Da schwärmt jemand...

29.01.2015
Drucken
 

Erst der Körper, dann der Geist. Etwas genauer: Molekularmedizin kann Ihre Seele leuchten lassen. Ich mein das wirklich so. Komme darauf, weil ich mich soeben über das mail des Tages so gefreut habe:

„...war ich bei Ihnen in der Praxis und habe überraschende Ergebnisse (Eiweiß, EBV) bekommen, aber auch nun schwarz auf weiß, was ich schon gefühlt hatte (innere Unruhe – Cortisol, Magnesium).“

Nun hat sich dramatisch etwas geändert. 

„Entscheidend war hier die Einstellung, die ich in den letzten Wochen zu Leistung, Druck und Gesundheit bekommen hatte, inspiriert durch Ihr Buch „Laufend gesund“. Ich laufe ja schon einige Zeit, aber noch nie hat mir das Laufen so viel Spaß gemacht, wie die letzten 2 Wochen. Ich genieße vor allen Dingen die Nüchternläufe sehr und selbst mein Freund (Triathlet), schaut mit mir morgens die Schnecken auf dem Waldweg an. Ganz nebenbei bin ich lockerer und schneller – ohne Anstrengung, denn je.

Ja, seit Anfang Mai spüre ich eine deutliche Verbesserung in meiner Stimmung, Freude, Müdigkeit, Kraft und Leistungsfähigkeit. Ich habe mich genau an Ihren Einnahmeplan gehalten und auch alle Eiseninfusionen bei meiner Hausärztin bekommen.“

Genial. Haben Sie`s gemerkt? „Komm Schatz, lass uns Schnecken gucken auf dem Waldweg...“ So kann man sogar seinen Freund zum Joggen verführen. Dann aber das „lockerer und schneller – ohne Anstrengung“. Wünscht sich eigentlich jeder von uns. Mich einbegriffen.

Und wenn sich auch noch Stimmung, Freude, Kraft und Leistungsfähigkeit verbessert...hat man doch gewonnen. Nun ja. Vom Himmel fällt`s nicht. Da wurden buchstäblich die Moleküle des Körpers verändert. Eindrucksvoller kann man Molekularmedizin wirklich nicht beschreiben.

Weshalb schließt sich eigentlich nicht jeder von uns 160.000 Ärzten fröhlich und heute noch diesem „Lauf ins Glück“ an? Weshalb lässt nicht jeder von uns Kollegen die Pharma-Chemie mal für ein paar Tage links liegen und...hilft mit – wie Prof. Holsboer das nennen würde – ethischer Medizin? Dabei war die Briefeschreiberin ja schon längst auf dem richtigen Weg. Es hat offenbar nur noch das letzte kleine bisschen… Wissen, also Messung gefehlt. Denn:

„Fast-No-Carb, Eiweiß-Shakes und Vitamineral haben schon seit 1,5 Jahren zu meinem Alltag gehört und das Konzept hat sich auch in der Vergangenheit sehr bewährt (hab 12 kg abgenommen, nun 14% Körperfett, mit dem Laufen begonnen, Krafttraining angefangen, Kraulen gelernt und liebe das Schwimmen).“

Ein neues Leben für einen neuen Menschen. Jederzeit möglich. Für jeden von Ihnen.

 
 
 

News Schlagwörter