Anti-aging und forever young

29.03.2006
Drucken
 

Das Thema "forever young" beschäftigt die Menschen, seit es Menschen gibt. Am erfolgreichsten scheinen Menschen zu sein, die gar nicht darüber nachdenken. Mönche z.B. werden uralt und tun bewusst nichts. Freilich viel unbewusst. Es gibt einen einfachen, natürlichen Zugang: Leben Sie wie ein Eskimo. Dann werden Sie uralt. Der Eskimo dürfte wohl 10, 11 Stunden täglich ausdauernd mit seinem Kajak auf dem Meer herumschippern, Robben fangen und die dann auch aufessen. Und gar nichts sonst. Wobei das, was er nicht tut noch wichtiger ist: Er kümmert sich nicht ums Finanzamt und wohl auch nicht um Politik. Das übrigens ist auch das Geheimnis der Mönche.
In kurzen Worten finden Sie dieses Prinzip im Buch „Forever Young - Das Erfolgsprogramm“ beschrieben:
Beweg Dich viel mehr (also 3 Stunden am Tag), iss ausschließlich Leben, d.h. Kost die noch lebt (wie der Eskimo) und lebe glücklich und stressfrei (d.h. bete oder meditiere). Das war`s dann auch.
Weil wir gerade Teil II, nämlich die Ernährung so nicht einhalten können, finden Sie in den forever young Büchern den rohen Fisch aufgebröselt, d.h. das Prinzip der richtigen Ernährung in Einzelteile zerlegt. Heißt dann, iss ausreichend von den 47 essentiellen Stoffen. Das geht mit der europäischen Ernährung überhaupt nicht. Da braucht man Hilfe aus der Apotheke. Zwangsläufig. Das verstehen inzwischen zunehmend sogar unsere Ernährungsexperten. Jetzt kann man aber auch noch aktiv werden und sich um die Hormone kümmern. Bisher haben wir geglaubt, dass die Hormone absinken weil wir älter werden.

Heute denken immer mehr Wissenschafter, dass wir älter werden weil die Hormone absinken. Es gibt genügend uralte Chinesen mit Hormonspiegeln wie bei uns die 20-jährigen.
Der “forever young – Ansatz“ war, die Hormone auf natürliche Weise anzuheben. Also durch Sport und geschickte Ernährung. Natürlich ist bekannt, dass das nur zum Teil geht. Daher der Ansatz von Prof. Huber, Wien oder Anti - Aging Instituten, Hormone zu substituieren. Das klingt zwar fürchterlich, ist aber dann vertretbar, wenn man nachmisst. Wenn man also soviel Hormone gibt, dass immer noch natürliche Spiegel im Blut messbar sind. Also Hormonlevel, die von normalen, jüngeren Menschen erreicht werden.

Im Buch “Frohmedizin“ finden Sie Beispiele von uralten Menschen, die all dieses medizinische Wissen nicht hatten, aber sehr glücklich alt geworden sind. Lesen Sie einfach nach (Bergführer usw., Luis Trenker usw.) Natürlich können wir diese Art zu leben nicht einfach einschalten. Daher brauchen wir Wissen, wie es viele Anti - Aging Mediziner sich erarbeitet haben, wie Sie es unterhaltsam in der “forever young Buchreihe“ nachlesen können.

 
 
 

News Schlagwörter