Sie profitieren bei uns von der Mehrwertsteuersenkung.

Corona und der Goldbrokat

14.03.2020 | Strunz
 

Kennen Sie des Kaisers neue Kleider? Die Story von dem Fürsten, der sich als eitler Pfau im Kreise dreht, gewandet in Goldbrokat, schimmernde Seide, mit güldener Krone und perlenbestickten Schühchen? Um ihn herum der Hofstaat, die Hofschranzen, die „oh!“ und „ah“ rufen und applaudieren? Ihn bewundern, ihn loben?

Bis in der gaffenden Menge ein kleiner Junge aufsteht und ruft „der hat ja gar nichts an!“ und die Illusion, die Täuschung zerstiebt und jeder plötzlich die Wahrheit sieht:


Der Kaiser ist ja nackt.


Genau das Gleiche passiert soeben mit unserer Schulmedizin. Ein Gebäude, drapiert in Goldbrokat. Jede Universitätsklinik in Deutschland ist der Beweis. Riesengebäude, ungeheuer viel Personal, Ärzte, Professoren. Dazu gehört auch das Robert-Koch-Institut in Berlin. Und dann all die Krankenhäuser, in denen die Schulmedizin in weißen Kitteln zelebriert wird. Und dann die Arztpraxen, besonders die Fachärzte, die Koryphäen. Und dann die Tausende von Lehrbüchern. Voll mit ach so gescheiten, gedrechselten Worten.

Und dann kommt so ein kleiner Junge… will sagen… und dann kommt so ein kleiner, ordinärer, gemeiner Schnupfenvirus und die Illusion zerstiebt. Jeder von Ihnen, derzeit die ganze Menschheit erkennt ganz plötzlich


die Schulmedizin ist ja nackt.


Kann ja noch nicht einmal so ein primitives Schnupfenvirus besiegen. Ist hilflos. Das ganze riesige Lehrgebäude, all das gedruckte Papier, all die Bemühungen der Weißkittel… völlig umsonst. Menschen sterben.

Schöner, oder besser gesagt schlimmer kann man die Schulmedizin nicht vorführen. Als das soeben Corona tut.

Der wirkliche Donnerschlag, die eigentliche Aufregung ist die Tatsache, dass MEDIZIN im weitesten Sinne selbstverständlich präzise weiß, wie man dieses Virus besiegt. Im Schach hält. Vernichtet. Nicht ins Spiel kommen lässt. Stichwort:


Das kompetente Immunsystem.


Bis hierher können mir meine Kollegen weltweit folgen. Aber dann:


  • Wie misst man das?
  • Wie optimiert man das?

Weltweit ganz offensichtlich Fehlanzeige. Sonst gäbe es ja die Aufregung über Corona gar nicht. Der beste Beweis für meine immer wiederkehrende Behauptung.

Noch einmal ganz langsam:


  • Das menschliche Immunsystem besteht aus Eiweiß. Ausschließlich. Heißt also Aminosäuren. sprich: Das perfekte Aminogramm.
  • Das menschliche Immunsystem funktioniert mit Vitaminen & Co. Co wäre zum Beispiel Zink. Jeder Wert ist messbar, jeder Wert ist leicht zu optimieren.
  • Das menschliche Immunsystem leidet in erster Linie an Stress etc. Die einzig bekannte Abhilfe wäre so etwas wie Meditation/ Bewegung. Kurz, knapp und präzise zusammengefasst im Büchlein „laufend gesund“.

Bisher habe ich noch keinen Artikel im Internet gelesen, der das Corona-Virus identifiziert hätte als das, was es in Wirklichkeit ist:


Der kleine Junge,
der den Kaiser entlarvt.


 
 

News Schlagwörter