Wie und wo?

  Sie haben  Lesezeichen
Thema Wie und wo?

13 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Beitrag
Veröffentlicht von: Aexa W.
Beiträge: 1174
Angemeldet am: 12.12.2008
Veröffentlicht am: 08.09.2009

50 €/Monat sparen und in 2 Jahren hingehen. Oder 400€-Job und in 3 Monaten hingehen. Oder … oder … oder …

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: René S.
Beiträge: 142
Angemeldet am: 30.09.2008
Veröffentlicht am: 15.06.2009

@Reinhardt: Naja, wenn, dann übertreibe nicht ich, sondern er. Habe ja nur das wiedergegeben, was er mir gesagt hat. Ich würde ihm natürlich auch mehr gönnen. Ich weiß auch nicht, warum er mir das erzählen sollte, wenn es nicht stimmen würde. Auf die Tränendrüse braucht er ja nun nicht zu drücken, ich glaube nicht, daß er am Hugertuch nagt. Und so hat er es ja auch nicht gesagt. Wie gesagt, ich glaubs ihm und das ehrt ihn in meinen Augen noch mehr als ohnehin schon ;-) @Janine: Ja, das gibt es sicherlich. Ich kenne halt nur keinen anderen Arzt, der das macht, ohne zu diskutieren, der nicht fragt, warum ich das will; der mir hinterher auch die Werte erklärt oder der mir davon abraten will. Aber vielleicht kennst Du ja so einen Arzt. Die 1200 Euro waren ja auch das volle Programm, also Froh- und Drohwerte. Dann lässt Du vielleicht erstmal nur die wichtigsten Mineralstoffe und Vitamine messen. Und Omega 3 nicht zu vergessen. Beste Grüße, René

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Janine L.
Beiträge: 4
Angemeldet am: 03.06.2009
Veröffentlicht am: 13.06.2009

Danke schon mal für eure Beiträge... Eine Reise quer durch Deutschland und dann noch Untersuchungen für 1200€ sind momentan leider nicht möglich für mich :-( Gibt es nicht quasi als "Light-Version" die Möglichkeit, von einem Arzt vor Ort Tests durchführen zu lassen? Was sind so die wichtigsten Tests und die "richtigen" Werte?

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Monika W.
Beiträge: 495
Angemeldet am: 27.04.2006
Veröffentlicht am: 12.06.2009

Bei mir auf der Rechnung steht genau 17,43 Euro für den ausführlichen Krankheits- und Befundbericht, der Rest der Kosten sind die Laboruntersuchungen und noch 1,45 Euro Porto. Das anschließende Telefonat (mind. 15 Minuten) ist da noch nicht mal dabei. Also DARAN verdient er nix. Somit ist dann auch klar, wieso die anderen Ärzte das nicht machen, die haben schließlich keine Bücher geschrieben, kein Eiweiß u.s.w. entwickelt und geben keine Seminare, so dass das Geld auf anderen Wegen reinkommt. Dafür kennen Sie aber auch eher selten das Gefühl, dass sie jemand geholfen haben, der sich schon jahrelang mit irgendwelchen Krankheiten rumgequält hat und wo dann endlich Besserung eintritt. Und kriegen dann aber auch nicht täglich 100 Briefe, mit Fragen (die prompt und kostenlos beantwortet werden) und Dankeschöns.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Sünke T.
Beiträge: 34
Angemeldet am: 01.04.2009
Veröffentlicht am: 10.06.2009

Hallo Rene, genau so habe ich Dr. Strunz auch verstanden. Ich denke auch , daß er auf das "bisschen" gar nicht angewiesen ist. Er will uns wirklich nur helfen und anderen was beweisen, sonst glaubts ihm ja keiner. Wir sind die beste Werbung!!!

