DER Lauftrainer ...

15.06.2007
Drucken
 

in der Schweiz heißt auch wirklich Ueli Schweizer. DER Laktat-Spezialist im deutschsprachigen Raum. Schlank, gebräunt, immer lächelnd, freilich erst 55 Jahre alt. Ein junger Hupfer (www.laktat.ch).

In seiner neuesten Kolumne "Gesund laufen!" schreibt er zum Thema Laufstil:

Schon vor Jahren haben einige wenige Verrückte (z.B. Dr. Ulrich Strunz) den Vorfußlauf empfohlen. Vermeintliche Fachleute spotteten ...

Der Vorfußlauf ist beim Laufen aus der Sicht der Biomechanik und der funktionellen Anatomie absolut zwingend, wenn wir uns nicht schädigen wollen. Dr. Strunz lag und liegt also richtig. Der Fersenlauf Kann nicht die Alternative sein.

Laufen wir auf dem Vorfuß, verfügen wir über 5 phantastische, körpereigene Dämpfungsmechanismen ...

Mach den Test selbst: Lauf barfuss über eine weiche Wiese, zuerst auf der Ferse, und dann auf dem Vorfuß. Die Schläge, die Du beim Fersenlauf im ganzen Körper spürst, lassen Dich diese Übung sofort abbrechen. Der Vorfußlauf dagegen ist sanft und weich.

Ein Praktiker. Keiner dieser Theoretiker, die uns ihre verqueren Ideologien verkaufen wollen, also meist Orthopäden, die selbst keinen Schritt gelaufen sind.

Ein Praktiker. Falls Sie das wundervolle andere Laufgefühl noch nie gespürt haben ... machen Sie genau diesen Test. Heute. Jetzt!

Mehr dazu unter NEWS vom 30.10.06, 28.9.06, 28.4.06, 2.2.06