Da platzt jemand der Kragen

17.12.2015
Drucken
 

Briefe gibt´s, kann ich Ihnen sagen. Manchmal ist der Ton schon ein bisschen schwierig. Aber im Gesamtzusammenhang so verständlich. Da guckt sich also jemand im WDR einen Beitrag mit Ranga Yogeshwar über Vitamine an. Der Herr ist ja nun wirklich fotogen, hochintelligent, gebildet. Dem hört man zu. Und dann bekomme ich eine Mail über Kaninchen und Schlangen. Möchten Sie?

„… entschuldigen Sie bitte meine folgende nicht so feine Wortwahl. Wenn ich die Ignoranz von sogenannten Meinungsmachern über dem Bildschirm flimmern sehe, könnte ich kotzen. Aktuell der gestrige Beitrag des WDR mit Ranga Yogeshwar über Vitamine. Auf Grund dessen meine Eltern kein Vitamin D mehr zuführen wollen. Ich aber mit meiner Familie auf Grund von Blutwerten und körperlichem Wohlbefinden bewiesen habe, dass es eben lebenswichtig ist, sich mit dem Thema Vitamine, Mineralien etc. zu beschäftigen. Nun müssen wir wieder die verstärkte Depression meiner Mutter und die Winterlaunen meines Vaters aushalten.

Das schlimme daran ist, dass ein Ranga Yogeshwar eine gewisse Reputation besitzt und man auf ihn hört. Könnten Sie nicht genauso mal wieder medial auftreten und mit Ihren Beweisen zur besten Fernsehzeit auf den Tisch hauen? 

Ich für mich muss resigniert konstatieren, dass der Beweis für echte Gesundheit erst individuell erbracht werden kann, wenn man das Zeitliche gesegnet hat und rückblickend den „Gesundheitsverlauf“ bewerten kann. Und trotzdem wird dann irgendeiner wieder sagen: Der war eine Ausnahmeerscheinung oder hat einfach nur gute Gene und Glück gehabt.

Ist Dummheit eigentlich auch eine Krankheit??? 

Mein Trost in dieser Situation ist, dass die anderen die Kaninchen sind und die Schlange (Krankheiten) anbetteln, endlich gefressen zu werden. Nur um Recht zu behalten.

Ich gehe jetzt und werde Holz hacken und mich abreagieren."

Verstehe ich gut. Und das mit dem Holz hacken heißt bei mir „auf der Rolle“. Also Radfahren zu Hause. Bei höchster Atemfrequenz möglichst stundenlang.

Frage: Weshalb ist das so? Weshalb werden Vitamine grundsätzlich verdammt in der Öffentlichkeit? Wenn Sie doch alle mitbekommen haben, wieviel hundert, ja tausend, ja zehntausend positive wissenschaftliche Untersuchungen schon vorliegen? Im Internet jederzeit abrufbereit sind?

Im schlimmsten Fall würden Vitamine gar nicht schaden. Bekommt man doch rezeptfrei. Muss man dennoch auf sie einprügeln? Will man dem Menschen wirklich die letzte Möglichkeit nehmen, Eigenverantwortung zu zeigen? Müssen wir wirklich alle von Pharma-Pillen abhängig werden, die wir vom Doktor verschrieben bekommen?

 

Scheint so.