Corona und Krebs

20.03.2020 | Strunz
 

Sie möchten gesund und fit sein? Fröhlich und schlank? Dann haben Sie zwei Möglichkeiten:


  • Sie delegieren. Sie gehen zum Arzt. Und erwarten, dass der Sie fröhlich, fit und schlank macht. Na, da werden Sie lange warten.

  • Eigenverantwortung. Sie nehmen Ihr Leben selbst in die Hand. Dazu brauchen Sie sich nur zu informieren. Alle nötigen Informationen zum Thema Gesundheit, das Geheimnis wirksamer Medizin finden Sie in dem Buch „Frohmedizin“. Sie brauchen´s nur zu lesen. Und dann umzusetzen.

Sie sehen: Es gibt Lösungen. Lösungen, die sogar zum Ziele führen. Lerne ich aus der mail von heute. Da liest einer doch tatsächlich in der „Frohmedizin“. In der Bibel der Gesundheit. Und schreibt mir:


„Ich bin gerade am Lesen Ihres Buches „Frohmedizin“ und bin über einen Satz gestolpert, welcher aktueller denn je ist. Man könnte gleichzeitig auch sagen, Sie wussten es bereits 2004. Wovon ich rede, ist folgende Passage auf Seite 107:

„Nur: Keiner tut was…. was wäre, wenn ein Virus alljährlich Tausende dahinraffte? Es gäbe Krisenstabsprogramme, Christiansen-Sondersendungen, Fürbitten. Was gibt es gegen Adipositas?“

Wie passend, wenn ich mir denke, dass bezüglich Fettleibigkeit bzw. Übergewicht die Situation in den letzten 15 Jahren noch um einiges schlimmer geworden ist….!“


Genau. Ein Virus ist etwas Unheimliches, Gespenstisches, Mysteriöses. Noch dazu, wenn er solch einen hübschen Namen trägt wie Corona. Wir erleben ja soeben die psychologischen Auswirkungen.

Vor der wirklichen Gefahr, dem Killer Nummer 1, dem Übergewicht hat man so gar keine Angst. Sehe ich positiv: Schutzmechanismus. Sonst würde ja eine Milliarde Menschen in Depression verfallen….

Heute würde ich in der Frohmedizin nicht mehr „Adipositas“ sondern „Krebs“ schreiben. Passt nämlich viel besser zum Corona-Virus. Besser? Wieso? Darf ich zitieren aus einem Internet-Artikel über den Nobelpreis Medizin 2019:


„Im vergangenen Jahr (also 2018) war der Medizin-Nobelpreis an die Krebsforscher James P. Allison aus den USA und an Tasuku Honjo aus Japan gegangen. Ihre Arbeiten hatten zu einer neuen Art der Krebstherapie geführt, bei der das eigene Immunsystem zum Kampf gegen die Krebszellen eingesetzt wird“.


Ein weltbewegender Satz. Der die gesamte Medizin revolutioniert…. haben sollte. Konjunktiv. Hat er nämlich nicht. Welcher deutsche Onkologe liest denn Nobelpreis-Arbeiten? Welcher deutsche Onkologe weiß denn wirklich etwas über


  • die neue Art der Krebstherapie
  • in der das eigene Immunsystem
  • zum Kampf gegen die Krebszellen eingesetzt wird

Keiner. Ich wette, nicht an einer einzigen Universitätsklinik, nicht in einem einzigen Krankenhaus Deutschlands wird diese neue Idee praktisch durchgeführt. Und das ist nicht etwa böser Wille, sondern – fast immer – Unwissenheit.

Fragt sich, weshalb wir überhaupt forschen in der Medizin. Weshalb wir überhaupt Nobelpreise verleihen.

Bringt uns zum Corona-Virus. Auch der kann nur auf eine einzige Art bekämpft werden: Mit dem menschlichen Immunsystem. Übrigens nichts Neues: Das war schon immer so. Das war schon vor hunderttausend Jahren so. Und das ist auch heute genauso bei allen anderen Säugetieren. Anscheinend ausgenommen: Der Mensch.

Woran das nun ganz genau, ganz praktisch liegt, haben Sie, liebe Leserinnen, liebe Leser inzwischen verstanden. Das liegt nicht an der Idee. Jeder Arzt der Welt lernt den Begriff Immunsystem. Weiß um dessen Bedeutung. Aber nur wenige wissen, wie man


  • das Immunsystem präzise misst
  • das Immunsystem optimiert, stark macht, kompetent macht

und damit das körpereigene Immunsystem zum Kampf gegen Krebszellen (Zitat oben), zum Kampf gegen das Corona-Virus einsetzt.

Wir wissen. Sie inzwischen auch.

Wenn Sie´s ganz genau, ganz präzise und ganz komplett wissen wollen, dann lesen Sie bitte in Frohmedizin Seite 236 ff. Stammt aus dem Jahre 2004.

Das Wissen war also auch vor 16 Jahren schon da. Und wir müssen – aus Unwissenheit notgedrungen – Grenzen schließen, Schulen schließen, das öffentliche Leben lahm legen, die Weltwirtschaft katastrophal beschädigen….

Frohmedizin war und ist die Lösung. Kann man ja nachlesen. Haben inzwischen Tausende von Ihnen am eigenen Leibe bewiesen.

Bitte vergessen Sie nie: In diesem Monat sterben wieder 20.000 Deutsche an Krebs. Laut Nobelpreis 2018: Am inkompetenten Immunsystem. Und (geschätzt) noch 100 weitere Deutsche am Corona-Virus.

Zahlen sind objektiv. Bitte nachdenken.


 
 

News Schlagwörter