Also gut.

08.04.2008
Drucken
 

Weil Ihre Reaktion auf den Abdruck eines Briefes in der letzten Woche so zahlreich und fröhlich war, erlaube ich mir, noch einen Text weiter zu geben, der mein Herz berührt.

Natürlich immer mit dem Hintergedanken, Sie zu motivieren. Zu zeigen, dass auch Ihre Probleme sehr wohl lösbar sind. Also gut:

Übrigens, Sie haben mir schon einmal sehr geholfen mit meinem Sohn, der den ganzen Tag singend durch die Gegend läuft - ständig den Fußball am Fuß, Sport ist sein Leben. Und diesem kleinen Kerl wollte der Arzt vor einem Jahr Cholesterinblocker geben. Sie hatten dann sein Blutbild analysiert. Unser Sohn ist ein typischer Strunz-esser und dabei seit Jahren glücklich, zufrieden, ausgeglichen. Ißt er mal mehr Brot oder Süßigkeiten reagiert er mit Durchfall und sagt anschließend "Mama, brauche wieder mehr Obst und Gemüse".

Cholesterinblocker. Einem Kind. Mir graust vor dieser Karikatur einer Medizin. Cholesterinblocker zerstören Muskelgewebe. Stichwort Lipobay. Manche mehr, manche weniger. Finden Sie klein gedruckt im Beipackzettel.

Aber bitte doch nicht bei unseren Kindern!

 
 
 

News Schlagwörter