Zu wenig Kohlenydrate?

  Sie haben  Lesezeichen
Thema Zu wenig Kohlenydrate?

16 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Beitrag
Veröffentlicht von: Lisa B.
Beiträge: 546
Angemeldet am: 02.08.2008
Veröffentlicht am: 27.11.2008

Hallo Reinhard, super, dass hilft mir weiter!!! Vielen herzlichen Dank!!! Wenn noch jemand mir mal seinen Tag beschreiben könnte wär ich sehr froh.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Reinhard M.
Beiträge: 1809
Angemeldet am: 04.03.2008
Veröffentlicht am: 26.11.2008

Hallo Lisa, ich bin zwar nicht Henry aber ich dränge dir jetzt trotzdem mal meinen Tagesplan auf: Frühstück: ca. 150 g Magerquark mit Leinöl oder Lebertran, 1 Apfel Mittag: ca. 200 g Fisch oder Fleisch mit Gemüse oder Salat, Nachspeise: kleines Stück (ca. 50 g) Kuchen meiner Frau, meist mit wenig Teig, dafür mehr Pudding, Creme fraiche o. dgl., irgendein Obst. Abends: Wurst oder Käse oder wie Mittag aber ohne Nachspeise. Nüsse, vor allem salzgeröstete Erdnüsse. 2-3 Bier. Dazwischen ca. 6 mal 1 Esslöffel Eiweisspulver.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Lisa B.
Beiträge: 546
Angemeldet am: 02.08.2008
Veröffentlicht am: 25.11.2008

Hallo Henry, ich bin ja seit langem auf der Suche nach dem Grund, weshalb bei mir die Eiweiß-Diät nicht anschlägt und habe den Verdacht, dass es einfach insgesamt zu viele Kalorien sind die ich konsumiere. Deshalb interessiert es mich was andere, die abgenommen haben tagsüber so essen. Wenn ich Dich richtig verstehe isst du morgens zwei Brötchen (ohne Belag, oder welcher Belag?), dann Mittags normal mit KH (oder wie genau) und abends nichts außer Eiweißshake oder so etwas Eiweiß? Stimmt das so? Würdest Du mir bitte detailliert antworten viele Grüße Lisa

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Henry S.
Beiträge: 21
Angemeldet am: 27.05.2008
Veröffentlicht am: 18.11.2008

Also es gibt auch noch dieses Schöne Buch_schlank im Schlaf. Es ist das beste was ich bisher, zu meinem Ernährungsprogramm finden konnte. Morgens gehe ich wie jeder andere auch nicht zum Fleischer, sondern zum Bäcker. Da gibt es 2 Brötchen. Esse mich erstmal satt. Zum Mittag esse ich sowas wie Nudeln oder Suppengemüse, auch mal mehr, sodass ich genug kraft habe um in der Schule konzentriert zu sein, oder Sport zu machen. Muskeln verbrennen leider ungern Eiweiß er liebt Kohlenhydrate. Nachdem ich voll satt bin, trinke ich bis abends Tee, Saft oder Wasser. Abends gibt es noch ne kleine Portion Eiweiß im Shake, oder Geflügel oder auch mal nen Ei. Ich habe auch mal Blähungen, verzichte auf zu viel Eiweiß ich bin ja kein Bodybuilder. Auch Schokolade ist weniger geworden. Mein Sixpack leuchtet mir entgegen, wenn ich morgens in den Spiegel schaue. Ich bin zufrieden.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Reinhard M.
Beiträge: 1809
Angemeldet am: 04.03.2008
Veröffentlicht am: 31.10.2008

Hallo Karel, klar, 70 g nur für Kranke und die die abnehmen wollen. Ansonsten wohl bis 200 g. Dr. Strunz sagt, KH sind nicht essentiell und damit nicht notwendig. Er selbst ißt die KH von Obst. Sonst keine. Na ja, da können schon auch bis 200 g zusammen kommen wenn er z.B. 1 Kilo Obst ißt.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: K M.
Beiträge: 1346
Angemeldet am: 27.07.2008
Veröffentlicht am: 30.10.2008

Hallo Reinhard, das klingt logisch, dass es bei nur 70g Kohlenhydraten zu wenig Insulinanstieg kommt. Es erscheint mir aber eine zu radikale Position für einen gesunden Menschen. Insulin quasi ganz abschaffen zu wollen macht ja auch keinen sinn, oder? Kohlenydrate braucht der Mensch außerdem ebenso wie Eiweiß nur in viel geringeren Mengen als immer behauptet wurde. Bei Strunz habe ich noch nichts von nur 70g Kohlenhydrate gelesen - mit Ausnahme vielleicht einer einzigen Diätwoche, bei der man fettverbrennende Enzyme aktiveren möchte. Ich denke man sollte nicht von einem Extrem ins andere gehen, zumindest dicht dauerhaft. 150 g Kohlenhydrate, die ja auch Strunz für nötigt hält, sind auch noch ganz schön wenig, vergliechen mit früher. Vielleicht eben sogar noch zu wenig, um sich wohl zu fühlen. Vielleicht ist es auch bei nicht bei jedem genau gleich, genau wie sich der Energieverbrauch individuell unterscheidet...

