Winterdepression

  Sie haben  Lesezeichen
Thema Winterdepression

18 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Beitrag
Veröffentlicht von: Julia S.
Beiträge: 149
Angemeldet am: 20.10.2011
Veröffentlicht am: 10.10.2012

Hallo Sylvie, mein Sonnenaufgangswecker stört mich nicht, er ist ganz klein und steht unauffällig zwischen meinen Büchern im Regal.Und es ist wie im Sommer, da stört mich der Sonnenaufgang auch nicht. Wenn ich frei hab, brauch ich den Wecker nicht und im Sommer sowieso nicht.Das Licht ist nicht so, wie wenn jemand den Lichtschalter betätigt, sondern es ist erst dämmerig und wird dann gaaanz langsam heller und die Lichtfarben sind sehr schön, eben wie Tageslicht, blendet nicht. Ich werde auch nicht unbedingt hellwach davon, dazu brauchts dann doch Weckerklingeln, aber ich bin dann schon irgendwie wacher. Bischen schwer zu erklären, hilft bestimmt auch nicht jedem. Mich stimmt diese Art aufzuwachen fröhlich, ausprobieren lohnt sich und der Wecker kostet kein Vermögen. Sanft geweckte Grüße Julia

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Ralf B.
Beiträge: 174
Angemeldet am: 10.06.2009
Veröffentlicht am: 10.10.2012

Bernd, Du kannst Opfer oder Täter sein; man erkennt sie an ihrer Sprache. Opfer erklären Dir immer was warum nicht geht, oft getarnt als clevere Fragen - Täter suchen nach Wegen, um Ziele zu erreichen und schlagen Lösungen vor. Kleine Hilfestellung zum Thema Tageslichtlampen im Büro: - Vorschlag machen im betrieblichen Vorschlagswesen - Dem Chef den wirtschaftlichen Nutzen aufzeigen (siehe Beitrag von Julia) - Dem Hausmeister ein Bier spendieren und die Röhre "heimlich" wechseln lassen - Den Betriebsrat nutzen - Den Betriebsarzt nutzen - Die Kollegen überzeugen und mobilisieren und gemeinsam Druck machen - Ein Lampengeschäft bitten, einen Pilotbetrieb zu sponsorn mit Aussicht auf einen grossen Auftrag - etc etc Du hast tausend Möglichkeiten. Du musst es nur tun. The world is what you think it is. Ralf

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Andreas G.
Beiträge: 61
Angemeldet am: 23.02.2012
Veröffentlicht am: 10.10.2012

Hallo Julia, das ist ein interessantes Thema, mit dem Licht und der jewiligen Auswirkung auf die Stimmung. Du kommst also mit deinem "Sonnenaufgangswecker " gut zurecht,du hast nicht das Gefühl, dass Du dadurch wertvolle Schlafzeit verlierst? Ich habe von solchen Geräten auch schon gehört, hatte aber immer Bedenken, weil ich dachte, die stören irgendwie die Ruhe im Schlafzimmer? Falsch? Ich werde mich da mal drüber informieren. Mein Mann hat nämlich so eine komische Zeitschaltuhr an eine Stehlampe hingebastelt....brrrrr. Das ist nicht so ideal. Für Niklas Zimmer werde ich auf jeden Fall solche Leuchtmittel kaufen, das kann gar nicht verkehrt sein. Kann mir das auch mal für die Praxis überlegen, vielleicht haben dann die Patienten weniger Angst, wenns an trüben tagen nicht ganz so duster ist. Ja, so kommt man auf Ideen.... @ Bernd, also entweder ich mache etwas falsch, oder das strunzen ist günstiger als den Einkaufswagen mit Prinzenrolle, Fertigpizza und co zu beladen.. Wenn man davon ausgeht, dass Gemüse und Obst sowieso konsumiert werden und ich die KH weglasse, dafür Eiweißpulver zu mir nehme, komme ich ganz gut weg damit. Ich hab mir noch nie die Mühe gemacht das auzurechnen aber ich würde nicht sagen, dass es nur etwas für reiche Leute ist. Über dieses Thema könnte ich (berufsbedingt ) stundenlang lamentieren und skandieren aber das erspar ich Euch ;-) Ich freu kich einfach jetzt mal über den guten Tipp mit dem Licht. Grüßle von erleuchteter Sylvie (nicht Andreas, der isst grade geviertelte und krosse Froschschenkel in China und steht mit einem Bein im Gefängniss weil er die Hände nicht von diesen Fakes lassen kann, die überall angeboten werden.)

