Wie pflegt ihr eure Zähne ?

1 bis 20 von 23
   
Ältester
pro Seite
Seite:
  1. 1
  2. 2
  Sie haben  Lesezeichen
Veröffentlicht von : Huland
Beiträge: 113
Angemeldet am : 26.02.2018
Veröffentlicht am : 21.08.2018
 

Täglich vor dem Zähneputzen (während dem Duschen) 10-15 Minuten 1 gestrichenen EL Xylitol im Mund spülen (Achtung große Speichelproduktion am Anfang)

Danach Zähneputzen mit dem Speichel und einer elektrischen Zahnbürste mit kleinem (!!) Kopf. Meine ist vom .

Als Zahnpasta nehme ich , die ist überschaubar mit den Inhaltsstoffen und es genügt ein linsengroßer Klecks.Alle 4-8 Wochen oder bei Bedarf dann nochmal mit Zahnseide in die Zahnzwischenräume.

 

Seit ca. 5 Jahren wo ich das so handhabe brauchte ich keine zahnärztliche Behandlung mehr. Nur Routinekontrolle und ab und an mal Zahnstein wegmachen lassen durch die Zahnarzthelfer.

 

Veröffentlicht von : Paul T.
Beiträge: 98
Angemeldet am : 30.01.2018
Veröffentlicht am : 21.08.2018
 

2 x am Tag Putzen mit Schallzahnbürste und normaler  Zahnpaste.
Mit Bürstchen und Zahnseide die Zwischenräume säubern.

1 x in der Woche das Fluor-Geele von  über die Nacht. Falls die Zahnhälse mal etwas sensibel sind benutze ich das Fluor-Geele ein paar Tage hintereinander am Abend. Klappt sehr gut.

Veröffentlicht von : Thomas F.
Beiträge: 12
Angemeldet am : 13.11.2014
Veröffentlicht am : 20.08.2018
 

Seit kurzem wird mit einer Schallzahnbürste geputzt, vorher hatte ich eine elektrische Zahnbürste. Nach dem Putzen eine milde Mundspülung und hin und wieder verwende ich Zahnseide. Seit Jahren hatte ich keinen Loch mehr im Zahn. Allerdings hatte ich vor ein paar Jahren die Angewohnheit, beim Putzen zu fest aufzudrücken, so dass meine Zähne sehr empfindlich gegen Warmes und Kaltes wurden. Ich konnte mir das erst nicht erklären, bis der Zahnarzt mich aufklärte. Und mit dieser neuen Schallzahnbürste ist das sowieso ein Thema von gestern, diese Zahnbürste putzt schon fast von allein. 

Veröffentlicht von : SusiNeu
Beiträge: 15
Angemeldet am : 01.02.2017
Veröffentlicht am : 01.02.2017
 

Ich benutze eine Schallzahnbürste und ganz normale Zahnpasta. Das reicht. Gegen Mundgeruch ev. mal Chlorophylltabletten aus der Apotheke probideren

Veröffentlicht von : Markus
Beiträge: 720
Angemeldet am : 25.07.2013
Veröffentlicht am : 24.01.2017
 

@dottie: zum Weissen probier mal reines Curcuma mit einer alten Zahnbürste aus (obacht, ist schon eine Sauerei, das kann färben). Eine Woche lang und dann zieh ein Fazit{#emotions_dlg.laughing}

Veröffentlicht von : Maybe
Beiträge: 125
Angemeldet am : 12.01.2017
Veröffentlicht am : 24.01.2017
 

@Gundula: was für Schadstoffe? Welche genau? allgemein und bezogen auf das Thema? Ich dachte immer unser Leitungswasser ist gut.....  lg

Veröffentlicht von : Maybe
Beiträge: 125
Angemeldet am : 12.01.2017
Veröffentlicht am : 24.01.2017
 

Wow, super Tipps entnehme ich hier! Ich benutze ab und an Baking soda. Schmeckt furchtbar, aber hilft auch sehr gut.( nix für empfindliche Zähne)! Ich werde mal jetzt das H2O2 testen!{#emotions_dlg.laughing}

Veröffentlicht von : Dottie
Beiträge: 9
Angemeldet am : 17.01.2017
Veröffentlicht am : 24.01.2017
 

Ich werde Xzlit dann in nächster Zeit auch ausprobieren. 

Hätte man sonst ein Tipp wie man die Zähne weisser krigen kann?

Veröffentlicht von : Jazzy
Beiträge: 48
Angemeldet am : 30.10.2013
Veröffentlicht am : 23.01.2017
 

Hallo :) 

Ich mache es eigentlich ganz normal, morgens und abends einmal gründlich putzen und dann auch noch Mundwasser benutzen und eine Creme für die Zähne die ich online ( http://gutscheine.welt.de/gutscheine/europa-apotheek/ ) bestelle. Auf jeden Fall aber kann man sich online umschauen, da kann man paar gute Produkte für die Zähne kaufen - man sollte aber auch nicht alles kaufen, am besten vorher einfach paar Meinungen und sowas lesen, dann ist man auf der sicheren Seite :)

Zudem muss ich aber sagen, dass man auch nicht übertreiben soll. Meine Tante arbeitet beim Zahnarzt und die meinte, dass man den Zahnschmelz ganz schnell wegbekommt wenn man zu viele Produkte benutzt.

Veröffentlicht von : Marie-Luise L.
Beiträge: 13
Angemeldet am : 18.10.2006
Veröffentlicht am : 19.01.2017
 

Seit ich vor ein paar Jahren Probleme mit den Zähnen hatte, kaufe ich nur noch Zahncreme mit Xylit. Man soll dann den Mund nur einmal ausspülen ,dann bleibt noch etwas Xylit im Mund.

Ab und zu wende ich das Ölziehen an, mit Kokosöl und ein wenig Xylit. Danach hat man schöne weiße und saubere Zähne. Eine Zahnreinigung erübrigt sich. 

Ernährung natürlich low carb, seit vielen Jahren.

Veröffentlicht von : Ulrike H.
Beiträge: 9
Angemeldet am : 18.01.2017
Veröffentlicht am : 18.01.2017
 

P.S. Xylit verwende ich auch gern und oft. Es schadet empfindlichen Zähnen garantiert nicht. H2O2 wäre mir etwas zu radikal.

Veröffentlicht von : Ulrike H.
Beiträge: 9
Angemeldet am : 18.01.2017
Veröffentlicht am : 18.01.2017
 

Ölziehen ist eine tolle Sache. Ich mach das jeden Tag mit Kokosöl und möchte nicht mehr darauf verzichten.

 

Aber den wirklichen Durchbruch hatte ich schon vorher mit KH-armer Ernährung. Nach der Umstellung haben sich meine wirklich massiven Zahnprobleme (neben anderen Sachen) deutlich gebessert. Nachdem ich dann angefangen habe Vitamine, v.a. viel Vit. C zu essen ist auch das tägliche Zahnfleischbluten weggegangen.

 

Jetzt habe ich schon seit einigen Jahren keine neuen Zahnschäden, das Zahnfleisch ist gesund und scheint nicht weiter zurückzugehen und die empfindlichen Zahnhälse sind, wahrscheinlich durch das Ölziehen, inzwischen recht unempfindlich geworden.

 

Geputzt habe ich die Zähne immer gründlich, früher mit und heute ohne Fluorid, + Zahnseide, aber das wirklich Entscheidende für die Zähne ist nach meiner Erfahrung die Ernährung.

 

LG  Ulrike

Veröffentlicht von : Dottie
Beiträge: 9
Angemeldet am : 17.01.2017
Veröffentlicht am : 17.01.2017
 
Hallo AnjaH!{#emotions_dlg.smile}

Würdest du Xylit auch bei sensiblen Zähnen empfehlen? Ich hatte mehrmals Wurzelbehandlungen und bin mir nicht sicher, ob ich Xylit benutzen kann? Hat jemand Erfahrungen damit?

LG, Dottie

Veröffentlicht von : UlliS
Beiträge: 233
Angemeldet am : 02.08.2003
Veröffentlicht am : 17.01.2017
 

2-3 mal in der Woche spüle ich mir nach den Zähneputzen den Mund mit Wasserstoffsuperoxyd (H2O2)(3%) aus. Das oxidiert alle Bakterien weg. Auch an unzugänglichen Stellen.

Gruß Uli

Veröffentlicht von : Gitti B.
Beiträge: 34
Angemeldet am : 25.11.2016
Veröffentlicht am : 17.01.2017
 

Aha... was sagt ihr zum Ölziehen?

Soll auch gut sein. Macht das wer und kann Erfahrungen beisteuern?

Veröffentlicht von : Robert K.
Beiträge: 1201
Angemeldet am : 14.01.2017
Veröffentlicht am : 15.01.2017
 

Ich benutzte seit 2 Jahren eine Oral-B Pulsonic + Elmex Sensitiv ohne Minze (Gewohnheit). Dazu Abends Zahnseide plus Mundspülung danach. Und was ich nun noch nehme: Molybdän, 150 microgramm je Tag. Und "natürlich" LowCarb-Essen ;)

Veröffentlicht von : Yangfan P.
Beiträge: 21
Angemeldet am : 12.12.2016
Veröffentlicht am : 13.01.2017
 

Ich habe mir jetzt eine elektrische Zahnbürste zugelegt und bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden :)

Veröffentlicht von : Tina H.
Beiträge: 72
Angemeldet am : 07.01.2017
Veröffentlicht am : 11.01.2017
 

Ich wechsel meine Zahnpasta oft. Denttabs hab ich auch schon benutzt und bin begeistert. Und die Firma hat ihren Sitz bei mir um die Ecke, was ich nur zufällig erfuhr!

Veröffentlicht von : Tim B.
Beiträge: 39
Angemeldet am : 07.11.2016
Veröffentlicht am : 11.01.2017
 

Ich pflege eine Zähne ganz herkömmlich mit Zähneputzen und Zahnseide. Was spricht dagegen?

 

Veröffentlicht von : Silvia B.
Beiträge: 122
Angemeldet am : 02.03.2011
Veröffentlicht am : 11.01.2017
 

Hallo Ellie, danke für deinen Hinweis. Ich habe mir die Tabletten bestellt, bin gespannt.

1 bis 20 von 23
   
Ältester
pro Seite
Seite:
  1. 1
  2. 2
  Sie haben  Lesezeichen