Das gute Cholesterin

28.06.2010
Drucken
 

ist auch nicht mehr das, was es einmal war. Seit neuestem. Seit "Die Welt" uns aufklärt, dass das angeblich gute HDL-Cholesterin Menschen umbringt.

Da hätte die amerikanische Herzgesellschaft eine Studie veröffentlicht (eine!), die "stark an der Erkenntnis rüttelt, die angeblich guten Fette im Blut, vor allem das sogenannte HDL-Cholesterin, sei gut für's Herz".

Forscher von der Universität Rochester seien bei der Untersuchung von 767 Herzpatienten auf einen überraschenden Zusammenhang gestoßen:

"Bei jenen mit einem hohen Spiegel an vermeintlich "guten" Cholesterin fanden sie gleichzeitig hohe Werte an gefährlichen, entzündungsfördernden Substanzen im Blut, den CRPs. Die stehen in Verdacht, die Blutgefäße anzugreifen und zu verhärten".

Dies sei, zitiert "Die Welt", die erste Studie, die zeigt, dass ein "hoher Spiegel dieses vermeintlich guten Cholesterins bei einigen Herzpatienten das Risiko für eine tödliche Herzattacke sogar erhöht." So Prof. Corsetti.

Na so was. Widerspricht der gesamten Medizin der letzten 40 Jahre. Aber nachdem wir das Schema ja langsam kennen, besorgen wir uns die Originalarbeit. Und dort steht etwas völlig anderes:

Diese Studie nämlich ist eine Pharmastudie. Dort wurde eine neue Tablette der Firma Pfizer namens Torcetrapid getestet. Die das HDL-Cholesterin erhöhen soll.

Erinnert ja an Lipobay. Diese Tablette sollte das auch. Hunderte Tote und Millionen Dollar Schadenersatzzahlungen waren das Resultat dieses Statines.

Jedenfalls hat diese neue Tablette tatsächlich gewirkt. Hat das gute HDL-Cholesterin erhöht. Und hat 80% der Patienten tatsächlich geholfen: Das Risiko für Herzinfarkt und Tod fiel, erfreulicherweise.

Was hatte "Die Welt" soeben behauptet?

Bei 80% also. Bei den restlichen 20% allerdings, die zusätzlich (ganz wichtig) zusätzlich ein hohes CRP, also Feuer im Blut hatten, stieg das Herzinfarkt- und Sterberisiko trotz tablettenbedingtem HDL-Anstieg.

Ausdrücklich: Nur bei wenigen Risikopatienten (20%) die diese starke Entzündung hatten, schon vorher hatten, erlitt diese Tablette Schiffbruch.

Diese Tablette! Kennen Sie die Nebenwirkungen? Bei Lipobay kennen wir die inzwischen. Und "Die Welt" behauptet doch einfach, das HDL sei schuld.

Wir Läufer erhöhen unser gutes Cholesterin, unser HDL. Zwangsläufig effektiv und sehr stark. Und wir bekommen eindeutig weniger Herzinfarkte, leben eindeutig länger. HDL ist also ganz eindeutig objektiv etwas Gutes.

Hätte in "Die Welt" nicht ehrlicherweise stehen müssen: Wenn Sie eine starke, neue, unerforschte Tablette schlucken, dann ... haben Sie ein Risiko. Aber nein: Dort steht: HDL-Cholesterin sei schuld.

Verdrehte Welt.

 
 
 

News Schlagwörter