Wo bleibt der Flow?

  Sie haben  Lesezeichen
Thema Wo bleibt der Flow?

4 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Beitrag
Veröffentlicht von: Angelika P.
Beiträge: 17
Angemeldet am: 19.09.2002
Veröffentlicht am: 23.09.2002

Danke, Ihr Lieben, ist ja interessant was ihr da so schreibt - dass "Astrid Scharwiess" dazu nicht schweigen kann, war klar, mir ist schon aufgefallen dass du überall deinen Senf dazugibst ;-)) Soso, sagt Strunz zweimal ein und dreimal aus. Also in dem Buch das ich hab mit der cd sagt er dreimal ein und dreimal aus - und wenn ich meine mal schneller laufen zu müssen atme ich sogar im vierer-takt. Lustig ist - als ich noch kein Strunzianer war, da hab ich auch immer kürzer ein - als ausgeatmet... Ach was solls, solange man klarkommt... Aber Musik kann einen wirklich ganz schön vom Atemrhythmus abbringen. Hörst du also nichts, Astrid? DAZU hast du nämlich mal nix gesagt... ;-)))

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Daniela H.
Beiträge: 12
Angemeldet am: 11.09.2002
Veröffentlicht am: 22.09.2002

Schon am zweiten Tag. Vielleicht läufst Du etwas zu langsam. Ich laufe etwa zehn Schläge unterm Grenzpuls, und fühle mich dabei pudelwohl. Du weiß schon, alte Strunz-Regel: zwei Schritte ein und drei Schritte ausatmen. Und so schnell, dass es Dir dabei noch gut geht.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Astrid S.
Beiträge: 71
Angemeldet am: 18.06.2002
Veröffentlicht am: 20.09.2002

Hallo Angelika, ich hab' letztes Jahr im Juli angefangen zu laufen + auch huebsch langsam. Habe erst so nach Weihnachten angefangen schneller zu laufen bzw. bis heute unterschiedlich Tempi zu waehlen, meist auch je nach Tagesform oder wenn ich sehr lange laufe, dann sowieso nur langsam. Ich hatte sowas wie Gluecksgefuehl oder vielleicht auch einen 'Flow' zum ersten Mal bei meinem ersten Wettbewerb: dieses Jahr im Juni bin ich meinen ersten Halbmarathon gelaufen - und das war einfach gigantisch die ganzen 2:20 h, die ich dafuer gebraucht habe! Schon allein am Start die ganzen Menschenmassen und dann entlang der Strecke, die Zuschauer die einen die ganze Zeit ueber angefeuert haben. Das war einfach nur gut!! So beim 'normalen' Joggen hab' ich einfach Spass am Laufen, ich geniesse es, draussen zu sein und mag inzwischen sogar den Winter mit Kaelte, Eis und Schnee, was ich frueher immer gehasst habe. Gruss Astrid

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Angelika P.
Beiträge: 17
Angemeldet am: 19.09.2002
Veröffentlicht am: 19.09.2002

Ich lauf jetzt seit drei Wochen im Schnitt 5 x die Woche, meistens zwischen 30 und 60 Minuten und extrem langsam, wie sichs fürn Anfänger gehört. Obwohl ich hauptsächlich für die Psyche laufen will (ok, ein bißchen auch fürs fett) würde mich Eure Erfahrungen interessieren wann Ihr das erste Mal - wenn schon keinen Flow - aber doch wenigstens ein kleines Glücksgefühl??? - hattet???

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag

4 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen