Bewegungsdrang

11.12.2009
Drucken
 

ist das Geheimnis schlanker Kinder. Ist das Geheimnis schlanker Tiere. Ist das Geheimnis schlanker Menschen. Die ziehen auch abends noch die Schuhe an und ... rennen los. Beneidenswert.

Bewegungsdrang kann man auch wissenschaftlich untersuchen. Hat Prof. M. Stoffel getan. Am Institut für Molekulare Systembiologie in Zürich. Der nennt Bewegungsdrang wissenschaftlich Foxa2. Ein Protein. Ein sehr raffiniertes Protein, das bestimmte Gene überredet zwei Eiweißstoffe im Gehirn zu bilden: MCH und Orexin. Sachen gibt's ... Das Hübsche an diesen zwei Fremdworten ist, dass die im Gehirn

Bewegungsdrang und Nahrungsaufnahme

aktivieren. Ganz logisch: Erst wird gerannt und dann wird gefressen. Und das wird gesteuert laut Prof. Stoffel durch Foxa2.

Wenn man's nur hätte. Foxa2 verschwindet dann, wenn Ihr Insulinspiegel ansteigt. Wenn Sie Kohlenhydrate essen. Selber schuld. Zucker, Kohlenhydrate unterdrückt also den Auslöser für Bewegungsdrang.

Glauben Sie mir, das habe ich nicht erfunden. Das ist publiziert in der berühmten Zeitschrift Nature am 03.12.2009.

Es kommt ja noch schlimmer: Bei fetten Mäusen findet man, dass dieses geniale Foxa2 ständig inaktiv ist und zwar unabhängig vom Insulinspiegel, unabhängig davon, ob die fette Maus gerade Kohlenhydrate gefressen hatte oder nicht. Ob das auch für dicke Menschen gilt? Na ... was glauben Sie. Und gleich die Gegenprobe: Da wurden Mäuse gezüchtet bei denen Foxa2 ständig aktiv war. Das kann man. Und siehe da: Diese Tiere produzierten mehr MCH und Orexin und bewegten sich fünf mal mehr als normale Mäuse.

Prof. Stoffel schließt aus seinen Messungen, dass der Mensch Essenspausen braucht. Dass er nicht 6 mal am Tag essen sollte. Damit sein Bewegungsdrang erhalten bleibe. Bei allem Respekt muss ich Prof. Stoffel korrigieren: Den entscheidenden Punkt hat er - wie so viele vor ihm - immer noch nicht verstanden. Es geht nicht um Essenspausen. Es geht um Kohlenhydratpausen. Es geht um's Insulin.

Essen dürfen Sie ununterbrochen. Und erhalten sich Ihren Bewegungsdrang. Sie müssen nur auf Kohlenhydrate zwischendrin verzichten. Dann wären Sie ständig aktiv und voll Leben.

Bewegungsdrang. Etwas Herrliches.

 
 
 

News Schlagwörter