Zerrung

  Sie haben  Lesezeichen
Thema Zerrung

5 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Beitrag
Veröffentlicht von: Monika W.
Beiträge: 495
Angemeldet am: 27.04.2006
Veröffentlicht am: 14.11.2008

Hallo, ich war zwischenzeitlich mal beim Arzt. Hätte ich mir schenken können. Er hat genau das bestätigt, was ich und ihr schon vermutet haben. Die einzige neue Erkenntnis ist nur der Name des Nerves, der betroffen ist "Ischias". Therapie - abwarten, nix schweres heben, eine Dehnübung (Hände vorne zu den Füßen) verboten, wiederkommen wenn es nicht weg geht. Drehbewegung mit dem Bein so wie es mir schon eine Mannschaftskollegin gezeigt hat, die in einer Schweizer Sportklinik arbeitet. ok - mach ich, wird auch immer besser, aber Auto fahren (Auswärtsspiele mit 2 Stunden Fahrt) ist immer noch nicht so doll. Fühl mich auch noch etwas unbeweglich wegen leicht blockierter Wirbel im Lendenbereich - schmerzt aber zum Glück nicht. So lang ich noch Fußball spielen kann, bin ich eh glücklich...

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Kai Uwe S.
Beiträge: 33
Angemeldet am: 02.09.2008
Veröffentlicht am: 19.10.2008

Hallo Monika, sieht für mich eher aus, als wenn du dir bei der Drehung einen Nerv an der Wirbelsäule eingeklemmt hättest. Zumindest spricht der Zugschmerz bis ins Knie für diese Annahme. Nach einiger Zeit nimmt der Körper dann eine Schutzhaltung ein, um den entsprechenden Rückenbereich zu entlasten. Das führt dann zu einer Verkrampfung der umgebenden Rückenmuskulatur. Das tut dann "schweineweh". Nachdem du das nicht so genau zuordnen kannst, scheinst du sonst keine Probleme mit dem Rücken zu haben. Also ich sag mal so, wenn du den Schmerz ertragen kannst, das kannst du auch ruhig etwas laufen, mir hat das immer geholfen. Das lockert die Muskulatur und gibt dem Rückenwirbeln in Verbindung mit etwas Dehn- und Streckgymnastik die Chance von selbst wieder in die richtige Position zu kommen. Wenn der Nerv akut entzündet war, war allerdings an laufen bei mir nicht zu denken. Um die Muskulatur zu lockern helfen solche Rheumasalben, die die Stelle lokal erwärmen. Gelegentlich brennt das Zeug so, dass es vom eigentlichen Schmerz ablenkt. So richtig geholfen hat das glaube ich nie. Wenn es nicht innerhalb von 2 bis 3 Tagen deutlich besser wird, solltest du mal einen Chiropraktiker aufsuchen, der sich das anschaut.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Reinhard M.
Beiträge: 1809
Angemeldet am: 04.03.2008
Veröffentlicht am: 17.10.2008

Hallo Monika, also da würde ich doch mal zum Arzt gehen um die Ursache zu ergründen. Wenn du dann weißt, was es ist, kannst du ja wieder selbst behandeln. Ansonsten: Mein Vater sagt immer: Was kommt das geht auch wieder. :-)))

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Heike S.
Beiträge: 519
Angemeldet am: 08.09.2008
Veröffentlicht am: 17.10.2008

Hallo Moni, Zerrungen oder andere Muskelschmerzen krieg ich meist mit Voltaren und sanftem Dehnen recht schnell in den Griff. Das dehnen aber nur ganz leicht, es darf nicht doll ziehen. Es kann schon mal bis zu 3Tagen dauern, wenn der Schmerz aber nicht abklingt ist sicher der Arzt erstmal das beste. Mir bekommt eher Wärme, viell. mal ein Vollbad zur Entspannung insbes. der gezerrten Muskeln. Gute Besserung:-)

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Monika W.
Beiträge: 495
Angemeldet am: 27.04.2006
Veröffentlicht am: 17.10.2008

Vorletzte Woche habe ich mir eine Zerrung zugezogen. Ich weiß keinen Arzt, der die in der News beschriebenen Aminosäurengemische spritzen kann, also muss es irgendwie auf anderem Weg gehen. Die Stelle der Zerrung (Gesäß, rechts) merke ich beim Laufen nicht, allerdings habe ich beim Sitzen Probleme, weil das sich so anfühlt, als wäre ein Nerv eingeklemmt. Außerdem zieht es irgendwie ständig von oben runter bis zum Knie. So - nachdem ich nun verschiedene widersprüchliche Infos im Internet mir angesehen habe, weiß ich echt nicht mehr was ich machen soll. Kühlen? Wärmen? Schonen? Komplett ruhig stellen? Moderates Bewegen? Salbe, welche? Wie gesagt, lockeres Laufen macht keine zusätzlichen Probleme, da der leichte Zugschmerz immer latent vorhanden ist. Sitzen, vor allem im Auto ist am Schlimmsten, wobei ich deshalb nicht weiß, wenn es nach dem Training (locker und nur alle paar Tage zum Test) etwas schlimmer ist, ob es von der Autofahrt oder dem Training selbst kommt. (Die Verletzung ist beim Fußball passiert - Mitte erste Halbzeit, beim Lossprinten in einer Drehbewegung und da kam ein kurzer heftiger Schmerz wie ein Messerstich. Laufen ging noch gut, Sprint tat weh, hab aber noch bis zum Ende durchgespielt. Am nächsten Tag konnte ich mich allerdings kaum mehr bewegen.) Sollte ich nun schonen oder täglich locker laufen? Gibts ne Salbe oder was anderes, das hilft?

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag

5 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen