Wie viel Aminosäuren speichern die Muskeln?

  Sie haben  Lesezeichen
Thema Wie viel Aminosäuren speichern die Muskeln?

11 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Beitrag
Veröffentlicht von: Roschee
Beiträge: 414
Angemeldet am: 08.07.2002
Veröffentlicht am: 01.03.2012

Liebe Christiane, Danke Dir für Deine anteilnehmenden Worte. Die Reduktion des Körperfettanteils ist auch noch so eine Sache und mir ist klar, dass das Zeit braucht, weil ich kaum Veränderungen sehe auf der Fettmess-Waage. Das bewerte ich aber nicht über, weil mir schon klar ist, wie ungenau die meisten Messmethoden sind. Ich freu mich auf den Frühling, da ist es abends nicht mehr dunkel wenn ich laufen gehe....

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Dr.Christiane S.
Beiträge: 49
Angemeldet am: 06.02.2012
Veröffentlicht am: 29.02.2012

Hallo Rowena, ich finde eine Gewichtsreduktion von 2,5 kg in 7 Tagen recht beachtlich. Bei mir ging es nie um Gewichtsreduktion,ich habe aber meinen Körperfettanteil von 26% auf 11% reduziert mit seht viel hartem Kraft-und Ausdauertraining;verbrauche dadurch auch sehr viel EW.Ich habe für diese Reduktion aber gut 9 Monate benötigt. Man muß sich das einfach ausprobieren wieviel EW, Fett und KH(keine leeren)man benötigt. Diese Faustformeln finde ich nicht besonders ideal,weil wir doch auch alle eine andere Verdauungskapazität haben. Sei nicht ungeduldig und halte nur durch,Du wirst es aber schaffen.Kleine Durchhänger gibt es schon mal,aber jetzt kommt das Früjahr,mehr lichter Tag und da geht vieles wie von alleine. LG Christiane

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Roschee
Beiträge: 414
Angemeldet am: 08.07.2002
Veröffentlicht am: 28.02.2012

@ Christiane Du schreibst am 25.02. u.a." Zuviel EW fault im Darm und zuviele Kohlehydrate werden vergoren,so entsteht das Mistbeet auf dem unsere Zivilisationskrankheiten wachsen und gedeihen. Also zuviel EW macht Dich fett!" Was meinst Du: Könnte das u.a. ein Grund sein, warum ich beim Geheimplan in 7 Tagen nur 2,5 Kilo verloren habe? Vielleicht war die EW Menge für mich einfsch zu zu hoch? Rowena

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Franz U.
Beiträge: 98
Angemeldet am: 12.02.2010
Veröffentlicht am: 27.02.2012

Hallo zusammen, wie viel Eiweis nun tatsächlich in den Muskel eingebaut werden kann, hängt wohl auch davon ab, bis zu welchen Prozentsatz das jeweilige Eiweisprudukt dem anabolen oder katabolen Stoffwechsel folgt. Nachdem jedoch auch bei hochwertigstem Nahrungseiweis nur etwas über 30% (bei Pflanzlichen Eiweis unter 20%) für den anabolen Stoffwechsel zur Verfügung steht, werden somit über 60% des zugeführten Eiweises in Energie oder Stickstoffabbauprodukte umgewandelt. Und diese Energie wird natürlich genauso wie sonst zugeführte KH im Fettdepots eingelagert, sofern sie nicht sofort verbrannt werden können. Die Stickstoffabbauprodukte sind zudem auch noch für eine Übersäuerung des Organismus und weiterer belastender Foktoren mit verantwortlich. Der eigentlichen Proteinsynthese steht daher nur ein geringer Teil des über die Nahrung zugeführten Eiweises zur Verfügung. Nur ... vieviel davon dann wirklich im Muskel eingebaut werden kann, wird wohl auch von entsprechenden Trainingsreizen der Muskel abhängen. Dass Muskelzuwachs nur von Eiweiskonsum alleine und ohne sich zu bewegen stattfindet, kann ich mir nicht so wirklich vorstellen. LG aus Kärnten Franz

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Markus B.
Beiträge: 412
Angemeldet am: 20.10.2010
Veröffentlicht am: 27.02.2012

danke euch beiden für das gute feed-back. nu muss ich mich nicht mehr wundern, wieso ich leicht zugenommen habe die letzten monate. ich hatte wohl so ca. 1.5gr. - 2gr. EW/kg pro tag. mit fast null ausdauersport und nur ganz wenig krafttraining. gäbe es nur doch eine genaue fett- u. muskelwaage. dann könnte man hier die zusammenhänge besser erkennen. so habe ich das immer auf die fehlerhafte messung der waage zurück geführt. laut waage habe ich von gestern auf heute 500gr. fett zugelegt. LOL

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Dr.Christiane S.
Beiträge: 49
Angemeldet am: 06.02.2012
Veröffentlicht am: 25.02.2012

Hallo Markus, ich lebe und arbeite seit 7 Jahren im schönen Kärnten und hier sind die Mayr-Ärzte etapliert,die auch im Blut messen und sich die meiste Zeit mit der Verdauung befassen. Nach deren Aussage gibt es eine Eiweißmast,die man im Elektronenmikroskop an der Intima(wird dicker und starr) der Blutgefäße gut nachweisen kann. Die kämpfen bei ihren übergewichtigen Patienten gegen zu hohe Eiweißspiegel im Blut. Ich persönlich kann davon nur träumen,habe auch zu niedrige Werte,aber bin geduldig und optimistisch dieses Problem zu lösen,führe täglich ein sehr bewegtes Leben. Jeder Mensch hat eine andere Verdauungskapazität und man sollte einfach ganz individuell herausfinden wieviel EW-Anteil optimal für die tägliche Nahrung ist. Ich bin immer sehr dafür Maß zu halten und nichts zu übertreiben,mit den natürlichen Resourcen sorgsam umgehen. Zuviel EW fault im Darm und zuviele Kohlehydrate werden vergoren,so entsteht das Mistbeet auf dem unsere Zivilisationskrankheiten wachsen und gedeihen. Also zuviel EW macht Dich fett! LG Christiane

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Manfred A.
Beiträge: 900
Angemeldet am: 04.01.2010
Veröffentlicht am: 24.02.2012

Hallo Markus; mit täglichem Nüchternlauf ca 60 min. am aeroben Bereich und 3 x Wöchentlich Krafttraining keine Probleme..... 20 gr. EW am Tag mehr oder weniger ist eher unkritisch; 100gr. sind jedoch mittelfristig kritisch Grüße Manfred

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Markus B.
Beiträge: 412
Angemeldet am: 20.10.2010
Veröffentlicht am: 23.02.2012

@ manfred - danke für die info. 2gr./kg EW, bei dir, mit oder ohne sport? @christiane - ja klar, das wusste ich schon dass der körper sich die glukose selber machen kann, wenn zu wenig da, aber ich wollte wissen ob zuviel EW mich fett machen kann tut es anscheinend..hmmm

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Dr.Christiane S.
Beiträge: 49
Angemeldet am: 06.02.2012
Veröffentlicht am: 23.02.2012

Hallo Markus, ich habe mein Biochemie-Buch des Menschen bemüht und kann Dir folgende Auskunft erteilen: Es gibt glukogene und ketogene Aminosäuren. Die glukogenen AS liefern bei ihrem Abbau Produkte,die noch zu Glukose aufgebaut werden können. Die ketogenen AS dienen der Biosynthese von Fettsäuren und Ketonkörpern. Ketogene AS sind Lysin und Leuzin, glukogen sind Arginin,Histidin,Prolin,Glutamin,Glutamat,Asparagin,Aspartat,Valin,Methionin,Threonin,Alanin,Cystein,Glycin und Serin, glukogen und ketogen sind die AS Tryptophan,Isoleucin,Phenylalanin und Tyrosin. Fazit:wir brauchen keine leeren Kohlenhydrate unser genial erdachter Körper ist in der Lage sich die Glukose,die er benötigt selber zu bilden. LG Christiane

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Manfred A.
Beiträge: 900
Angemeldet am: 04.01.2010
Veröffentlicht am: 22.02.2012

Hallo Markus; das deckt sich mit meinen Erfahrungen; wenn ich zuviel Eiweiß esse, neme ich an Fett zu! Mehr als 2 gr/kg-Körpergewicht werden von meinem Körper als Fett in den Fettdepots gespeichert...., wenn ich sie nicht sofort wieder durch Bewegung verbrenne... . Sprich: WEnn du soviel EW isst, mußt du dich auch deutlich verstärkt sportlich betätigen, um die Energie des EW zu verbrauchen. Insofern muß ich aus eigener ERfahrung sagen, dass man mit einer extrem eiweißreichen Ernährung auch zunimmt...., insbesondere wenn die jeweiligen Eiweißportionen sehr umfangreich sind. ALlso 3 Mahlzeiten mit je 150 gr. Eiweiß sind viel schlimmer als 6 Mahlzieten mit je 50 gr. Eiweiß... Letzlich landet ein Großteil der überschüssigen Energie im Energiespeicher Fett... . Grüße Manfred

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Markus B.
Beiträge: 412
Angemeldet am: 20.10.2010
Veröffentlicht am: 21.02.2012

news vom 30.08.2006 da steht: Seine Kernaussage: Die Eiweißsynthese im Muskel flacht zwar ab einem bestimmten Punkt der Eiweißzufuhr etwas ab. Aber selbst bei einer extrem hohen Eiweißzufuhr von bis zu 4 Gramm pro Kilogramm Körpergewicht werden immer nochzusätzlich, nämlich 20 % des Eiweißes in die Muskeln transportiert und wirken dort aufbauend! 4 Gramm - das ist dreimal so viel Eiweiß, wie wir normalerweise in der Ernährung haben. Bodybuilder wissen das seit 30 Jahren. Das sind eben Praktiker. Wichtig: Solche Megamengen Eiweiß von 4 Gramm pro Kilogramm Körpergewicht empfehlen wir auf keinen Fall! Warum? 80 % des eingenommenen Eiweißes wird dann zu Energie verbrannt. Und Eiweiß, jedenfalls bei niedriger biologischer Wertigkeit, verbrennt nicht sauber, sondern hinterlässt Harnstoff, der entsorgt werden muss. Das wäre auf Dauer nicht gut. das führt mich zu den fragenk, die ich mir immer wieder stelle u. z.t. hier gestellt hatte, aber ohne wirklich gute antworten: 1. 80 % des eingenommenen Eiweißes wird dann zu Energie verbrannt ->> was für energie? eingelagert als zucker oder fett? ... ist das das, was hier so oft als verzuckern bei zu viel EW erkärt wurde?

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag

11 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen