Sie profitieren bei uns von der Mehrwertsteuersenkung.

Corona und nüchterne Zahlen

25.03.2020 | Strunz
 

Ein Politiker hat es schwer. Das verstehen wir alle: Der muss reagieren. Auch dann, wenn die Sachlage unsicher ist. Wenn harte Fakten fehlen.

Der Ingenieur hat es einfacher: der verlässt sich auf Zahlen. Muss er auch. Er kann ja wohl kaum eine Brücke zeichnen und dann „nach Gefühl“ beurteilen, ob die schlussendlich hält. Zahlen also.

Zum Thema Tod durch das Corona-Virus liegen uns Zahlen vor. Uns. Nicht der Bundesregierung. Wir können italienisch und lesen die täglichen Berichte der ISS. Des Istituto Superiore di Sanitá. Täglich bringen die exakten Zahlen (soweit das überhaupt möglich ist). Und da lernen wir im Zusammenhang mit Corona

 

  • Wer stirbt?
  • Wer stirbt nicht?
  • Woran stirbt man?
  • Wie wird der Tod beschleunigt?

 

Interessiert? Dann stöbern Sie doch mal mit mir in all den Unterlagen und Tabellen. Fangen wir an mit

WER STIRBT:

 

  • Alte Menschen. Wichtige Feststellung. Denn junge Menschen, auch Säuglinge, können sich genauso infizieren wie wir Älteren. Tröpfcheninfektion macht vor niemandem halt.
  • Interessant sind nun die Altersgruppen:

    50,1% der Toten sind 80 Jahre und älter.
    45,9% der Toten sind 60 bis 80 Jahre.

    Bleiben gerade mal 5% für Sie, der Sie jünger sind. Unter 40 Jahren besteht gar keine Gefahr mehr. Gewusst? Hat uns das die Bundesregierung verkündet? Natürlich nicht. Jedoch: Auch der Jüngere kann ja ein Infektionsüberträger sein. Stimmt soweit.

 

WORAN STIRBT MAN:

 

    • Die in den Kliniken verstorbenen hatten zu 99% (in Worten neunundneunzig) Vorerkrankungen. Wir lesen:

 

  • 73,8% litten an Bluthochdruck
  • 54,1% an Diabetes/ mit Nierenschädigung
  • 52,1% an Herzkrankheit

 

Ein Großteil der älteren Patienten (der Median liegt bei 80,0 Jahren) hatte also Vorerkrankungen. Das wundert uns alle nicht. Das erwartet man ja beinahe. Interessant wird erst die nächste Statistik:

 

  • 99% der Corona-Toten hatten eine, zwei oder drei dieser Erkrankungen. Genauer:
  • 49% der Toten hatten drei oder mehr Vorerkrankungen
  • 27% hatten zwei Vorerkrankungen
  • 23% hatten eine Erkrankung
  • in Summe: 99% waren vorerkrankt.

 

Man stirbt also nicht, weil man alt ist, sondern… weil man zusätzlich (!!) schwere Vorerkrankungen hat.

Das war bisher Statistik. Jetzt wird´s interessant. Jetzt kommt die Klinik. Jetzt kommt das Wissen des Arztes. Wir haben nämlich gelernt,

 

  • das gefährliche Corona-Virus heftet sich an Rezeptoren insbesondere im Rachenraum/Bronchien, an Herz, an der Niere an.
  • Rezeptoren hat jeder von uns. Auch ein Säugling. Seltsamerweise sterben die Jüngeren dennoch praktisch nie. Siehe oben.
  • Das liegt daran, dass genau bei den drei berichteten Erkrankungen, nämlich Bluthochdruck, Herzkrankheit, Diabetes die Zahl der Rezeptoren eine sehr viel größere ist als bei uns Normalmenschen. Haben Sie das gewusst?
  • Der Herzkranke läd also das Corona-Virus richtiggehend ein. Plötzlich versteht man…

 

Aber es kommt noch besser. Man muss nur ein bisschen stöbern und lesen. Genau diese drei Krankheiten werden heute, ganz modern mit zwei bestimmten Pharmamedikamenten, mit zwei Klassen von Tabletten behandelt.

 

  • Mit ACE-Hemmern (z. B. Ramipril, Enalapril, usw.)
  • Mit Sartanen (Z. B. Losartan)

 

Und zu meinem großen Erstaunen lese ich, dass genau diese zwei Substanzklassen die Zahl der Rezeptoren für das gefährliche Corona-Virus weiter erhöhen. Also die sowieso Kranken und Anfälligen noch anfälliger machen.

An diesem Punkt höre ich lieber auf. Denken Sie selbst weiter. Ich versuch´ ja immer höflich, liebenswürdig und umgänglich zu bleiben. Aber manchmal…

PS: Schon draufgekommen? Es sterben ja nicht alle mit Bluthochdruck oder Diabetes am Corona-Virus. Sterben vielleicht die und nur die, welche die genannten Tabletten bekommen? Wer hat das jemals untersucht? Sicherlich noch niemand.

Wer will das untersuchen? Sicherlich niemand. Auch ich nicht. Irgendwann möchte man nicht mehr in den Untiefen wühlen.

PS II: Haben Sie die glückliche Nachricht mitbekommen? Es sterben NICHT die Alten, sondern es sterben ausschließlich die mit den schlimmen Vorerkrankungen.

Seh´ ich soeben vor meinem geistigen Auge so einen 92-jährigen Dolomiten-Gänger, braun gebrannt, verfaltet, aber blitzende Augen. Den erwischt das böse Virus mit Sicherheit nicht. Bleiben Sie fröhlich!

 
 

News Schlagwörter