Wie schnell wird Vitamin C im Körper abgebaut?

10 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen
Veröffentlicht von : Nils
Beiträge: 394
Angemeldet am : 30.11.2016
Veröffentlicht am : 21.03.2018
 

an den admin

bitte die beiden Postings mit Werbung herausnehmen !

Veröffentlicht von : Martin W
Beiträge: 3
Angemeldet am : 15.03.2018
Veröffentlicht am : 21.03.2018
 

Hallo Roby,

Ich selber benutze und kaufe von LipoLab seit einem Jahr. Vorher habe ich Altrient genommen...das ist aber dann mächtig ins Geld gegangen. Kann nur positives über LipoLab berichten und es ist dazu noch um einiges preisgünstiger als Altrient und viele andere Produkte. Versuch es doch einfach mal...so wie ich, denn jeder Mensch reagiert anders und Du bekommst in einem Forum kaum eine aussagekräftige Auskunft. Darum....versuch es doch einfach mal..

LG Martin W

Veröffentlicht von : Nils
Beiträge: 394
Angemeldet am : 30.11.2016
Veröffentlicht am : 21.03.2018
 

gute Besserung

Es geht mir gut, danke, den Leistenbruch merke ich ja nicht.

Findet ihr meinen Plan hins. der Vit. C-Infusionen okay - also 1 und 2 Tage vor der OP und 6, 7 und 8 Tage danach jeweils 15 g

oder noch früher/ noch länger?

 

Veröffentlicht von : Robert L.
Beiträge: 1
Angemeldet am : 21.03.2018
Veröffentlicht am : 21.03.2018
 

Hallo,

Bekannte haben mich auf das Produkt von LipoLab hingewiesen. Hat jemand damit Erfahrungen sammeln können? Wie ist das Produkt verträglich  Günstig ist es ja, aber das will eben nichts heissen. Wäre um Erfahrungswerte dankbar. www.liposomal-vitaminc.net

Gruss Roby

 

 

Veröffentlicht von : Martin F.
Beiträge: 388
Angemeldet am : 12.12.2017
Veröffentlicht am : 21.03.2018
 

Geh nicht zu hart ins Gericht mit den Herren Doktoren. Die Erfahrungswerte zum Thema Vit C Infusionen sind einfach zu wenig und nicht für jedermann zugänglich. Der Durchschnittsarzt wird sich hier einfach zurückhalten um keine Rechfertigungsschwierigkeiten zu bekommen.

Wir gehen immer davon aus: das muss der doch wissen!! Muss er eben nicht, sonder sollte er.

Letzendlich wissen wirs ja auchnicht genau. Wenn was schiefgeht, wirds beliebig schwierig zu zeigen woran das gelegen haben mag.

Ich drück Dir die Daumen, dass alles klappt und wünsch schon mal im voraus gute Besserung.

Grüße

Martin

Veröffentlicht von : Thorsten St.
Beiträge: 1445
Angemeldet am : 04.06.2014
Veröffentlicht am : 21.03.2018
 

"Der Ascorbinsäurepool des Menschen beträgt bei voller Sättigung etwa 1,5 bis maximal 3 g. ...

wenn dem so wäre, dann wäre der Pool bei Stresssituationen und vergleichbaren Verbräuchen wie bei anderen Säugetieren in kürzester Zeit leer."

Jaein. Ja, der Pool ist bei Dauerstress oft genug leer. Nein, im Gegensatz zu anderen (Säuge)Tieren verfügt der Mensch über ein potentes Vitamin C Recycling (und muss daher nicht die Mengen zuführen, die andere Species in Relation zu ihrem Körpergewicht selber synthetisieren können). Es muss halt nur mit den nötigen Substanzen ausreichend bedient werden (Glukose!).

LG,
Thorsten

Veröffentlicht von : Nils
Beiträge: 394
Angemeldet am : 30.11.2016
Veröffentlicht am : 21.03.2018
 

Danke.

Der Arzt, bei dem ich die Infusionen bekommen soll, war leider zu dämlich, solche Fragen zu beantworten.

Die Leisten-OP ist am Mittwoch nächster Woche, dieser Freitag ist dann wohl zu früh, die 15 g werden bis Mittwoch wahrscheinlich abgebaut sein.

Aber am Montag und am Dienstag vor der OP lasse ich mir jeweils 15 g infundieren - danach geht es wegen der Feiertage leider erst wieder ab dem Dienstag darauf, also 6 Tage nach der OP. Am Mi. und am Do. danach noch mal jeweils 15 g, das müsste dann hoffentlich reichen, oder?

Veröffentlicht von : Martin F.
Beiträge: 388
Angemeldet am : 12.12.2017
Veröffentlicht am : 21.03.2018
 

Der Ascorbinsäurepool des Menschen beträgt bei voller Sättigung etwa 1,5 bis maximal 3 g. ...

wenn dem so wäre, dann wäre der Pool bei Stresssituationen und vergleichbaren Verbräuchen wie bei anderen Säugetieren in kürzester Zeit leer.

Stellt sich die Frage, wie lange es dauert, bis der Körper eine "Überladung" durch Infusion abgebaut hat.

Ich würde hier von der pharmakokinetische Halbwertszeit ausgehen. Bei Vit C Infusionen begleitend zur BEhandlung von Krebs wird ja über mehrere Wochen die Dosis von ca. 15g/Tag auf über 100g/Tag gesteigert.

Diese Steigerung wäre ja wohl nicht nötig, wenn die biologische Halbwertszeit von 10-30 Tagen zugrunde läge.

Denn dann hätte man nach kürzester Zeit mehrere 100g Vit C im Blut.

Insofern würde ich in Abstimmung mit dem behandelnden Arzt schon vorher beginnen und das auch danach fortsetzen.

Fragt sich nur inwieweit die VitC-Menge kontraproduktiv mit der halbwertszeit von anderen Medikamenten reagiert.

z.B. verkürzte pharmakokinetische Halbwertszeit von Schmerz oder Narkosemitteln. Das könnte unangenehm werden.

im Zweifelsfall vielleicht doch erst nach der OP anfangen.

Veröffentlicht von : Nils
Beiträge: 394
Angemeldet am : 30.11.2016
Veröffentlicht am : 20.03.2018
 

Ich habe etwas gefunden, würde mich aber trotzdem über Antworten von euch freuen.

"Aber was passiert nach diesen Reaktionen mit der Ascorbinsäure?

Ihr scheidet täglich 37 % der aufgenommenen Ascorbinsäure unverändert mit dem Harn wieder aus.

Dazu kommen noch 23 % Dehydroascorbinsäure und als ein Abbauprodukt Diketogulonsäure.

Vor allem wird Oxalsäure als Abbauprodukt der Ascorbinsäure ausgeschieden. Die entsteht durch Abspaltung der C-Atome 1 und 2."

http://www.chemieunterricht.de/dc2/asch2/biochem.htm

"Der Mensch verfügt über keine speziellen Speicher für Ascorbinsäure. Jede übermäßige Zufuhr wird nicht resorbiert beziehungsweise fäkal (über den Stuhl) und/ oder renal (über die Niere) eliminiert. Der Ascorbinsäurepool des Menschen beträgt bei voller Sättigung etwa 1,5 bis maximal 3 g. ...

Die biologische Halbwertszeit von Vitamin C variiert aufgrund der homöostatischen Regulation zwischen 10-30 Tagen, während die pharmakokinetische Halbwertszeit im Gegensatz dazu nur durchschnittlich 2,9 Stunden beträgt. ...

Unter normalen Bedingungen werden etwa 3 % des oral aufgenommenen Vitamin C unverändert und/oder in Form von Metaboliten mit dem Stuhl ausgeschieden.

Die fäkale Elimination gewinnt bei hohen Vitamin C-Dosen zunehmend an Bedeutung, sodass bei einer täglichen Zufuhr von > 3 g Vitamin C nichtmetabolisierte Ascorbinsäure größtenteils fäkal (über den Stuhl) und nur zu einem geringen Teil durch glomeruläre Filtration renal (über die Niere) ausgeschieden wird."

http://www.vitalstoff-lexikon.de/Vitamine-A-C-D-E-K/Vitamin-C/

 

Veröffentlicht von : Nils
Beiträge: 394
Angemeldet am : 30.11.2016
Veröffentlicht am : 20.03.2018
 

Weiß jemand, wie schnell Vitamin C im Körper abgebaiut wird?

d.h. wenn man an einem bestimmten Tag operiert wird, ab wann ist es sinnvoll, mit dem Spritzen oder der Infusion (jeweils 15 Gramm) von Vitamin C zu beginnen?

 

 

10 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen