05.2013
Veröffentlicht am: 10.03.2014

Hallo Heike, vielleicht solltest du mal angeben aus welcher Ecke du kommst? Viele Grüße Martina

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Heike A.
Beiträge: 46
Angemeldet am: 24.02.2009
Veröffentlicht am: 09.03.2014

Hallo, kann mir jemand einen Rat geben, wie ich den richtigen Arzt finden kann? Mein Hausarzt ist menschlich gesehen toll! Aber er hat die Einstellung, NEM's kann man nehmen.... muss man aber nicht. So und nun lese ich was Dr. Strunz schreibt, aktuell hab ich grad das Buch Frohmedizin neben mir liegen, das Vitaminbuch, das Fettbuch, lese und glaube ihm Wort für Wort. Ich möchte aber jetzt nicht 3 Jahre sparen um einmal zu Dr. Strunz zu fahren, sondern ich möchte mich hier vor Ort checken lassen - ok, mir ist klar, dass ich hier auch fast alles selbst zahlen muss, aber ich könnte hier - wenn ich einen Arzt finde, der dass auch so sieht - in der Folge ja weiter zu ihm gehen und nachmessen oder oder oder.... Aber wie findet man heraus, wie die Ärzte eingestellt sind, ohne sich bei 35 Ärzten ins Wartezimmer zu setzen? Alte Hasen: geht ihr ausschließlich zum Doc oder habt ihr auch noch einen Arzt in Heimatnähe? Ich hab z. B. Hashimoto und nehme 175 µg L-Thyroxin, kein Jod, kein Selen... (? ausser im Shake) meinem Hausarzt ists wurscht ob ich Selentabletten nehme oder nicht... versteht ihr? Ich bin durch das viele Lesen über diese Dinge jetzt unzufrieden mit dem Hausarzt. Wenn ich krank war hat er mir immer gut geholfen bisher - also als "normaler Arzt bei Krankheiten" halte ich viel von ihm... bloss die NEM Sache scheint ihn so gar nicht zu interessieren. Wenn ich mir jetzt "privat" Blut abzapfen lasse und diese Dinge wie Selen, Magnesium, Kupfer, etc.... bestimmen lasse, dann steh ich mit dem Ergebnis dann quasi alleine da. Der geht ja nach den "Referenzwerten des Labors". Oder reicht es aus, wenn ich dann auf eigene Faust die Sachen kaufe und einnehme und wieder messen lasse, dann wüsste ich ja nicht so richtig ob ich vielleicht von irgendwas doch zu viel einnehme, weil ich mich mit Wechselwirkungen, Zusammenspiel dieser Stoffe absolut nicht auskenne... ich hätt da gern einen Arzt an meiner Seite, der das weiß. Habt ihr einen Arzt gefunden, der die Ansichten (und Messungen usw.) von Dr. Strunz teilt? Wenn ja, wie habt ihr ihn gefunden? LG Heike

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag

5 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen