Cellulitis ade

08.03.2012
Drucken
 

Ab und zu bekomme ich auch ganz altmodische, handschriftliche Briefe. Einfach auf so einem Stück Papier. Bedeutet: Da ist es jemandem ernst. Da möchte jemand etwas loswerden. Und das, was ich dann lesen durfte, finde ich tatsächlich sensationell:

Alles begann mit einem "ewigen, unstillbaren Hunger nach Süßigkeiten". Kennt der eine oder andere. Resultat waren jedenfalls 85 kg bei 1,63 m. Na und? Können andere besser.

Hat der Dame aber offensichtlich nicht gepasst. Versteh ich natürlich. Und die hat was ganz Schlichtes gemacht. Sie hat Kohlenhydrate so weit wie möglich gestrichen und von Eiweiß gelebt. Resultat:

  • 38 Kilogramm Gewichtsabnahme in 12 Monaten
  • "nicht mehr esssüchtig"
  • seit einem Jahr keinen einzigen Tag mehr krank
  • außerdem sind diese abscheulichen, schuppigen Ekzeme an meinen Händen und Unterarmen verschwunden, die ich nicht einmal mit Cortisoncreme losgeworden war.
  • Ich bin meine Cellulitis los (ein Highlight!)

Und jetzt kommt das Wesentliche:

  • „dank des hohen Eiweißkonsums habe ich eine wunderhübsche, straffe, elegant bemuskelte Figur bekommen.

Ausdrücklich nix Sport. Nix teure Kurklinik. Keine Cremes und Wässerchen. Kein Wellnessaufenthalt in exotischen Ländern. Sondern: "dank des hohen Eiweißkonsumes". Wenn ich jetzt nicht den letzten Zweifler überzeugt habe, wann dann? Um das Ganze in diesem sehr berührenden Ton abzuschließen:

"Jetzt, mit XY-Jahren, bin ich zum ersten Mal in meinem Leben zierlich und sehr, sehr glücklich darüber".

Glück. Lebensfreude. Mehr können Sie auf dieser Welt nicht erreichen.