Wundermittel Prolin

  Sie haben  Lesezeichen
Thema Wundermittel Prolin

7 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Beitrag
Veröffentlicht von: Markus
Beiträge: 578
Angemeldet am: 25.07.2013
Veröffentlicht am: 15.01.2015

Rolf, Prolin IST bereits eine Aminosäure und kann im Darm daher nicht weiter aufgespalten werden. Der Körper KANN aus Glutamin Prolin selber herstellen. Daher ist Prolin nicht essentiell. Dummerweise ist die Herstellungsrate von Glutamin in Prolin aber limitiert. Und aus Prolin wiederum wird auch das so segensreiche Arginin synthetisiert. Ist halt blöd, wenn nicht genug Fertigprodukte (Prolin) vorhanden sind und die Synthese vom Glutamin zu Prolin dann den Flaschenhals für den Gewebeumsatz an Haut, Knorpel und Blutgefäßen darstellt. Das nenne ich dann am falschen Ende gespart. Es gibt übrigens genug Polypeptide, die um Dünndarm aufgenommen werden können. In diesem Zusammenhang hier ist etwa Hyaluronsäure von Interesse: radioaktiv markiert geht es erwiesenermassen ins Blut. Siehe: http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC3512263/

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Rolf W.
Beiträge: 166
Angemeldet am: 09.06.2009
Veröffentlicht am: 14.01.2015

@Jay T. Was sich besser anhört, muss noch lange nicht wahr sein. Ich meinte zu wissen, dass Nahrungsproteine im Magen zu Poly- und Oligopeptiden und weiter im Dünndarm zu kleinstmöglichen Bausteinen, einzelnen Aminosäuren, zerlegt werden. Prolin würde demnach im Verdauungstrakt in die beiden Aminosäuren Glutaminsäure und Ornithin aufgespalten werden. Falls das stimmt, kann von "fertigen" Substanzen nicht die Rede sein(?).

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Markus
Beiträge: 578
Angemeldet am: 25.07.2013
Veröffentlicht am: 14.01.2015

Hallo Susanne, wie ich oben bereits schrieb: knorpelige, sehnige Fleischstücke. Du kannst dir natürlich auch einfach Gelatine oder Collagen als Pulver kaufen. Bei Gelenkschmerzen würde es sich sicher anbieten MSM und Astaxanthin noch dazu zu nehmen. PS: deine Magnesium- und Vitamin D-Werte kennnst du?Normalhoch?

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Susanne S.
Beiträge: 4
Angemeldet am: 15.09.2005
Veröffentlicht am: 13.01.2015

Habe die Newsletter von Dr. Strunz über Prolin gelesen. Habe seit einigen Monaten Schmerzen in den Beinen und jetzt sogar in den Kniegelenken.Besonders früh wenn ich aufwache. Wird nach Bewegung besser. Könnte da Prolin helfen und woher bekommt man es? Kann mir dazu jemand Hinweise geben?

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Jay T.
Beiträge: 6
Angemeldet am: 02.07.2014
Veröffentlicht am: 12.01.2015

Das ist schon soweit richtig gedacht, aber "fertige" Substanzen nehmen dem Körper auch viel Arbeit ab, die dann anderswo zur Verfügung steht. Ein sehr wichtiger Aspekt, warum wir in der Evolution da stehen, wo wir sind. Stell dir vor, du hast Hunger und möchtest dir eine Mahlzeit zubereiten. Nach deiner Theorie müsstest du also erstmal losziehen, alle einzelnen Zutaten mühevoll zusammensammeln und vorbereiten, bevor du mit Kochen loslegen kannst. Aber wenn die Vorarbeit schon von jemand anderem erledigt wurde, wem auch immer, kannst du direkt damit anfangen und die gewonnene Zeit anderweitig nutzen. Was hört sich besser an?

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Markus
Beiträge: 578
Angemeldet am: 25.07.2013
Veröffentlicht am: 12.01.2015

Hallo Rolf, kann sie sicher. Aber wie hoch ist denn die Syntheserate? Vor allem: bleibt die immer gleich? Sicher? Im Alter nimmt sie jedenfalls bei den Meisten ab, das sieht man einem ja normalerweise schon an der Gesichtshaut an, dass weniger Collagen produziert wird: Haut und Collagen, das ist doch im Prinzip Prolin, Hydroxyprolin (aus Prolin) und Glycin, zusammengebaut von Vitamin C und Enzymen, die Silizium/Kieselsäure und Kupfer in den Funktionsarmen aufweist. Und aus Prolin gewinnt der Körper auch Arginin- ein Mangel, der im Alter auch oft mit einer dysfunktionaler arteriellen Funktion zusammenfällt, Arginin macht ja NO, das Signalmolekül. Das fehlt dann. Übrigens, Glutathion ist ein Tripeptid, dessen eine Aminosäure eben auch Prolin ist. Also wenn es schon an den Produkten mangelt könnte es eventuell doch schon an deren Edukten liegen, sprich an Prolin (wird selber aus Glutaminsäure, der häufigsten Aminosäure gebildet). Und sich diese direkt zuzuführen dürfte die einfachste Methode sein, einfacher jedenfalls als die Syntheserate messen zu lassen. PS: Prolin liegt in sehr, sehr hohen Mengen in sehnigen, knorpeligen Fleischstücken vor, aber nicht im Steak. Und auch nicht im Ei. Jäger und Sammler essen jedenfalls immer das ganze Tier, nicht nur das Filet; die wissen schon, warum sie nicht herumschnäken...

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Rolf W.
Beiträge: 166
Angemeldet am: 09.06.2009
Veröffentlicht am: 08.01.2015

Aber Prolin ist doch eine nicht-essentielle Aminosäure, die nicht zwingend zugeführt werden muss, sondern vom Körper aus anderen Aminosäuren synthetisiert wird! Wer also genügend von allen Aminosäuren isst (auch mittels Protein-pulver), dann wird der Körper den Eigenbedarf an Prolin selber herstellen (können). Werden also ca. 2g Protein pro kg KG täglich, ergo ca. 150g Proteinpulver aus dem Shop plus NEM plus Mineralien plus Spurenelemente täglich verdrückt, muss doch die Aminobilanz zumindest okay sein und muss nicht noch zusätzlich ein einzelner Stoff zugeführt werden.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag

7 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen