Das erste deutsche Lehrbuch der Epigenetik

19.10.2017
 

Erschien 1999. Und wurde in wenigen Monaten zum Millionen-Bestseller. Weshalb?

Weil es die Menschen in der Seele berührte. Unmittelbar. Weil die Wahrheit – ausnahmeweise in der Medizin – einmal in verständlichem Deutsch vorgetragen wurde. Eine Wahrheit, die jeder Mensch intuitiv als solche empfand.

Das Lehrbuch war eine praktische Gebrauchsanleitung dafür, wie Zivilisationskrankheiten weltweit zum Verschwinden gebracht werden können, also Diabetes, Bluthochdruck, Herzinfarkt usw.

Das hätte den Menschen noch lange nicht vom Stuhl gerissen. Gesundheit ist in der Regel fad. Nein: Jeder verstand, dass auf diesem Pfad zur Gesundheit noch etwas sehr viel Zauberhafteres entstand:

Mehr Lebensfreude, mehr Lebensenergie.

Dass hier also bisher unerfüllbare Träume dank einer knallharten Gebrauchsanweisung tatsächlich erfüllt werden. Überzeugend auch, weil der Autor diese Wahrheiten Punkt für Punkt vorgelebt hat. Persönlich erlebt hat. Dann wird die Sprache noch ein bisschen überzeugender.

Damals wusste man noch nichts darüber, dass die Ratschläge dieses Lehrbuches tatsächlich unsere Gene verändert. Unser Genom. Dass die Wirkung der Ratschläge modernste Genmedizin waren. Dieses Wissen entstand erst nachträglich. Hat dem Werk von 1999 natürlich nachträglich Fundament und wissenschaftliche Schwere geschenkt. Inzwischen dürften Sie´s ja erraten haben. Der Titel war:

forever-young

das Erfolgsprogramm

  • Laufen Sie sich  jung
  • Essen Sie sich jung
  • Denken Sie sich jung

Unvergessen eine Hamburger Buchhändlerin: „Danke, Dr. Strunz. Ich lebe von Ihnen“. Täglich verkaufte sie Hunderte dieser Bücher.

Wissen Sie, was das wirklich besondere an diesem Buch war? Die jähe Gewissheit in den Seelen der Menschen: Es gibt einen Weg. Es gibt nicht etwa nur eine Hoffnung, sondern es gibt einen beweisbar wirksamen Weg. Ich brauche ihn nur zu beschreiten.

Und ganz absichtlich wurde dieses „Beschreiten“ so simpel, so einfach, so kindisch wie möglich ausgemalt. Erinnern Sie sich? „Laufen Sie leicht, locker, lächelnd“.

Inzwischen ist aus diesem kleinen Büchlein ein reissender Strom geworden. Tausende, zehntausende von wissenschaftlichen Arbeiten stützen und unterstützen die damaligen Annahmen, Behauptungen, Erfahrungstatsachen. Das Gebäude „Epigentik“ steht heute. Steht deshalb, weil es eben nicht auf irgendwelche Studien angewiesen ist. Sondern, weil jeder es persönlich am eigenen Körper erfahren kann. Er muss es nur TUN.

Nie vergessen werde ich Nobelpreisträger Max Planck, der doch als knochentrockener Mathematiker und Physiker tatsächlich behauptete, dass der tiefste, überzeugendste wissenschaftliche Beweis

die eigene, persönliche Erfahrung sei.

Also nicht die Mathematik, die Logik, das Experiment, sondern….  SIE SELBST. Und dieses Sie selbst spüren Sie aus jeder Zeile dieses Erfolgsprogrammes, dieses Lehrbuches der Epigenetik.

Ganz plötzlich gibt der bisher so allmächtige Arzt das Heft aus der Hand und erlaubt Ihnen…. „Eigenverantwortung“. Für mich ist das Menschenwürde, die man dem „unmündigen Bürger“ so leicht in so ziemlich allen Bereichen des Lebens gerne nimmt. Bitte bitte: Nicht böse reagieren. Sie wissen ja, was ich meine. Ich seh das alles als etwas ganz herrliches, sehr positives: Wir dürfen, wir können sogar über unser Leben selbst bestimmen.

Auch ich habe das 45 Jahre meines Lebens eben nicht gewusst. Und dass man das sogar in den Genen nachweisen kann…. unglaublich!

 
 

News Schlagwörter