Zwar aber vom 17.06.14

2 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen
Veröffentlicht von: Martina M.
Beiträge: 186
Angemeldet am: 18.03.2010
Veröffentlicht am: 20.06.2014
 

Da hast du völlig Recht, nicht zu laufen ist die allerschlechteste Lösung. Wenn man es gewohnt ist, jeden Morgen seine Runde zu drehen, kann man Intensität und Umfang an die Wehwehchen anpassen bis sie wieder weg sind, aber wenn man aufhört, fällt man regelrecht in ein schwarzes Loch...

Veröffentlicht von: Josef M.
Beiträge: 208
Angemeldet am: 05.01.2002
Veröffentlicht am: 17.06.2014
 

"nehmen wir an, Sie bekommen eine Krankheit, eine Leid (Rheuma) nicht in den Griff. Na und? Kümmern Sie sich um den Rest des Körpers" Den Schupser habe ich heute gebraucht. Seit über drei Monaten habe ich nach etwas härteren HIIT-Training und ausufernden Yogastellungen ein Problem im Schambeinbereich. Leistenzerrung, Bruch, Schambeinentzündung, Schambeinermüdungsbruch, Bauchmuskelzerrung. Keine Ahnung. Geht jedenfalls nicht weg. Seit 10 Tagen laufe ich nun nicht mehr, weil ich mir gedacht habe, das könnte vielleicht helfen. Ab morgen werde ich wieder weiterlaufen. Gut,...keine Sprints aber laufen. Hätte eigentlich selber drauf kommen können. Nicht laufen ist jedenfalls auch keine Lösung...:-) jomo

2 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen