Worin bestehen die Unterschiede in den NEMs?

  Sie haben  Lesezeichen
Thema Worin bestehen die Unterschiede in den NEMs?

4 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Beitrag
Veröffentlicht von: Karin D.
Beiträge: 42
Angemeldet am: 18.05.2010
Veröffentlicht am: 02.06.2010

Hallo, das klingt auf jeden Fall schlüssig, was ihr dazu schreibt. Zwar nicht mit der Dosierung, denn das ist ja gerade meine Verwirrung, daß man beim Vergleich in Bezug auf die gleiche Menge der Inhalte immer noch einen extremen Preisunterschied hat. Aber es ist sicher noch ein ganz anderer Aspekt, auf welche Weise und wie viel davon auch tatsächlich im Körper landet. Und dazu natürlich ganz wichtig die Zusammensetzung, damit sich die einzelenen Stoffe nicht blockieren, sondern ideal ergänzen. Klingt gut und wäre toll, wenn es das ist. Ich werde dann auch mal das Orthomol austesten. LG Karin

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Marion R.
Beiträge: 35
Angemeldet am: 23.03.2010
Veröffentlicht am: 01.06.2010

Hallo, vielleicht bestehen die Unterschiede in der Aufbereitung. Bei meinem Multivitaminprodukt hier aus dem Shop steht: Durch die flüssige Form wird eine besonders schnelle und gute Resorption erreicht. Marion R.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Marion Z.
Beiträge: 1104
Angemeldet am: 24.09.2008
Veröffentlicht am: 01.06.2010

Hallo Karin, Orthomol und das von Dr. Strunz im Shop erhältliche Multipulver sind die die Deutschland höchst dosierten frei erhältlichen Vitaminprodukte. Sie sind so zusammengestellt, dass sich die Mischung optimal ergänzt. Außerdem gibt es einen großen Unterschied in der Aufnahmefähigkeit dieser Substanzen. Ich persönlich verlasse mich auf Dr. Stunz und seine langjährigen Erfahrungen mit seinen vielen Patienten und nehme ausschließlich die Präparate, die er empfiehlt. Da weiß ich auch (nachgemessen), dass sie ankommen! Das Billigzeugs aus dem Drogeriemarkt kostet auch Geld, aber die Dosierungen sind zu niedrig und wenn Du mehr nehmen musst, um auf die selbe Menge zu kommen, dann bezahlst Du genausoviel wie bei den hochwertigen Produkten, kannst aber nicht sicher sein, dass das Zeugs auch ankommt (falls Du keine Vorher-Nachher-Messung machen lässt). Ach ja, mit den Eiweiß-MAPs gebe ich im Monat ca. 150,-- - 200,-- € aus. Was bist Du bereit für Deine Gesundheit auszugeben? Grüße M.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Karin D.
Beiträge: 42
Angemeldet am: 18.05.2010
Veröffentlicht am: 31.05.2010

Hallo, ich recherchiere gerade intensiv, welche Nahrungsergänzungsmittel mich fitter machen könnten und stoße bei allen Produkten auf zahllose Anbieter und große Preisunterschiede. Kann mir jemand sagen, worin der Unterschied zwischen den Multivitaminprodukten von Dr. Strunz (z.B. Orthomol) und Multivitamin und Mineraltabletten aus der Apotheke besteht? Die Menge an Vitaminen oder anderen Inhalten ist es ja nicht, wenn eine vergleichbare Menge z. B. einmal 0,20 € pro Gabe oder 1,70 € pro Gabe kostet. Ebenso die Produkte zum Thema Omega 3 oder Magnesium... Ich bin gerne bereit, etwas für meine Gesundheit auszugeben. Das ist sie mir wert. Aber wenn ich nicht weiß, wozu ich mehr zahlen soll, wenn das preiswertere Produkt augenscheinlich das gleiche zu bieten hat, bin ich doch jetzt ziemlich verunsichert... Lieben Dank für Erläuterungen zu den Unterschieden! Karin

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag

4 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen