Yoga

  Sie haben  Lesezeichen
Thema Yoga

5 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Beitrag
Veröffentlicht von: Max M.
Beiträge: 83
Angemeldet am: 09.03.2010
Veröffentlicht am: 16.03.2010

Danke für eure Antworten. Von Bikram-Yoga habe ich auch gelesen, ich habe aber auch die Kritik gelesen, dass es zu viel Körperlichkeit und zu wenig Philosophie sei. Straffen, entgiften und Ausdauer erlange ich auch durch Laufen und Krafttraining. Ich werde bei diesem Kundalini-Yogakurs noch bis zum Ende mitmachen. Dann suche ich mir einen Meditationskurs. 1.) Kennt jemand zufällig einen guten Meditationskurs in Hamburg ? (aus Erfahrung, ich weiß selbst, dass man googeln kann) Ich lese gerade "Gesund durch Meditation" von Kabat-Zinn, der empfiehlt Hatha-Yoga. 2.) Hat jemand damit Erfahrung? Schon mal vielen Dank für eure Antworten.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Agena B.
Beiträge: 50
Angemeldet am: 12.01.2010
Veröffentlicht am: 15.03.2010

das stimmt, es gibt sehr unterschiedliche arten von yoga. die frage ist, was illst du mit/durch yoga erreichen? mehr ausdauer, mehr konzentartion, eher in richtung meditation, innere ruhe und ausgeglichenheit, lernen sich weniger ablenken zu lassen, körperdefinition, uswusf ... ich laufe, ich meditiere, und ich muss zugeben dass ich nicht so sehr auf yoga mit viel "geomme" stehe. wenn du bei deinem yoga kurs das gefühl hattest das es zu sehr wie gymnastik ist, also etwas zu "lasch" für dich war, kann ich dir bikram yoga empfehlen. da lernt man auch ziemlich schnell sich auf sich selbst zu konzentrieren und trotzdem die übungen zeitgleich mit den anderen zu vollziehen. ergebnisse (für den körper, die gesundheit, gegen zipperlein, entgiften, straffen, ausdauer) lassen sich schnell erzielen, wenn man es regelmässig macht. aber hier kommt die philosphie schon kürzer als bei manch anderen yoga arten. trotzdem kann ich bikram yoga sehr empfehlen. (90 min im 38° - 40° warmen raum, 26 übungen, athmen, körper von kopf bis fuß einmal durcharbeiten, wirbelsäule, muskeln, sehnen, bändern, einmal komplett durch) VG agena

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Monika W.
Beiträge: 495
Angemeldet am: 27.04.2006
Veröffentlicht am: 10.03.2010

Also Yoga kann so anstrengend sein, dass man einen Runners High bekommt... Es gibt halt verschiedene Arten. Und es besteht ein himmelweiter Unterschied zu Gymnastik. Wenn das bei deinem Kurs nicht deutlich wurde, solltest du mal noch andere testen. Ich fand es wichtig, immer gesagt zu bekommen, wann man wie atmen muss. Ohne diese Hilfe ist es sehr schwierig - man hält oft automatisch die Luft an. Das Wichtigste war der Antrieb von außen, so dass man sich schon ziemlich anstrengen muss - was man ohne einen, der das beobachtet und einen immer wieder antreibt und die Haltung korrigiert, niemals tun würde. Ich habe den Kurs bei Ralph Otto - siehe auch unter Seminare Yoga and Run gemacht. Vergleichbare Qualität habe ich hier in der Gegend noch nirgends gefunden. Für deine Konzentration beim Gewichte stemmen, sollte Yoga eigentlich ideal sein.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Wolfgang B.
Beiträge: 819
Angemeldet am: 09.12.2008
Veröffentlicht am: 10.03.2010

Manchmal mache ich Yoga. Ich schreibe auch in einem Forum. So wie du es beschrieben hast, klingt es gut. Konzentriere dich auf die Atmung, lass die Gedanken kommen und gehen, häng dich nicht dran. Die Philosophie kannst du im Internet nachlesen. mfg - großbuchstaben sind noch zu schwer.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Max M.
Beiträge: 83
Angemeldet am: 09.03.2010
Veröffentlicht am: 09.03.2010

Ich lese hier häufig Empfehlungen für Yoga. Letzte Woche habe ich mit einem Kurs Kundalini-Yoga begonnen in HH bei einem Holländer, der sich Satia Singh nennt. Es war wie ein Gymnastikkurs, nur nicht so anstrengend. Zusätzlich Atemübungen und am Ende Entspannung. Ich bin etwas enttäuscht, denn ich hatte mir zumindest auch eine kleine Philosophie erhofft und gedacht, ich erlerne Meditation. Der Lehrer sagte, man kann sich sowieso nicht auf nichts konzentrieren, also spricht man kleine Mantras. Ich habe keine Vergleiche: Ist der Kurs schlecht oder ist Yoga einfach so ähnlich wie Gymnastik, nur nicht so anstrengend? Ich mache auch Krafttraining und habe das Gefühl, dass ich mich dort genau so - wenn nicht noch mehr - konzentrieren muss auf mich selbst und auf den Augenblick, wenn ich das jeweilige Gewicht optimal lange stemmen will.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag

5 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen