Auch in Luxemburg

15.11.2012
Drucken
 

wundert man sich. Wundert man sich darüber, dass nach jahrelanger Drohmedizin jetzt ganz plötzlich alles so einfach und leicht wird. Frohmedizin eben. Sie und ich sollten uns beim Lesen solcher Briefe immer klar machen, dass unsere Mitmenschen möglicherweise mindestens, vielleicht sogar noch gescheiter sind als wir selbst. Und denken können. Übergeordnet. Das Ganze also sehr richtig in ein globales Weltbild einordnen können.

Wir sprechen hier von einer Welt-Sensation. Nichts anderes ist Frohmedizin, wie sie hier praktiziert wird. Denn:

"Ich möchte Ihnen ein schönes positives Feeback geben. Ich habe Ihre Diät angefangen - bin auf Stufe 2. Die Stufe 1 war für mich wie ein Start in ein neues Leben. Ich fühle mich superwohl, voller Energie, fit und freue mich auf den Tag.

Habe schon sehr schön abgenommen, aber das ist komischerweise nicht das Wichtigste. Ich fühle mich auch dank Sport (40 Min. pro Tag) fit und gesund".

Es geht hier tatsächlich um ein neues Leben. Nicht um so banale Dinge wie Diät oder "gesund essen". Schließlich sind das ja alles nur Wege zum Ziel. Und das Ziel heißt

Ein neues Leben

Was mich persönlich anfangs am meisten verblüfft hat, war die Tatsache, dass das nicht nur funktioniert, sondern immer funktioniert. Ausnahmslos. In jedem Fall. Eigentlich einleuchtend: Wir Menschen haben alle den gleichen Organismus. Oder anders ausgedrückt: Physiologie und Biochemie beschreiben Wahrheit.

Die Zeit des Ratens, die Zeit der mittelalterlichen Medizin, ist bei uns jedenfalls vorbei.

 

 

 

 

 
 
 

News Schlagwörter