Besondere Achtung

02.06.2011
Drucken
 

Jährlich gibt es Umfragen aus Allensbach. Ein beliebtes Thema:

"Welchem Beruf bringen Sie besondere Achtung entgegen?"

Stark abgerutscht der Pfarrer. Von 39 % auf derzeit 28 %. An der Spitze steht der Arzt (82 %). Schlusslicht sind Politiker (6 %) sowie Banker und Fernsehmoderatoren (je 4 %).

Verstehen Sie jetzt?

... weshalb ich im Fernsehen, besonders in den Talkshows nie mehr auftrete? Weshalb ich Einladungen (ist Usus nach jedem neuen Buch) nur noch ablehne?

Das 4 % der Fernsehmoderatoren/innen hat doch einen Grund.
Die nur 4 %. Bedeutet doch völlige Verachtung. Ich denke und empfinde hier wie offenbar die meisten (96 %) meiner Mitmenschen: Ich brauch mir die Gesichter der Moderatoren/innen nur anzugucken. Deren Münder. Deren Stimmklang. Und deren Umgang mit ihren Gästen ...

Fällt mir immer das Wort Kinderstube ein. Ich meine - die fehlende. Die deutsche Bevölkerung lässt sich eben doch nicht immer auf den Kopf spucken. Merkt soeben die Politik. (6%)

Die Umfrage übrigens lässt uns - ganz nebenbei - verstehen, weshalb Fernsehmoderatoren (4%) sich so gerne mit Politikern (6%) unterhalten. Weshalb man als Arzt (82%) sich da besser heraushalten sollte.

Hab ich jahrelang falsch gemacht. Ich weiß.