Der Feinschmecker

31.01.2014
Drucken
 

ist das führende deutsche Gourmet-Journal. Hochglanz. Eine Sammlung farbiger Kompositionen, die die Seele anrühren. Mich immer wieder ins Essen verlieben lassen. Erinnerungen an die Zeit, als ich meine Urlaube nach Sterne-Lokalen plante und in Sterne-Lokalen verbrachte. An meiner Seite eine junge Dame (18 J.), die vom Gault-Millau-Herausgeber bezeichnet wurde als „Europas beste Kennerin von Süßweinen“. In erster Linie natürlich Sauternes. Noch heute habe ich 1920er-Flaschen Chateau d’ Yquem im Keller.

Der Feinschmecker hat soeben ein Sonderheft „Sommerküche“ herausgegeben. Was einen da auf wenigen Seiten anstrahlt… unglaublich! Weil mir aber eine bemerkenswerte Tendenz auffällt, nämlich die klare Absage an Kohlenhydrate, das immer stärkere Ausrichten auf genetisch korrekte Kost, also auf Eiweiß und Vitamine, darf ich Ihnen einfach einmal ein paar Rezepte aufzählen. Natürlich müsste man die Bilder dazu genießen. Aber allein schon die Worte genügen ja, einem das Wasser im Munde zusammenlaufen zu lassen. Darf ich?

RAFFINIERTE SALATE

Kaninchensalat
mit Radicchio, Apfel, Staudensellerie und Zitrone

Brunnenkressesalat
mit geräuchertem Lachs
und Meerrettichmousse

Avocadosalat
mit Mango, Grapefruit
und Krabben

Caesar Salad
mit Parmesan-Chips
und Hähnchenbrust

Wassermelonensalat
mit Büffelmozzarella
und Staudensellerie

Kalte Gurkensuppe
mit Nordseekrabben

ANS MEER

Lachs mit
Rettichsalat

Saibling mit
Haselnuss-Petersilien-Pesto
und roter Beete

Loup de Mer mit   
Salsa-Verde-Kartoffeln

Rochen, in Olivenöl pochiert, mit
Knoblauch-Kartoffelpüree
und geschmortem Fenchel

Gebratene Calamaretti
mit Fenchel

Langustinen mit
weißen Bohnen

Steinbeisserfilet mit
Safran-Mandel-Risotto
und Chorizo

HERZHAFT

Huhn mit asiatischem
Tomatenkompott   

Boeuf a’ la Ficelle mit
Kräutersoße

Knusperente mit   
Salat

Perlhuhn mit Gemüse
und Zitronensauce

Kalbskotelette mit
Brezelkruste und Kartoffelkressesalat

Lammkoteletts mit
Staudensellerie und Rhabarbervinaigrette

Der Bilder wegen sollten Sie sich dieses Sonderheft vom Feinschmecker wirklich besorgen. Aber was ich ausdrücken wollte, haben Sie ja alle gemerkt: Wenn mein Sohn berichtet, dass in Hongkong in einem zwei Sterne Restaurant keiner der Gäste Reis oder Nudeln auf dem Teller hat, liegt das nicht daran, dass die Küche nicht mag oder kann. Das liegt daran, dass der Gast nicht mehr mag. Also Sie. Die Welt wacht auf. Künstliche Kohlenhydrate, leere Kohlenhydrate, Müll… mögen wir einfach nicht mehr. Aufmerksame Küche passt sich an.

 
 
 

News Schlagwörter