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Julia S.
Beiträge: 149
Angemeldet am: 20.10.2011
Veröffentlicht am: 09.10.2012

@Bernd, mein Hauptargument hab ich in einem anderen Beitrag schon genannt. Die Kosten durch erkrankte Mitarbeiter im sog. dunklen Halbjahr sind 105% höher als die Kosten des Beleuchtungswechsel. Der sog. Strunz-Lifestyle ist nur dann teuer, wenn man von einem Extrem ins andere fällt. Hab ich anfangs auch gedacht"Kann ich mir nicht leisten".Dann hab ich mich hingesetzt und gerechnet.Bezahle jetzt das Gleiche wie vorher auch an Lebenshaltungskosten, es gibt ein paar Dinge, die ich mir nicht leisten kann, bzw. leisten will. Das ist aber mit allen Anderen Dingen auch so. Es kommt darauf an, wie jeder seine Schwerpunkte setzt.Vielleicht richtest Du deine Aufmerksamkeit auf die falschen Dinge. Wenn ich mein Leben betrachtet und nur sehe, was ich alles nicht habe,(immer im Vergleich zu irgendwem) ist die Liste verdammt lang. Wenn ich mir aber klar mache, was ich alles habe und schon erreicht habe,ist die Liste doppelt so lang. Think real positive...Julia

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Julia S.
Beiträge: 149
Angemeldet am: 20.10.2011
Veröffentlicht am: 09.10.2012

Hallo Sylvie, mit der Beleuchtung das ist ganz einfach.Ihr braucht nur Tageslicht-Lampen (gibts auch in den Shop mit dem A...)oder tauscht ganz einfach die 'Glühbirnen' (heißen ja jetzt nicht mehr so)also die Leuchtmittel aus. Wichtig ist, es muss das gleiche Spektrum sein wie Tageslicht im Sommer. Achja, gut sortierte Baumärkte haben sowas auch. Ich hab mir vor zwei Jahren auch so'n Wecker gekauft, der imitiert das beginnende Tageslicht, also praktisch den Sonnenaufgang. Eingestelllt auf eine 1/2 Std. vor dem eigentlichen Klingelton wird es so langsam hell im Schlafzimmer, dazu zartes Vogelgezwitscher. Ich freu mich jeden Abend aufs Wecken.Und lies mal über die Wirkung von Farben nach. Manchmal wirkt ein sonnig-gelber Wandanstrich Wunder (Das 3. Kind muss die Farbe natürlich mögen). Danke Michaela, für das positive Feedback, hatte auch nicht damit gerechnet,Erfolg mit dem Verbesserungsvorschlag zu haben. Mein Hauptargument war und ist Kostensenkung durch Prävention.Grade Schichtarbeiter haben im Winter vermehrt mit 'Stimmungsschwankungen' und depressiver Verstimmung zu tun. Und es funktioniert auch noch!!!!!!!!!!! Gut ausgeleuchtete Grüße Julia

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Bernd B.
Beiträge: 227
Angemeldet am: 25.06.2011
Veröffentlicht am: 08.10.2012

@ Andreas es geht mir einfach um den gesamten "Strunz-Lifestyle", wie er aus den Tipps in den News heraus spricht. ALSO um die Dinge, die Dr Strunz als gut, wichtig etc hinstellt - und bei denen ich mich oft frage, wie diese Ideen (so schön und gut sie sein mögen) letzten Endes praktisch lebbar sein sollen. z.B., wie soll der Verzicht auf Kohlenhydrate finanziell umsetzbar sein; wo sollen all die Eiweißträger (Fisch, Fleisch etc) herkommen (wie soll das ökologisch und sozial lebbar sein); oder eben: wie soll die Sache mit den (ebenfalls wieder teuren) Vollspektrum-Lichtröhren in einem normalen Büro machbar sein. Schon klar, dass die meisten hier diese Gedanken nicht nachvollziehen können.... aber das sind halt so Fragen die sich mir stellen

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Bernd B.
Beiträge: 227
Angemeldet am: 25.06.2011
Veröffentlicht am: 08.10.2012

@ Julia gefällt mir! Wie hast denn das erreicht? Gab doch sicher Diskussionen wegen der Kosten (Vollspektrumröhren sind ja nun nicht gerade billig)?

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Maritta R.
Beiträge: 375
Angemeldet am: 20.01.2009
Veröffentlicht am: 08.10.2012

Hallo Sylvie, es ging um die news von Dr. Strunz vom 28.09. Winterdepression und die Selbsthilfe des Läufers mittels sonnenlichtgleichender Lichtfarbe. Insofern strunzen, weil der Doc mit forever young ein (anderes) Lebensgefühl eröffnet und vermitteln will. Das Oben-und-unten Thema kam von Bernd, der meint, nur die da oben (wer immer das ist) können die Hinweise des Doc umsetzen. Die unten sind nur noch in der Lage das Licht auszumachen :) Deine lichttechnischen Fragen kann ich leider nicht beantworten. Liebe Grüße Maritta

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Andreas G.
Beiträge: 61
Angemeldet am: 23.02.2012
Veröffentlicht am: 06.10.2012

Hm...das bringt mich aber auf nen Gedanken? Bei uns ist eines der Kinderzimmer zur Nordseite hin, leider auch noch halbes Souterrain, Hanglage. Also richtig ungünstig von den Lichtverhältnissen her. Seit unser 3. Kind (vor 3,5 Jahren) geboren wurde, mach ich mir Gewissensbisse weil der "Nachzügler " so ein doofes Zimmer hat, während die beiden Schwestern wohlvergnügt in ihren sonnendurchfluteten Südzimmern spielen.... Leider lässt unser Haus keine andere (sinnvolle) Verteilung zu. Aber wenn ich das jetzt lese mit dieser Lichtfarbe wie Sonnenlicht, frage ich mich, ob das vielleicht was wäre für das benachteiligte Zimmer? Wie funktioniert denn das? Müssen das Neonröhren sein?? Was hat das überhaupt mit oben und unten zu tun? Hat das was mit dem strunzen zu tun? Ratlose Grüße von Sylvie (recht oben ;-) aber trotzdem nett)

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Michaela W.
Beiträge: 1653
Angemeldet am: 19.11.2008
Veröffentlicht am: 05.10.2012

Die Geschichte von Julia finde ich gut. Ich bin manchmal auch sehr überrascht, was in der Firma so alles umgesetzt wird, wenn man sich nur mal traut, einen Verbesserungsvorschlag zu machen. Dinge zu verändern erfordert Mut und ist viel aufwändiger, als einfach nur da zu hocken, und sich still in sich hinein zu ärgern, oder in Internetforen rumzulästern. Wer für sich selbst einsteht ist keine "kleine" Krankenschwester, sondern in meinen Augen eindeutig "oben". LG, Michaela

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Julia S.
Beiträge: 149
Angemeldet am: 20.10.2011
Veröffentlicht am: 04.10.2012

Hallo Du ewiger Nörgler, bin nur 'ne kleine Krankenschwester und wir haben in gesamten Bereich, indem ich tätig bin, die Neonröhren ausgetauscht. Auf die Empfehlung der kleinen Krankenschwester hin haben die da Oben das sogar bezahlt. Potz Blitz!!!!!!!!!!!!!! Julia

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Hans W.
Beiträge: 89
Angemeldet am: 25.02.2010
Veröffentlicht am: 04.10.2012

Hi Bernd, es gibt auch Lichttherapiegeräte für zuhause, man muss nicht gleich seine Beleuchtung komplett tauschen. Viele Grüße, Hans

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Claudia S.
Beiträge: 138
Angemeldet am: 25.07.2012
Veröffentlicht am: 04.10.2012

Mensch Bernd, sei doch ein bisschen kreativ... Ich arbeite nicht "oben" - aber ich habe mir von Ph... ein Lämpchen geholt, gehe ab und zu in ein gutes Sonnenstudio und ergänze Vitamin D. Und wenn mich jemand schräg anguckt, dann ist es eben so, das ist mir doch egal. Wir sind doch erwachsene Leute! Kopf hoch, benutze Deine Ideen! LG Claudia

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Maritta R.
Beiträge: 375
Angemeldet am: 20.01.2009
Veröffentlicht am: 04.10.2012