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Reinhard M.
Beiträge: 1809
Angemeldet am: 04.03.2008
Veröffentlicht am: 10.06.2009

Hallo Rene, nun übertreib mal nicht. Ein bisschen wird er schon verdienen. Schließlich ist das Labor eine ARGE Dr. Strunz/Dr. Kübler und einige Untersuchungen macht er überhaupt selber. Abgesehen davon würde ich ihm auch mehr gönnen.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: René S.
Beiträge: 142
Angemeldet am: 30.09.2008
Veröffentlicht am: 09.06.2009

Mmhhh.. also ich bin der Meinung, daß er da nicht besonder viel dran verdient. Das meiste bekommt das Labor, das ja nicht ihm gehört. Somit bezahlt man für seine Erfahrung und das Wissen eigentlich fast nix. Und zu mir hat er sinngemäß gesagt, daß er gar nichts daran verdient. im Gegenteil, er legt noch drauf. Er macht das, weil es sonst niemand in Deutschland macht und ihm die Menschen wichtig sind. Und weil er natürlich andere Einnahmen hat und nicht von der Praxis leben muss. Haltet mich für blauäugig, aber ich glaubs ihm. Ich hab ihm dabei in die Augen gesehen. Also gelogen war das nicht. Gruß, René

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Aexa W.
Beiträge: 1174
Angemeldet am: 12.12.2008
Veröffentlicht am: 08.06.2009

Ruf an und man wird es dir sagen: 1200 €. Du bezahlst seine Erfahrung und sein Wissen … ;)

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Janine L.
Beiträge: 4
Angemeldet am: 03.06.2009
Veröffentlicht am: 05.06.2009

Was muss ich denn "ansparen" für einen Besuch bei Dr. Strunz? ;-) In den meisten seiner Bücher habe ich schon gelesen, bin aber eher verwirrt auf Grund der vielen Zahlen, Werte und Empfehlungen, ich bin eben kein Mediziner! Gibt es denn quer durch Deutschland Mediziner, die ähnlich empfehlenswert sind?

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Aexa W.
Beiträge: 1174
Angemeldet am: 12.12.2008
Veröffentlicht am: 05.06.2009

Am einfachsten beim Dr. Strunz. Ansonsten nimm dir ein WE Zeit und arbeite seine Bücher durch - dann hast du die Werte. Günstig ist es ohnehin nicht, ein Aminogramm zu erstellen ... und die Interpretation … hm … Alles Gute und berichte bitte!

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Heike S.
Beiträge: 519
Angemeldet am: 08.09.2008
Veröffentlicht am: 05.06.2009

hallo Janine, wenn du das Geld hast geh auf jeden Fall zum Doc.!! Ich hatte es bisher noch nicht:-( aber ich arbeite dran;-) Ich nehme 2VitaMineral u. 2VitaMag, sowie 4-6Omega3 Kapseln über den Tag je nach bedarf. Morgens gibts den EWDrink u.3MAP als Mahlzeit bevor ich auf Arbeit gehe. Alle Produkte aus dem Shop hier! Ansonsten viel EW, kaum KH und fühl mich damit recht wohl. Ich denke, wenn du erst mal eine Grundversorgung verdoppelst, dann wirds schon besser.Mag ist immer gut weil immer zuwenig. Am sichersten ist jedoch messen!! Schau mal hier in den Beiträgen unter Blut..., da kannst du viele Tips und tw. auch Ärtzte-Empf. lesen. Liebe Grüße Heike

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Reinhard M.
Beiträge: 1809
Angemeldet am: 04.03.2008
Veröffentlicht am: 04.06.2009

Hallo Janine, fahr zu Dr. Strunz. Es lohnt sich.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Janine L.
Beiträge: 4
Angemeldet am: 03.06.2009
Veröffentlicht am: 03.06.2009

Hallo, mein 1. Beitrag hier... Ich nehme schon über längere Zeit Nahrungsergänzungsmittel, aber habe das Gefühl, nicht wirklich was damit zu bewirken. Ich denke mal, ich sollte erst mal meinen Bedarf feststellen, aber damit tue ich mich etwas schwer. Meine Frage: Was muss ich testen/untersuchen lassen, um meine Mängel zu finden und meinen Bedarf zu ermitteln? Wo kann ich das testen lassen bzw. von wem? Wer kann mir dann anhand meiner Werte ein Programm zusammen stellen? Meine Hausärztin ist da wohl keine große Hilfe... LG und schon mal danke für eure Postings Janine

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag

13 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen