Auch der Psoriasis

21.12.2016
 

steht die Schulmedizin recht hilflos gegenüber. Eine quälende Hautkrankheit dann, wenn Sie schon offene Wunden an den Beinen haben und nur mit Krücken humpeln können. In meine Praxis.

Lassen Sie mich Psoriasis als exemplarisches Beispiel dafür nehmen, dass all die der Schulmedizin so schwer zugänglichen (sprich unheilbaren) Krankheiten alle auf das gleiche Prinzip ansprechen. Ein Prinzip, das Professor Terry Wahls (habe ich soeben auf youtube genossen) so präzise herausgearbeitet hat.

Das Prinzip der Frohmedizin. Das Prinzip des genetisch korrekten Lebens. Das Schöne daran: Oft genügt ja auch nur ein kleine Puzzle-Teil, nur ein Bruchstück aus der Frohmedizin-Philosophie, um Sie gesunden zu lassen.

Oft genügt ja allein das Laufen.

Oft genügt ja allein no carb.

Oft genügen ja allein Vitamine.

Und das genau schreibt mir ein Arzt, ein Kollege zum Thema Psoriasis. Die er mit einem einzigen Vitamin (nach 20 Jahren!) geheilt hätte. Nur: Dieser Brief stammt vom 08.02.2010. Sechs Jahre alt. Und dennoch haben mich heute zwei Patienten mit schwerer Psoriasis besucht. Die waren hilflos. Die wussten nicht.

Muss man Wissen wirklich alle sechs Jahre wiederholen? Na gut:

Psoriasis oder Schuppenflechte ist auch so eine quälende Erkrankung der Haut. Welcher die Schulmedizin recht hilflos gegenüber steht.

Natürlich wird vieles versucht. Beginnend bei der Ganzkörper‐Lichtbestrahlung über Cortison bis hin zum Baden im Toten Meer. Hilft alles mehr oder weniger oder gar nicht.

Nun entdeckt die Medizin in den letzten Monaten ja zunehmend Vitamin D. Das Sonnenvitamin. Welches auch gegen Diabetes Typ I oder Multiple Sklerose wirksam zu sein

scheint. Und kaum schreibe ich darüber, erhalte ich Briefe. Von Kollegen, also Ärzten. Und

die berichten Wundersames:

 

Fast vollständige Abheilung einer Psoriasis vulgaris

(seit 20 Jahren) allein durch Vitamin D.

 

Einem Vitamin! Also etwas, was der Deutsche bekanntlich nicht braucht, weil er sowieso

genügend davon hat.

 

Der Kollege hatte den Vitaminspiegel vorher im Blut gemessen. Genau das ist ja der entscheidende neue Gesichtspunkt: Gemessen wurden 15 ng/ml vom OH‐25‐Vit D3. Also viel

zu wenig. Erinnern Sie sich? Mein Normalbereich liegt bei 30‐60, in der USA spricht man von 50‐80. Also hat der Kollege Vitamin D gegeben und den Blutspiegel von tiefen 15 auf gute 90 ng/ml angehoben. In 4 Wochen.

Die Psoriasis war "fast vollständig abgeheilt".

Sie sehen, hier wird wissenschaftlich vorgegangen. Hier wird erst gemessen und dann die richtige Menge des Vitamines gegeben. Die richtige Menge war übrigens für 4 Wochen

20.000 I.E. täglich. Eine Mega‐Dosis (deutscher Vorwurf!). In Deutschland werden nämlich empfohlen 400 I.E.. Tja. Kein Wunder ...

 

Was Sie da eben gelesen haben, ist wahrhafte Medizin. Ist Hilfe: Naturwissenschaftlich korrektes Messen. Daraufhin präzise angepasste Menge einer natürlichen Medizin. Und

daraufhin Heilung. Heilung einer üblicherweise nicht heilbaren Krankheit.

 

Molekulare Medizin. Die Zukunft unseres Gesundheitswesens.

 
 

News Schlagwörter