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: K M.
Beiträge: 1346
Angemeldet am: 27.07.2008
Veröffentlicht am: 29.10.2008

Hi Lisa, der Vorteil von Eiweißpulver liegt 1. darin, dass es bei einer Wertigkeit von mindestens 100 ein vollständiges Spektrum essentieller Aminosäuren liefert. Morgends gleich 30-50g davon und der Körper fühlt sich satt, weil er das wichtigste schon hat. 2. Vorteil, es kommt schneller an, da es im in konzentrierter Form zugeführt wird. 3. Vorteil: weniger Kalorien, als in der Form anderer Nahrungsmittel, wie Käse, Fleisch usw. Wenn du es nicht verträgst und dich auch nicht gewöhnst, dann versuche doch mal ein anderes Eiweißprodukt. Ich fahre z.B. sehr gut mit einem auf 100 aufgewerteten Sojaeiweiß, aber es gibt ja viele Sorten/Marken. Übrigens, hatte ich kurzfristig auch etwas Druck im Magen durch die ungewohnte Ernährung, aber dies hat vollständig aufgehört. Ich esse mein Pulver häufig mit Haferflocken vermischt (anstelle der Milch mit 5-10 EL Haferflocken und 2 großen EL Pulver + Wasser) - bekommt mir sehr gut und schmeckt auch gut. Schöne Grüße

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Reinhard M.
Beiträge: 1809
Angemeldet am: 04.03.2008
Veröffentlicht am: 29.10.2008

Hallo Karel, 70 g wurde früher den Zuckerkranken empfohlen. Damit steigt der Insulinspiegel nicht mehr nennenswert. Bei dieser Menge bessern sich auch alle möglichen anderen Krankheiten (s. Dr. Wolfgang Lutz - Leben ohne Brot). Ein gesunder Mensch verträgt, so glaube ich, schon bis zu 200g. Hallo Lisa, also ich würde sagen: Ersetze deinen Schnittkäse mit Fisch und iss den Mittag. Dann sollten sich deine Probleme in Luft auflösen. Auch mit Cola wäre ich vorsichtig. Wer weiss, was da alles drin ist. Vielleicht kommen auch die Blähungen davon.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Lisa B.
Beiträge: 546
Angemeldet am: 02.08.2008
Veröffentlicht am: 28.10.2008

Hallo Reinhard, ich trinke nur kalorienloses (Wasser, Kaffee, Tee, light-cola). Eiweißpulver nehm ich nicht weil ich immer Blähungen krieg. Ich hab bei mir auch schon an Histaminunverträglichkeit gedacht? und es ist kein Tippfehler! Ich esse immer so viel Käse. Ich werd ohne bei meinem Sportpensum einfach nicht satt!!! Deshalb glaub ich auch dass es einfach zu viele kcal so sind, weshalb ich nicht abnehme. Liebe Grüße

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: K M.
Beiträge: 1346
Angemeldet am: 27.07.2008
Veröffentlicht am: 28.10.2008

Hallo Reinhard, ich habe es längere Zeit mit ganz wenig Kohlenhydraten versucht, um mir die Fettverbrennungsenzyme heranzuzüchten. Das scheint auch geklappt zu haben, denn ich habe den Eindruck, dass ich mich inzwischen auch mit weniger Kohlenhydraten nicht mehr so schnell schlapp fühle und mehr Energie verbrauche (also langsamer zunehme). Nur bei 70g K. oder weniger, schlägt es mir dann auf die Stimmung. Auch im neuen Buch von Strunz steht ja, dass das Gehirn 150g Kohlenhydrate am Tag braucht (S.26). Wie kommst du denn auf die 70g? Ich glaube, damit ist nur eine Diätwoche gemeint, um die Kohlenydratspeicher zu leeren. Also ich habe festgestellt, dass ich mit 150-200g Kohlenhydrate gut fahre, wenn ich gleichzeitig viel Eiweiß esse. Dann nehme ich nicht zu und bin gut drauf. Bei weniger, habe ich eigentlich nur noch Heißhunger auf egal was und zwar solang bis genug Kohlenhydrate dabei waren. Eiweißpulver hilft mir dann anscheinend nicht. Also ca 180g Kohlenhydrate im Durchschnitt wären ja immer noch weniger als die Bevölkerungsmehrheit verspeist (250g). Ich bin nicht übergewichtig, aber ich möchte halt mühelos schlank bleiben, keinen Hunger haben und keine Muskeln verlieren, was mir bisher eher schwer gefallen ist - bis ich auf das Pulver gestoßen bin. Nur was die Kohlenhydrate angeht, paßt es nicht so ganz. Weniger Kohlenhydrate stimmt sicherlich, aber so wenig? Schöne Grüße

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Reinhard M.
Beiträge: 1809
Angemeldet am: 04.03.2008
Veröffentlicht am: 27.10.2008

Hallo Lisa, also mal abgesehen von dem halben Kilo Schnittkäse (Schreibfehler?) gibts da nichts, was dein Gewicht halten könnte. Das ist auch nicht zuviel Eiweiss (oder nimmst du zusätzlich Pulver?), Fett oder KH. Was trinkst du denn?

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Lisa B.
Beiträge: 546
Angemeldet am: 02.08.2008
Veröffentlicht am: 24.10.2008

Hallo Reinhard, alsoBeispiel gestern: früh 1 zuchini 400g 1 tomate 100g pute 50g harzerkäse 1 ei mittag 1zuchini stück ingwer 1 tomate 50g schwein 100g käse abends 150g feldsalat 1 zwiebel 500g schnittkäse (10%fett) 300gChampignon 1tasse gelantine 2eßlöffel senf=3g kh 10 mandel 1 ei Ich esse zu viel Eiweiß denk ich mal??? Ich geh jeden Tag laufen 60 min und nicht zu langsam+ halbe std aufs fahrrad und yoga oder pilates oder kung fu??? es sind denk ich zu viele kalorien! beste grüße

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Reinhard M.
Beiträge: 1809
Angemeldet am: 04.03.2008
Veröffentlicht am: 23.10.2008

Hallo Lisa, in Tomaten sind fast keine KH (ich glaube 2%?)! Also, ich denke so eine Liste mit allen Dingen, die du an einem Tag isst und trinkst (mit Gewichtsangaben), wäre doch mal hilfreich.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Lisa B.
Beiträge: 546
Angemeldet am: 02.08.2008
Veröffentlicht am: 22.10.2008

Hallo Karel, ja genau das kenn ich. Ich frag mich warum ich so schwer abnehme obwohl ich fast keine KH esse und wenn ich Hunger habe meist fettarmen Käse, Fleisch oder Fisch etc ??? Also Eiweiß in Mengen!!! Wenn ich jedoch mal was mit mehr KH esse, zB Tomaten geht der Heisshunger weg ???

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Reinhard M.
Beiträge: 1809
Angemeldet am: 04.03.2008
Veröffentlicht am: 22.10.2008

Hallo Karel, mit 150 g liegst du in einem Bereich, der noch eine nennenswerte Erhöhung des Insulinspiegels verursacht. Damit wirst du auch deinen KH-hunger behalten. Dieser verschwindet erst bei 70 g. Dann muss der Körper auf die Nutzung von Keton-körpern statt KH zurück greifen. Dein KH-hunger verschwindet. Allerdings ist die Übergangszeit für einen Neuling -bis die Fettverbennung ordentlich klappt- nicht sehr angenehm. Zu lindern mit Eiweiss.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: K M.
Beiträge: 1346
Angemeldet am: 27.07.2008
Veröffentlicht am: 19.10.2008

Also, ich esse nach meinem eigenen Bedürnis ungefähr 200 Gramm Eiweiß am Tag - , "zufällig" genau so wie Strunz es empfielt. Bei den Kohlenydraten habe ich aber den Eindruck, dass der Tagesbedarf doch über 150g am Tag liegt. Vielleicht bis 200g. Bei weniger fühle ich mich am Ende des Tages gereizt, unruhig und bekomme ebenfalls Fressanfälle. Die gehen immer weiter, wenn ich keine Kohlenhydrate esse, stattdessen z.B. Käse, Fisch, Avokado. Esse ich hingegen sofort 30-50g Kohlenhydrate zusätzlich, egal ob Honig, Zucker pur oder auch 1Tafel Schokolade, dann ist die Unruhe schlagartig vorbei und der Fressanfall auch. Am Ende hätte ich insgesamt weniger Kalorien zu mir genommen, wenn ich gleich mehr Kohlenhydrate gegessen hätte. Ich will nicht bestreiten, dass no-carb in einer Diätwoche sinnvoll sein können, um fettverbrenndende Enzyme zu aktivieren. Aber ich glaube allmählich, es gibt nicht nur einen Proteinhebeleffekt sondern auch Einen Kohlendyrdrathebeleffekt. Das würde bedeuten, man hat solange Hunger, bis der Bedarf an dem jeweilgen Nährstoff gedeckt ist. 150-200g Kohlenhydrate sind ja auch noch weniger als die Deutschen im Durschnitt essen, aber mehr als Strunz empfielt. Hat jemand hier vielleicht vergleichbare Beobachtungen gemacht?

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag

16 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen