Das Vitamin-Rätsel...gelöst

08.11.2006
Drucken
 

Kennen Sie die Antwort auf die hübsche Frage, weshalb Fachorganisationen und Ernährungsfachleute in Deutschland Ihnen seit 50 Jahren erklären, daß Ihre Vitaminversorgung ausreicht? Daß Sie keine Zusatzpräparate brauchen? Daß die richtige Menge von Vitamin E eben 12 mg sind und bei Vitamin C 100 mg beträgt - und Sie andererseits die riesigen Vitaminshops in den USA kennen. Oder wissen, daß die Mehrzahl der (amerikanischen) Ärzte Vitaminpräparate zu sich nimmt. Oder in den Forever young-Büchern ganz andere, viel höhere Vitamindosen empfohlen bekommen.

Ist Ihnen klar, daß beide Ansichten richtig sind? Daß hier gar nicht diskutiert werden muß? Man muß einfach nur nachlesen – was selten jemand tut. Da steht nämlich:

„So erläutern die entsprechenden Fachgesellschaften (DGE, ÖGE, SGE, SVE): Eine Zufuhr in Höhe der Referenzwerte soll nährstoffspezifische Mangelkrankheiten (z.B. Rachitis, Skorbut, Pellagra) und Mangelsymptome (z.B. Dermatitiden, ophthalmologische oder cerebrale Störungen)....verhüten“.

Das wars. Die DGE empfiehlt Ihnen also genau so viel Vitamine, daß tödliche Krankheiten wie Skorbut und Pellagra gerade nicht auftreten. Sie schrammen mit diesen Vitamindosen also haarscharf am Tode vorbei. So einfach ist das.

Es gibt Ärzte, die anders denken. Die an die Gesundheit Ihrer Patienten denken. Das hat wenig zu tun mit „haarscharf am Tode vorbeischrammen“. Gesundheit ist auch ein Vorrat für schlechte Zeiten. Wenn der Herbst kommt, wenn Erreger in den Körper eindringen. Oder als Abwehr gegen Krebs. Oder unter Streß. Für Gesundheit brauchen Sie dann eben andere Vitamindosen. Den wissenschaftlichen Beweis finden Sie ja in den News.

Und dann gibt es die forever young Philosophie. Die geht weit über Gesundheit hinaus. Hier geht es um Lebensfreude, um Vitalität, um strahlendes, fröhliches Leben bis ins hohe Alter. Und dabei helfen eben noch höhere Mengen an essentiellen, also lebensnotwendigen Stoffen wie den Vitaminen. Wenn ich das nicht persönlich erlebt und schon siebenmal in Hawaii bewiesen hätte ...

Verstanden? Im Grunde sind wir uns alle einig, was die nötigen Vitaminmengen betrifft. Man muß nur jeweils dazu sagen, was man anstrebt. Was man will auf dieser Welt.

Haarscharf am Tode vorbeischrammen – mir jedenfalls genügt das nicht.

Nachschlag: Sie wissen doch, daß die Standard-Ernährung für Affen in den zoologischen Gärten der USA gesetzlich eine 23-mal höhere Vitaminzufuhr verlangt, als uns die DGE zubilligt. Uns Menschen. Weil....die Affen würden sonst krank, die würden leiden. Das erlaubt der Tierschutzverein nicht.

 
 
 

News Schlagwörter