Blut

06.06.2016
Drucken
 
Ein Spiegel-Bestseller. Der mir richtig Spaß gemacht hat wegen des Cover. Des Umschlagbildes. Stell ich mir die Deutsche Hausfrau bei Thalia vor, wenn sie diese knallroten Blutkörperchen gehäuft auf einem Buchtitel sieht. Igittigittigit…!

Ästhetisch ausgesprochen befriedigend, wie ich finde.

Das empfinden auch andere so. Zum Beispiel die "grandiose Künstlerin" namens Birgitta Weimer. Die sich mit diesem Blutthema als Skulptur darstellend beschäftigt. Die hat doch tatsächlich diese wundervoll geformten roten Blutkörperchen metergroß nachgebildet und in einem Park in Ste. Maxime an der Côte d´Azur auf den Rasen verstreut.

Ein wundervoller Kontrast: Die glatten, weichen roten Gebilde auf dem grünen Gras unter blauem Himmel. Kinder setzen sich einfach drauf. Kinder. Natürlich.

Zufall? Dass Ste. Maxime direkt an meiner gewohnten Radstrecke liegt? Falls Sie den Park suchen: Direkt am Schloss Les Tourelles. Inzwischen Zentrum einer modernen Ferienanlage.

Dank an Petra Josephs, die Galeristin der Künstlerin, die mir diesen wunderschönen Anblick geschenkt hat.

 
 
 

News Schlagwörter