Zahn-Buchtipp

2 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen
Veröffentlicht von : Huland
Beiträge: 47
Angemeldet am : 26.02.2018
Veröffentlicht am : 24.03.2018
 

Habe die ersten beiden Kapitel des Buches überflogen, und wegen desinteresse wieder zugemacht.

Mein Ansatz:

 

Ansatz 1) Tipps umsetzen aus

http://www.ht-mb.de/forum/showthread.php?1070229-Mit-Xylit-gegen-Karies-und-Parodontose-Dreimal-t%E4glich-ein-halber-Teel%F6ffel

Gelernt aus

"Der Einsatz von Xylit in der Kariesprophylaxe" von Kauko K. Mäkinen

 

Kurze Zusammenfassung:

schädliche säureproduzierende Bakterien im Speichel verwecheln Xylit mit dem chemisch ähnlichen Zucker und gehen daran zugrunde. Die Baktis, die nicht sterben verstoffwecheln das Xylit immerhin nur zu einer sehr schwachen Säure im Vergleich zu den üblichen Verdächtigen.

Man könnte auch direkt den Zucker aus der Nahrung weglassen.

Ansatz 2)

auch aus dem o.g. Forum: Das Nutzen einer Zahnbürste mit kleinem Bürstenkopf, damit man überall gut hinkommt. Ich habe eine sehr preisgünstige Eigenmarke aus dem Drogeriemarkt.

Ansatz 3)

In dem Buch mit der ISBN 3867311021 steht, dass mit genug Vitamin K2 das Calcium in Knochen und Zähne eingelagert wird, und sogar Karieslöcher unter Zuhilfenahme von Vitamin A wieder "zuwachsen", denn wie Knochen sind auch Zähne lebendige auf Eiweiss basierende Organe.

 

Seit dem Umsetzen von 1 und 2 musste mein Zahnarzt nicht mehr behandeln. Alle 3 Jahre mal Zahnstein wenn ich das Xylit mal schleifen lasse.
Nummer 3 mache ich erst seit kurzem (NEMS einnehmen)

 

PS: Ich nehms meiner damaligen Zahnärztin echt übel, dass die mir Amalgan reingezimmert hat. Ist natürlich längst wieder draussen.

Veröffentlicht von : Ramona S.
Beiträge: 487
Angemeldet am : 07.06.2011
Veröffentlicht am : 23.12.2017
 

Zahn-Buchtipp

in Anlehnung am unglaublichen letzten Beitrag von Robert:

 

Das vollständige Buch: Zahnarztlügen - Wie der Zahnarzt sie krank behandelt (229 S.)

Ist hier kostenfrei runterladbar: allein mit 75 Texttreffer zu Amalgam und 83 Treffer zu Parodontitis

http://79.170.40.49/watercar.ch/gesundheit/Brandt,Dorothea_u._Hendrickson,Lars-Zahnarztluegen%282010,229S.%29.pdf

2 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen