Amino

14.12.2009
Drucken
 

Auch die Sporternährung erlebt eine Revolution. Einer der vielen, die sich hier verdient gemacht haben, ist der Biologe Dr. W. Feil. Kennen Sie ja aus den Rundbriefen von Peter Greif. Auch Dr. Feil entdeckt Eiweiß. Entdeckt die Aminosäuren. Und schreibt über:

"Die neue Erfolgsstrategie im Sport.
Leistungsfortschritt durch intelligente
Eiweiß-und Aminosäurenaufnahme".

Er macht sich verdient, indem er die Aminosäuren, die entscheidenden, sogar einzeln aufzählt. Essentielle Aminosäuren.

Wie z.B. Leucin, Isoleucin, Valin. Die drei sogenannten BCAA. Ganz entscheidend für körperliche Ausdauer. Auch deshalb, weil sie Vorstufen von Neurotransmittern sind, weil sie im Gehirn bestimmte Gefühle aufbauen, weil sie Zähigkeit, Durchhaltevermögen im Marathon direkt dirigieren.

Die also sollten Sie vermehrt essen. Besser noch: Erst messen. In Ihrem Blut. Brauchen Sie die denn wirklich?

Wenn Sie wüssten, wie oft ich da erschrecke. Bei sogenannten Hochleistungssportlern. Welche Defizite die in diesem Bereich aufweisen. Hochleistungssportler, die also gar nicht wissen, was sie wirklich leisten könnten. Wieviel leistungsfähiger sie wären.

Insgeheim muss ich da schmunzeln. Wenn ich solche Aminosäure-Defizite messe bei Sportlern, die mit mir die 100 km in Biel laufen. Weil ich weiß, wie die - mir sportlich selbstverständlich weit überlegen - von mir geschlagen werden. Auf den letzten 30 Kilometern. Wenn es wirklich drauf ankommt. Wenn es auf die geistige Einstellung ankommt. Auf das Durchhalte-Vermögen.

Dürfen Sie ruhig auf den beruflichen Alltag übertragen. Täglich am Schreibtisch. Von 4:00 bis 23:00. Ohne Pause. Auch Samstags ...

Valin, Leucin, Isoleucin. Sehen Sie, deshalb freue ich mich über Dr. Feil. Der jetzt die Aminosäuren - leider natürlich immer noch neben den Kohlenhydraten - propagiert. Aber auch das wird sich noch ändern.

Ich red ja erst 20 Jahre darüber. Gut Ding brauch Weil.

 
 
 

News Schlagwörter