Arginin

15.04.2008
Drucken
 

heute im Fernsehen. Eine wissenschaftliche Sendung. Ein außergewöhnlich positiver Bericht. Ungewöhnlich für deutsches Fernsehen. Also muss die Substanz, nämlich Arginin, etwas ganz Außergewöhnliches sein, über jeder Kritik stehen.

Arginin bildet NO. Das "Molekül des Jahres", Titelstory Time-Magazin. Dafür gabs Medizinnobelpreis 1998. Scheint wichtig zu sein.

NO war das seit Jahrzehnten gesuchte Wunder-Prinzip, welches Blutgefäße öffnet. Also Leben rettet beim Herzinfarkt. Das Bein rettet bei Durchblutungsstörung. Und Sie erfolgreich macht durch vermehrte Hirndurchblutung.

Dieses Molekül des Jahres, nämlich NO, gibt es konzentriert (und chemisch übersetzt) in der blauen Wunderpille Viagra. Wer Viagra einmal zerkaut hat, weiß, welche Urgewalt NO hat.

Bildet Ihr Körper aus Arginin. Hätten Sie viel Arginin, hätten Sie auch viel von der Urgewalt. Haben Sie aber nicht. Wissen Sie nicht. Wir messen das. Wir messen das täglich in Ihrem Blut. Und finden durch die Bank tiefes, abgrundtiefes Arginin.

So forme ich mir ein Bild von Ihnen, von der deutschen Bevölkerung: Mit dieser Durchblutung sind Sie eben ... genau der, der Sie sind. Tja. Herzliches Beileid.

Also bitte messen Sie in Ihrem Blut. Und wenn Ihnen das zu viel Arbeit ist, nehmen Sie Arginin. Ein Zuviel gibt es nicht. Mit Sicherheit. Wenn irgendjemand das weiß, dann ich persönlich.

PS: Bitte nicht. Bitte jetzt nicht erneut Hunderte Anfragen: Wo gibt's denn Arginin? Steht Ihnen zur Verfügung. Mehr als anbieten können wir nicht.

 
 
 

News Schlagwörter