Der Gegenpol

09.10.2017
 

Ist das nicht seltsam? Da schuften zwei Menschen sich tagtäglich zu Tode, und der Eine pfeift dabei sein Lied. Der Andere dagegen stöhnt, jammert, und endet im Burn out. Haben Sie den Unterschied verstanden?

Das eine nennt man Kopfarbeiter, das andere Bauarbeiter. Nun raten Sie doch mal:

Wer schläft besser?

Ja ja, schon gut. Aber erklären Sie mir das mal. Beide schuften doch bis an die Belastungsgrenze. Beide tun sie doch – wenn Sie so wollen – ein gutes Werk für die Familie, für die Firma, wenn Sie wollen für die Menschheit. Weshalb wird der eine dann so bestraft? Nämlich mit Schlaflosigkeit?

Weil das Gesetz der Evolution uns etwas von einem Gegensatz erzählt, nämlich von

  • Körperlicher Belastung, von mir aus Erschöpfung
  • führt zu tiefem Schlaf.

Die Evolution erzählt uns nichts von übergroßer geistiger Belastung, Stress, Sorgen bis zum Burnout auf der einen und deswegen guten Schlaf auf der anderen Seite. So hab ich das nie verstanden. Im Gegenteil.

Heißt: Schlaf braucht einen präzise definierten Gegenpol. Wenn Sie gut schlafen wollen, müssen Sie den Körper gut erschöpfen. Wie auch immer Sie das tun.

Sehen Sie, deswegen wurden so Kunstprodukte erfunden wie das Laufen eines Marathons, tägliches Lauftraining, Radfahren, Sport im Allgemeinen, das Fitness Studio.

Als ob ein Steinzeitmensch heimlich hinter der Höhle Intervalltraining gemacht hätte. Um die Beute schneller zu erwischen. Der brauchte diese Ersatzhandlung nicht. Der hat einfach das Original selbst gelebt. Ist gleich der Sau hinterher gerannt.

Nun leben wir aber heute. Blick in die Vergangenheit ist ja ganz lehrreich, nützt Ihnen aber heute nichts. Also haben wir mit viel Geschick und Kunstfertigkeit solche „gesunde Ersatzhandlungen“ erfunden. Wie gesagt: Täglich laufen, täglich Fitness Studio usw. um auf diese Weise dem Körper zu belasten, den Körper zu erschöpfen.

Um auf diese Weise die Belohnung auf der anderen Seite, nämlich tiefen Schlaf des Kindes geschenkt zu bekommen. Des Kindes? Ja was tun die denn den ganzen Tag? Wenn Sie sie lassen? Sie sitzen brav auf dem Stühlchen und lesen ein pädagogisch wertvolles (also deutsches) Kinderbuch?

Oh nein: Kinder folgen intuitiv den Gesetzen der Evolution. Drum haben die mit dem Schlaf in der Regel kein Problem. Die nicht. Aber die Eltern.

Wenn Sie mich also mit Ihren Schlafstörungen anjammern, erkläre ich Ihnen selbstverständlich

  • Einschlafen wird behindert durch den inneren Dialog. Abhilfe Meditation. Nur: Lernen Sie die je? Also versuche ich wenigstens Ihr Nervenkostüm zu beruhigen mit Magnesium, Tryptophan, mit Sleep well usw.
  • Das ständig unterbrochene Durchschlafen liegt am tiefen Melatonin, dem Schlafhormon. In unserer Sprache Tryptophan + Zink. Rezeptfrei. Ganz wichtig. Es kann also nichts passieren. Hilft überraschend häufig.

Erkläre ich Ihnen deshalb, weil ich Ihnen rasch helfen möchte. Jetzt. In den nächsten Tagen. Weiß aber ganz genau – auch Sie wissen´s – das der Fehler im System ganz wo anders liegt. Der liegt in der fehlenden körperlichen Erschöpfung. Tag für Tag.

Sehen Sie, deswegen rate ich Ihnen so hinterlistig fast immer, verbrämt mit völlig anderen guten Gründen, doch mit dem Laufen zu beginnen. Vielleicht werden Sie ja süchtig. Passiert recht oft. Mit dem Krafttraining zu beginnen. Kann man zu Hause im Schlafzimmer (die 7 magischen Übungen - News vom 06.03.2017). Und wenn ich Ihnen beim Muskelaufbau durch die bekannten 2 Hormone (erst messen, dann anheben) helfe, haben Sie sogar ein Erfolgserlebnis. Auch auf der Rückseite der Oberarme.

So drängele ich Sie (langsam, höflich) in die richtige Richtung. In die Gedankenwelt der Evolution. Die Schlafstörungen einfach nicht kennt.

 
 

News Schlagwörter