Ab 70 geht’s bergauf

24.09.2014
Drucken
 

Sonderbare Vorstellung. Das Sätzchen kennen wir doch ganz anders: „Ab 30 geht’s bergab...“ Ein Faktum. Millionenfach bewiesen. Sie brauchen nur einmal Ihren... Nachbarn anzugucken. Tatsächlich schwindet Muskelmasse, wachsen die Fettpolster nach dem 30ten Lebensjahr. Der Blutdruck steigt langsam an, und mit 60 droht der Schlaganfall. Auch der Blutzucker steigt auf 150 – Augen und Nieren verabschieden sich. Und wenn man dennoch die 70 erreicht hat, plagt einen das Zipperlein. Die Bandscheiben... Zum großen Glück verabschiedet sich etwa zu diesem Zeitpunkt unser Gehirn. Nennt man Demenz. Auf deutsch Verblödung. Und man merkt immer weniger von den eigenen Molesten.

Das war soeben der Normalverlauf beim Normalmenschen. Interessant übrigens: Unsere ganze Medizin ist genau auf diesen Normalmenschen abgestimmt. Und da stimmt sie dann auch. Wenn man freilich...

...wenn man freilich etwas völlig anderes erlebt und auch lebt, stimmt unsere Medizin nicht mehr. Schreibt mir soeben eine junge Dame, die erst mit 70 Jahren aufgewacht ist. Das leben anfängt – aber hören Sie doch bitte in Originalton: 

„Ich habe 8 Wochen täglich viermal Power-Eiweiß und alle anderen Stoffe (Vitamine und Co) genommen. So bin ich richtig fit geworden. 

Ich habe angefangen zu walken und laufe heute täglich früh am Morgen eineinhalb Stunden. Mein Blutdruck hat sich normalisiert, ich nehme keine Tabletten mehr. Ich mache einmal pro Woche Rehasport mit wegen eines Bandscheibenschadens und gehe anschließend in die Sauna. Auch gehe ich zum Seniorentanz, das macht Spaß und soll die Gehirnzellen aktivieren. 

Auch bemühe ich mich...weniger Kohlenhydrate, wenig Industriezucker zu essen. Ich bin schlank und schlanker geworden, hatte schon vorher durch das Eiweißpulver abgenommen. 

Es ist wunderschön, gesund und dabei noch beweglich zu sein im Alter.“

Da schlägt jemand dem Alter, der Schulmedizin ein Schnippchen. Braucht keine Tabletten mehr, wird schlanker, wird beweglich, richtig fit und findet das Ganze wunderschön.

Ich auch. Ist das nicht ein herrlicher Gegenentwurf, ein so völlig anderes Leben als das, was wir täglich in jeder nur denkbaren Zeitschrift vorgekaut bekommen? Mit Zeitschrift übrigens meine ich auch unsere Ärztezeitschriften. Da kommt solch ein Fall einfach nicht vor. Eine Dame also, die mit 70 beginnt, immer jünger zu werden. Und sich darüber auch noch freut.

 
 
 

News Schlagwörter