Zahnschmerzen nach "keine" KH

12 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen
Veröffentlicht von: Manfred A.
Beiträge: 900
Angemeldet am: 04.01.2010
Veröffentlicht am: 29.10.2010
 

Mensch Markus...da hättest du lange deine Zahnhälse einschmieren können.... Leute: Schmerz ist ein deutliches Alarmsignal....... Und Zähne sind besonders empfindlich; wer plötzlich heftige Schmerzen hat sollte auch rasch versierte Hilfe in Anspruch nehmen...... . Grüße Manfred

Veröffentlicht von: Dietmar K.
Beiträge: 13
Angemeldet am: 15.12.2008
Veröffentlicht am: 29.10.2010
 

Hallo Markus, leider hat bisher noch nichts so richtig geholfen. Aber aus unklaren Gründen sind die Schmerzen nicht jeden Tag gleich stark. Es gibt auch Phasen, da spüre ich überhaupt nichts. Ich habe mich aber vielleicht zu absolut geäußert. Es ist nicht auszuschließen, das die Anwendung des Gels auf Dauer ein Besserung bringt. Aber sicherlich nur bei der von mir beschriebenen Anwendungsart. Der Zahnarzt hat übrigens noch ein stärker wirkendes Fluoridgel. Das habe ich mir auch schon mehrmals auftragen lassen. Inzwischen hat der Zahnarzt versuchsweise an einem Zahnhals eine Kunststoffabdeckung aufgeklebt. Mal sehen, ob das zum Erfolg führt.

Veröffentlicht von: Markus B.
Beiträge: 412
Angemeldet am: 20.10.2010
Veröffentlicht am: 28.10.2010
 

also - ich war beim zahnarzt nach fast einer woche die wände hochgehen. höllentortur wie noch nie. hatte mein zahnarzt noch nie erlebt. 7 spritzen zur betäubung, ganzer unterkiefer lahm, die untere hälfte vom gesicht, aber die wurzelbehandlung tat immer noch tierisch weh. vermutung: absterbender nerv. bis jetzt ist es gut..ich hoffe es bleibt so.

Veröffentlicht von: Michaela W.
Beiträge: 1658
Angemeldet am: 19.11.2008
Veröffentlicht am: 28.10.2010
 

Schmerzende Zahnhälse hatte ich auch mal. Mir half dreimal täglich Mundspüllösung mit Olaflur. LG, Michaela

Veröffentlicht von: Markus B.
Beiträge: 412
Angemeldet am: 20.10.2010
Veröffentlicht am: 28.10.2010
 

Dietmar - was hat denn bei dir geholfen?

Veröffentlicht von: Christel B.
Beiträge: 186
Angemeldet am: 12.10.2003
Veröffentlicht am: 28.10.2010
 

Hallo Markus, bei "Kopp Verlag Online" findest Du einen Beitrag zu Rauchen und Zahn(hals)schmerzen. Klar kannst Du nicht an allen Fronten kämpfen...zu den ganzen Lebensumstellungen, die Du gerade durchführst , wird es sehr schwer sein, jetzt auch noch das Rauchen zu lassen. Du bist ganz sicher auf dem richtigen Weg und ich wünsch Dir ganz viel Durchhaltevermögen!! LG Christel

Veröffentlicht von: Dietmar K.
Beiträge: 13
Angemeldet am: 15.12.2008
Veröffentlicht am: 27.10.2010
 

Mit dem Gelee einmal in der Woche Zähne putzen, bringt wenig. Mein Zahnarzt hat mir empfohlen, jeden Abend die schmerzenden Zahnhälse mit Hilfe eines Wattestäbchens mit diesem Gelee einzureiben und über Nacht einwirken lassen bis die Schmerzen weg sind. Bei mir hat das allerdings auch nicht geholfen.

Veröffentlicht von: Markus B.
Beiträge: 412
Angemeldet am: 20.10.2010
Veröffentlicht am: 27.10.2010
 

hi silvia meine interpretation war auch wie die von reinhard, der körper repariert, bessere durchblutung, nerven werden wieder wach etc. darum war ich auch noch nicht beim zahnarzt. ich habe aber grausame schmerzen, immer noch. schubweise, ganz extrem mit ausstrahlung weiss ich wo hin. fehlende KH kann nicht sein, habe ein paar portionen KH genommen, nix verändert. marion - sorry du liegst falsch. obst fast keins gegegessen und wenn dann bananen. z.t. gar nichts gegeseen ausser EW und strunzi-level-1-gemüsebrühe und ein paar nüsse. behandelt mit so allem was es gibt für empfindliche zähne. nützt aber auch da nur kurzfristig. gehe morgen zum zahnarzt, mal schauen, was der findet. ich gehe aber davon aus, dass er nix finden wird. andererseits halte ich das nicht mehr lange so aus. und ich hasse es soviel chemie (schmerztabletten) zu schlucken.

Veröffentlicht von: Marion Z.
Beiträge: 1104
Angemeldet am: 24.09.2008
Veröffentlicht am: 26.10.2010
 

Also ich glaube dass das eher Zufall ist. Was isst Du denn sonst noch? Obst hat ziemlich "ätzende" Säuren. Also wenns daran liegt: Saft draus machen und mit Strohhalm trinken, dann kommt nichts an die Zähne. Versuch doch mal die einschlägigen Zahnpasten, die empfohlen werden. Zum Schutz vor übermäßigem Zahnschmelzabtrag gibt es da noch dieses Gelee von E.... 1 x pro Woche die Zähne damit putzen. Gibts aber nur in der Apotheke. Die Menge an Omega wär ok. Kommt aber auf das Produkt drauf an. M.

Veröffentlicht von: Reinhard M.
Beiträge: 1812
Angemeldet am: 04.03.2008
Veröffentlicht am: 26.10.2010
 

Hallo Markus, dein Körper fängt an zu reparieren. Da hat er wohl die falsche Reihenfolge. Richtig wäre, erst das Zahnfleisch wachsen lassen, dann die Nerven der Zahnhälse.

Veröffentlicht von: Silvia B.
Beiträge: 10
Angemeldet am: 27.11.2009
Veröffentlicht am: 26.10.2010
 

Hallo Markus, mir geht es ebenfalls so. Bisher hatte ich die Verbindung zu den fehlenden KH noch gar nicht hergestellt. Auch ich nehme nun 3g Omega-3 pro Tag zu mir, außerdem 4 Ampullen Orthomolar. Leider habe ich so große Schmerzen, dass ich heute zum Zahnarzt gehen muss. Ich hoffe nicht, dass es an den fehlenden KH liegt. LG

Veröffentlicht von: Markus B.
Beiträge: 412
Angemeldet am: 20.10.2010
Veröffentlicht am: 25.10.2010
 

ich nehme nun seit ca. 10tagen kaum KHe zu mir. ich habe ziemlich freiliegende zahnhälse. und die haben vor 3 tagen angefangen zu schmerzen wie blöd. stossweise, nicht ständig, ich kann aber kaum was knabbern, so weh tut es. ist das zufall oder hat es was mit der neuen ernährung zu tun? ich schlucke viel omega-3 im moment, da das ja auch helfen soll. merke aber keine wirkung, wobei die dosis dürfte auch etwas klein sein, habe nicht nachgerechnet, aber wohl keine 6gr. pro tag.

12 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen