Die Eiweißspeicher-Krankheit

17.05.2013
Drucken
 

Eine geniale Wortschöpfung von Prof. Lothar Wendt. Geschaffen 1980. Hat eingeschlagen wie ein Blitz. Seltsamerweise hat der Gedanke sich nicht verbreitet. Nur ab und zu noch bekomme ich kritische Anfragen von Ihnen: Gibt's da nicht eine...

Gibt's nicht.

Sie bräuchten ja nur zu lesen. Sich informieren. Nicht nur auf Schlagworte hereinfallen. Ein bisschen besser als unsere Medien sollten wir uns schon benehmen, wenn es um die eigene Gesundheit geht. Zusammengefasst bezeichnet Prof. Wendt praktisch jede Zivilisationskrankheit als Eiweißspeicherkrankheit. Zuviel Eiweiß nämlich würde an der Innenseite der Blutgefäße "hineingequetscht" werden und würde sich dort ablagern. Würde dann zu Gefäßverengung, Gefäßverkalkung und damit zu 50% der Todesfälle in Deutschland führen. Da hat er Recht. Mit den 50%. Er spricht über etwas wirklich Wichtiges.

Sie müssen das dicke Buch gar nicht durchlesen. Sie brauchen nur in der Einleitung stöbern. Dort finden Sie zwei Sätze, original von Prof. Wendt selbst, die das Ganze als Unfug widerlegen.

  1. Funktioniert nur mit tierischem Eiweiß. Nicht mit pflanzlichem Eiweiß. Das genügt eigentlich. Eiweiß ist eine Aminosäurekette. Die wird im Darm zerlegt in einzelne oder Doppel-Aminosäuren (Aspartam ist solch eine natürliche Doppel-Aminosäure) und dann ins Blut transportiert, dort wieder zusammengesetzt zu einem großen Eiweißkomplex. Können Sie mir verraten, woher Ihr Darm weiß, dass diese einzelnen Aminosäuren dort unten aus einem Stück Fleisch oder aus einer Sojapflanze stammen? Aminosäure ist Aminosäure. Das sind identische Moleküle. Wenn es eine Eiweißspeicherkrankheit gäbe, müsste sie auch bei den Soja-Völkern auftreten. Und genau das tut sie ja nicht.
  2. Und dann wird's kriminell. Ich zitiere Prof. Wendt wörtlich:

    "Wir hoffen darum, dass der Leser nicht unwillig ist, wenn wir für diesen Krankheitskomplex neben dem alteingeführten Namen "Arteriosklerose" synonym auch den Namen "Eiweißspeicher-Krankheit" benutzen". (Wörtlich zitiert).

    Prof. Wendt hat also ganz schlicht etwas Altbekanntes, die Arteriosklerose, umgetauft in etwas hochinteressantes Neues, die Eiweißspeicher-Krankheit. Fast genial. Damit wurde er berühmt.

Durchschaut? Bitte keine Anfragen mehr.

 

 

 

 

 

 

 

 
 
 

News Schlagwörter