Wieder Migräne in der Schwangerschaft

  Sie haben  Lesezeichen
Thema Wieder Migräne in der Schwangerschaft

5 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Beitrag
Veröffentlicht von: Oliver R.
Beiträge: 2
Angemeldet am: 07.08.2014
Veröffentlicht am: 17.12.2015

Hallo! Ich hatte auch in meiner schwangerschaft vor vielen Jahren im letzten Drittel und drei Tage nach der Geburt  migraeneaura. Auch in den ersten Tagen und Wochen nach der Geburt immer mal für einige Minuten. Damals war ich alleingestellt damit denn niemand kannte es und ich denke Magnesium ist eine gute wahl. Nach dervstillzeit bekam ich dann eine Migräne so alle vierwöchentlich zur Periode. 

Dir alles gute und viel Freude mit dem Baby!

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Silvia P.
Beiträge: 59
Angemeldet am: 01.08.2015
Veröffentlicht am: 16.12.2015

Liebe Petra,

 

danke für Deine Erklärung!

Dann bin ich ja beruhigt, wenn die Seh- und Sprechstörungen bereits eindeutig als Bestandteil der Migräne-Aura diagnostiziert wurden.

 

Alles Liebe noch!

Herzliche Grüße, Silvia

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Petra M.
Beiträge: 24
Angemeldet am: 21.11.2010
Veröffentlicht am: 16.12.2015

Liebe Silvia,

 

vielen Dank für deine NAchricht. Da ich früher schon unter Migräne litt, wurden diese neurologischen Ausfälle (Sprach- und Sehstörungen) genauestens untersucht und eindeutig der Migräne zugeordnet. Diese Ausfälle bezeichnet man als Aura. Damit begionnt die Migräne. Das können sogar Taubheitsgefühle und Lähmungserscheinungen sein.

Trotzdem danke für deinen Hinweis!

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Silvia P.
Beiträge: 59
Angemeldet am: 01.08.2015
Veröffentlicht am: 16.12.2015

Liebe Petra,

 

ich möchte Dir auf keinen Fall Angst machen - was Du schilderst, kann auch völlig harmlose Ursachen haben.

Meinen Informationen nach gehören aber Seh- und Sprachstörungen unbedingt von Fachleuten abgeklärt, und zwar rasch. Nicht versuchen, nur selbst zu therapieren und Dich in Foren kundig zu machen.

Die erneut aufgetretene Migräne kann durchaus mit der hormonellen Umstellung während der Schwangerschaft zusammenhängen. Wenn Du Glück hast, ist das nach der Schwangerschaft wieder vorbei.

Alles Gute für Dich!

LG, Silvia

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Petra M.
Beiträge: 24
Angemeldet am: 21.11.2010
Veröffentlicht am: 15.12.2015

Hallo,

 

ich litt jahrelang unter Migräne mit Aura. Durch die tägliche Einnahme von 400mg Magnesiumgranulat habe ich die Migräne in den Griff bekommen.

Nun bin ich in der 34. Woche schwanger. Aufgrund von vorzeitigen Wehen nehme ich 400-800mg Magnesium täglich. Der Bauch wird trotzdem noch immer regelmäßig hart. Letzte Woche dann der Schock. Ich bekam Sehstörungen mit anschließendenden Kopfschmerzen. Nehme seit letzter Woche morgens und abends je 400mg Magnesium (vorher immer 400mg, manchmal 800mg).

Gestern dann das gleiche Spiel, nur 10 mal schlimmer. Sehstörungen und Sprechstörungen von 2 Stunden! Das habe ich noch nie zuvor gehabt. Die Kopfschmerzen sind relativ erträglich im Vergleich zu früher. Aber auch heute sind sie noch nicht weg. Mein Nacken ist auch völlig verspannt. Ich habe dann gestern über den Tag verteilt 1200mg Magnesium genommen und heute morgen auch direkt das erste Tütchen mit 400mg. Habe noch keinen Durchfall bekommen.

 

Was meint ihr? Liegt es an den Hormonen und ich muss es in der Schwangerschaft einfach aushalten? Oder könnte sich mein Magnesiumbedarf extrem erhöht haben? Habe Angst, dass ich nochmal einen Anfall bekomme. Diese Seh- und Sprechstärungen versetzen mich immer in Panik. Schmerztabletten darf ich ja momentan nicht nehmen (Paracetamol dürfte ich, aber die wirken sowieso nicht). Hab gestern einfach eine Ibu 400 genommen, aber das hat nichts bewirkt.

 

Vielen Dank schonmal

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag

5 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen