Corona… nur für uns Alte?

19.03.2020 | Strunz
 

Zufall? Sie erinnern sich: Der erste Corona-Tote in Europa: 80 Jahre. Die erste Italienerin 78 Jahre. Die ersten zwei deutschen Corona-Toten: 78 und 89 Jahre. Die erste Tote in Bayern: 80 Jahre. Soeben höre ich: in Würzburg drei Corona-Tote: alle drei leben im Altersheim. Alle drei waren über 80 Jahre.

Moment, Moment, Moment: Was ist denn hier los? Betrifft Corona nur die Alten wie mich und die Uralten? Weshalb schließen wir dann Kitas? Wegen der möglichen Übertragung durch Kinder? Also zum Schutze von Opa und Oma?

Weshalb schließen wir dann die gesamte Autoindustrie in Deutschland? Arbeiten bei Mercedes und VW 80-jährige? Langsam werde ich hellhörig und informiere mich.

Bei Institutionen, die den größten Überblick haben. Uns zugänglich das Italienische Nationale Gesundheitsinstitut ISS. Da liest man am 06.03.2020:


  • Das Durchschnittsalter der positiv-getesteten Verstorbenen in Italien liegt bei 81 Jahren (06.03.2020). (Am 13.03. bei 1016 Toten: Durchschnitt 80,0 Jahre).
  • 42,2% der Verstorbenen waren 80 – 89 Jahre alt.
  • 32,4% der Verstorbenen waren 70 – 79 Jahre.
  • Und dann nimmt´s rasch ab: nur noch 8,4 % der Verstorbenen 60 – 69 Jahre und so weiter.
  • 80% der Verstorbenen hatten zwei oder mehr chronische Vorerkrankungen. Also Herzkreislauf-Probleme, Diabetes, Atemprobleme und Krebs.
  • Bei weniger als 1% der Verstorbenen habe es sich um gesunde Personen gehandelt.
  • Bei den zwei italienischen Verstorbenen unter 40 Jahren (beide 39 Jahre) habe es sich um einen Krebs-Patienten sowie um einen Diabetes-Patienten mit weiteren Komplikationen gehandelt. Dabei ist die genaue Todesursache noch gar nicht klar, man weiß also nicht, ob die wirklich am Corona-Virus gestorben waren.

Passt zu der auffälligen Tatsache, dass soeben ein spanischer Fußball-Profi gestorben sei. An Corona? Tatsächlich litt er an einem bisher nicht entdeckten Blutkrebs. Oh! Noch einmal: oh! Wie wäre es mit ein bisschen Vernunft? Noch ein paar kleine Gedankensplitter? Na, dann hören Sie doch mal zu:


  • Gehört hatte ich, dass in Italien jeder Verstorbene nachträglich auf Corona-Virus getestet würde. Bitte denken Sie sich den nächsten Satz selbst. Inzwischen denkt das ISS nach über „verstorben durch das oder verstorben mit dem" Corona-Virus.

Dummerweise lese ich viel. Wie Sie wissen. So zum Beispiel ein wissenschaftliches Paper vom 05.03.2020 (ganz frisch) über die Nachweismethode des Corona-Virus:


Man misst mit dem Aktiv-Nucleic-Acid-Test die DNA, also genetisches Material, nicht etwa Antikörper. Findet also immer sofort ein Ergebnis, muss nicht erst auf die Bildung von Antikörpern warten.

In dem Paper steht, dass „Menschen in engem Kontakt mit Covid-19-Patienten“ zur Hälfte oder mehr falsch-positiv getestet werden.

Steht da. Falsch-positiv.


Lassen Sie mich anmerken, dass ich unseren Politikern selbstverständlich dankbar bin. Die zur Zeit die gesamte Wirtschaft – nicht nur deutschlandweit – lahmlegen. Folgen überhaupt nicht abzusehen. Dankbar deshalb, weil sie offenbar uns Alte mit größtem Aufwand schützen möchten.

Genauso dankbar bin ich Ihnen allen, liebe Leserinnen, liebe Leser, dass Sie die außergewöhnlichen Belastungen (Mutter mit drei Kindern, Kita geschlossen.) auf sich nehmen, nur, um mich alten Tattergreis vor einem Schnupfenvirus zu schützen…. Danke!

Quelle 1: https://swprs.org/covid-19-hinweis-ii/

Quelle 2: https://www.ilpost.it/2020/03/06/morti-coronavirus-iss/

 
 

News Schlagwörter