Lieber Bernd, fast muss ich lächeln. Das war wieder so n typisches Bernd-Posting :) Ich lese da so viele "Baustellen" heraus. 1. du fokussierst oft auf Zweifel und Suche, was könnte nicht stimmen 2. du begrenzt dich dahingehend, dass du viele Möglichkeiten nicht in dein Leben lässt 3. was ist lebensfremd? dass Sonnenlicht sich auf unsere Stimmung positiv auswirkt? oder ist der Tausch der Neonröhre lebensfremd, weil es 50% von uns vielleicht nicht am Arbeitsplatz umsetzen können? Du hast ja auch noch ein zu Hause, an dem tot-sicher ungünstige Beleuchtung oder Elektrosmog für Unbehagen sorgten. auch wenn du erst mal nicht auf die Idee kommst, dass das die Ursache sein könnte. 4. mag als sozial erscheinen, wenn du dir um die kleine Sekretärin Sorgen machst, aber immer noch fangen Veränderungen (auch für andere) auch ohne egoistisch zu sein, bei dir selbst an. 5. wenn du von "OBEN" und "UNTEN" schreibst, hast du Recht im Sinne des Polaritätsgesetzes :) Aber warum schreibst du das? Ich lese: Bernd fühlt sich als einer der "UNTEN" ist. Und warum der Appell an uns LIEBEN LEUTE? Sollen wir uns da auch einordnen und den Strunz reden lassen, weil der ja nur für die da "OBEN" Gutes tun kann? Ich arbeite auch in einem Büro mit Neonröhren, aber das liegt zum Glück nicht in einem Keller, so dass das Licht im Sommer gar nicht und im Winter nicht den ganzen Tag brennen muss. Und ich habe einen Feierabend (den die da "OBEN" vielleicht nicht haben, weil sie kreative Höchstleistung "rund um die Uhr" bringen müssen, um "OBEN" zu bleiben?) Ich würde sagen, dein Lebensgefühl sagt dir, ob du "OBEN" oder "UNTEN" bist. In dem Sinne, bleib noch ein bisschen da, hier bei Strunz. Ich denke, du kannst für dich noch eine Menge mitnehmen :) Sonnige Erleuchtung, mein Lieber Maritta

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Michaela W.
Beiträge: 1653
Angemeldet am: 19.11.2008
Veröffentlicht am: 04.10.2012

Wenn das im Büro aus irgendwelchen Gründen nicht sinnvoll erscheint, würde ich vorschlagen, in der Mittagspause an die frische Luft zu gehen, und während der dunklen Morgen- und Abendstunden zu Hause ein Tageslichtgerät zu benutzen. Das eignet sich auch gut für die tägliche Meditation. So mach ich's. Bernd, es gibt nicht nur oben und unten, schwarz und weiß. Bitte ein wenig kreativer sein und bunter denken! LG, Michaela

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Karola S.
Beiträge: 156
Angemeldet am: 20.03.2011
Veröffentlicht am: 04.10.2012

Sind wir jetzt bei der Klasseneinteilung? Also ich kenne einige aus der "Arbeiterklasse" die strunzen, sind gut drauf und fühlen sich überhaupt nicht "unten". Und die anderen die ich kenne, die nicht strunzen, sind meistens Raucher. Ist also viel finanzielles Potenzial für gesunde Lebensweise vorhanden. Übrigens kann bei uns jeder seine Neonröhre wechseln wenn er will. Du nicht?

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Reinhard M.
Beiträge: 1809
Angemeldet am: 04.03.2008
Veröffentlicht am: 04.10.2012

Hallo Bernd, tolle Weisheiten gibst du da von dir. Dann bleib halt du unten. Wir wollen alle nach oben. Da ist die Luft besser.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Bernd B.
Beiträge: 227
Angemeldet am: 25.06.2011
Veröffentlicht am: 03.10.2012

bekomm ich auch, wenn ich sowas les: "hat in seinem Büro die übliche Neonröhre ersetzt durch Leuchtkörper mit "einer dem Sonnenlicht gleichenden Lichtfarbe". " DAs ist doch wiedermal völlig lebensfremd. Will nicht wissen, was meine Kollegen und mein Chef sagen würden, wenn ICH mit so ner Idee ankäme. Mehr und mehr frag ich mich, was die "Strunzler" eigentlich für ein Leben führen?? Sind die alle selbständig oder im Top-Management? Was ist mit der kleinen Sekretärin, dem einfachen Angestellten? Wie passt das mit Strunz zusammen? LIEBE LEUTE! Es KÖNNEN nicht alle "OBEN" sein. Und Achtung: wer "OBEN" ist, der kann nur deshalb dort sein, weil viele viele viele UNTEN sind!!!

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag

18 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen