BMI mal anschaulich

31.07.2009
Drucken
 

Der Body-Mass-Index ist für die meisten von uns eine nichtssagende Zahl. Na, dann wollen wir doch mal:

BMI bedeutet Gewicht in Kilogramm dividiert durch Körpergröße in Meter im Quadrat. Damit ergibt sich bei einer Körpergröße bei 1.76 Meter (nämlich meiner Größe) folgender

BMI entspricht in Kilogramm
18 55,8
20 62
22 68,2
24 74,4

Hatten Sie sich das so vorgestellt? Laut WHO gilt ja als normaler Bereich für den BMI 18,5 bis 24. Jetzt gucken Sie sich bitte noch einmal die obige kleine Tabelle an. Das reicht also von 57 Kilogramm bis 74 Kilogramm. Bei der Körpergröße 1,76.
Eine Riesenspanne.

Anschaulich machen ist so wichtig.

Vielleicht interessieren Sie ja noch zwei Zahlen

  • Die meisten 100-jährigen finden sich auf den japanischen Okinawa-Inseln. Die werden seit 25 Jahren systematisch von Wissenschaftlern eines Institutes in Honolulu begleitet und erforscht. Ein Resultat: Der BMI der 100-jährigen Okinawaeser schwankt zwischen 18 und 22. Zeitlebens. Nie mehr. Punkt! Damit ist wirklich alles gesagt.
  • Bestätigt uns Prof. M. Derwahl (Berlin), der 102 Menschen im Alter von 100 – 105 Jahren analysiert hat. Durchschnittlicher BMI ist 21.

Natürlich gibt es hier noch eine Steigerung an Gesundheit, an Lebensfreude, an Vitalität: Der BMI setzt sich hauptsächlich zusammen aus Fett und Muskeln. Bei gegebenen BMI, also gegebenen Gewicht können Sie sich um so mehr Muskeln leisten, je weniger Fett Sie haben.

Deshalb hat der Radprofi Sebastian Lang ein Körperfett von 4%. Der weiß genau warum: Jedes Prozent weniger Fett heißt mehr Muskeln. Weshalb das gerade für Sie so wichtig ist?

Bitte erinnern Sie sich an die News vom 15.07.09:

Muskeln machen schlank. Muskeln machen gesund.
Muskeln machen glücklich. Muskeln machen schlau.