Zink, Gesamteiweiss, Testosteron

  Sie haben  Lesezeichen
Thema Zink, Gesamteiweiss, Testosteron

2 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Beitrag
Veröffentlicht von: Angelika B.
Beiträge: 19
Angemeldet am: 22.04.2009
Veröffentlicht am: 23.01.2012

Ohne die Referenzwerte vom Labor kann man überhaupt keine Aussage treffen. Du solltest sie dazu schreiben. Strunz empfiehlt ja - wenn ich es noch richtig im Kopf habe - sowieso die Einnahmen von 25 mg Zink. Kurmäßig sind auch 50 mg Zink über 3 Monate okay.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Henning R.
Beiträge: 43
Angemeldet am: 21.06.2011
Veröffentlicht am: 17.12.2011

Hallo, habe bei meinem Hausarzt einige Blutwerte ermitteln lassen, da ich Kreisrunden Haarausfall habe und mir Dr. Strunz (als Notlösung zur kompletten Blutanalyse) empfolen hat, Gesamteiweiss, Freies Testosteron, Testosteron DH, Zink und Vitamin D messen zu lassen. Das Ergebnis zu Vit. D steht noch aus. Zink im Serum: 1010 mikrogramm/L Lt Strunz Frohmedizin: 1-1,5 mg/Liter Umrechnung sollte ja mal 1000 sein, also ergäbe sich 1,01, also am untersten Rand der strunz´schen Empfelung. Besser wäre doch ein höherer Wert, oder? Sollte ich dann einige Monate 50 mg Zink zu mir nehmen? Gesamteiweiss ist nur 6,93, was mich ein wenig enttäuscht hat, schließlich trinke und esse ich schon recht viel Eiweiss, aber vielleicht dauert das einfach länger oder hat mit dem Zink-Wert zu tun. Dihytdro-Testosteron 43,3 ng/dl Ist das gut? Was ist das freie Testosteron? Bei mir wurde Testosteron gesamt (ECLIA) 5,45 ng/ml gemessen, ist das das freie? Ein großes Blutbild wurde auch gemacht. Bitte um Hilfe. Der Azt war leider am Freitag nicht persönlich da, sodass mir keiner die Werte erklären konnte. Bitte um Hilfe

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag

2 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen