Auch andere wissen ...

25.09.2009
Drucken
 

... um das Geheimnis. Das Geheimnis, wie man einen Bestseller schreibt. Das Geheimnis, wie man 4000, 8000 ja 12.000 Zuhörer als Vortragender fesselt. Begeistert. Mitreißt. Motiviert.

Das Rezept entdecke ich soeben wieder - leicht errötend - im Vorwort eines kleinen Büchleins, natürlich wieder von Richard Feynman, dem genialen Physiker, Nobelpreisträger und begnadeten Lehrer. Dessen "Vorlesungen über Physik" weltweit den Physikunterricht revolutioniert haben. Legendär sind.

Und der seine Philosophie des Lehrens in zwei Sätzen zusammengefasst hat:

"Überleg Dir als Erstes, warum du möchtest, dass die Studenten etwas über dieses Thema erfahren und ...
was Sie Deiner Meinung nach darüber wissen sollen".

Das war's. Lesen Sie die zwei Sätze bitte noch einmal ganz langsam durch. Denken Sie sich hinein. Das ist das ganze Geheimnis eines Bestsellers. Das ganze Geheimnis eines packenden Vortrages.

Üblicherweise werden Bücher geschrieben nach dem Motto "ist es nicht toll, wie gescheit ich bin? Was ich alles weiß?" Oder Vorträge werden ... vom Blatt abgelesen. Heißt doch: Sie, liebe Zuhörer, sind mir wurscht.

Also los: Beispiel Krebs. Warum möchte ich, dass Sie die Forschungsergebnisse von Dr. Coy erfahren?

  • Weil damit Ihre Hilflosigkeit endet. Bisher waren Sie der Krankheit Krebs hilflos ausgeliefert. Und dem medizinischen Fachbetrieb sowieso. Jetzt, dank Dr. Coy, sitzen Sie am Drücker.

Und was sollten Sie von Dr. Coy wissen?

  • Eben nicht - wie üblich - möglichst viel Verwirrendes aus über 100 englischen Fachartikeln auf meinem Schreibtisch. Nein - es genügt zu wissen, dass aggressive Krebszellen 30 mal mehr Zucker brauchen. Und damit Ihnen hilflos ausgeliefert sind!

Und das Schönste daran: Sie können sofort handeln. Heute. Jetzt sofort. Vorher!!!

 
 
 

News Schlagwörter