Die Enzymrevolution - Ein engagierter Brief

04.10.2011
Drucken
 

Merke: Hier geht es nicht um eine kurzfristige Umstellung, sondern um ein lebenslanges Prinzip. Das da heißt: Wann immer Du dem Körper Zucker anbietest, wird er den Zucker zuerst verbrennen. Das macht ja nichts. Dagegen ist gar nichts einzuwenden. Solange Du keine anderen Pläne mit Deinem Körper hast.

Solltest Du planen, abzunehmen, Gewicht zu verlieren, Fett zu verbrennen, dann ist der Merksatz oben tödlich. Dann verstehst Du endlich warum Du Dich so schwer tust. Denn merke: "Sobald Du dem Körper Zucker anbietest, wird er ihn zuerst verbrennen". Und wenn er gerade Zucker verbrennt, dann braucht er in dem Moment kein Fett. Du hast also schon wieder für einige Stunden Fettverbrennung unterbunden. Hast für einige Stunden nicht abgenommen. Und das addiert sich Tag für Tag. Woche für Woche, Monat für Monat, Jahr für Jahr.

Solltest Du also abnehmen wollen, Fett verbrennen wollen, dann musst Du in diesen Phasen, und das kann das ganze Leben betreffen, Kohlenhydrate deutlich einschränken oder am besten gleich ganz auf sie verzichten. Dazu bedarf es einer gesunden Einstellung zu den Kohlenhydraten. Nicht Pfui, Äh, Bäh, sondern Kohlenhydrate sind etwas Wundervolles, etwas Seltenes, sind Luxusware. Sind rar. Sollte man nur in kleinen Stückchen genießen, so wie Bitterschokolade.

Wir Fastfood-Fresser müssten uns zurückbesinnen von dem ganzen Teller Nudeln, der hineingestopft und gemampft wird, zu der einen Gabel voll Nudeln als kleine Beilage. Müssen uns umstellen: Weg von der Brot- und Brötchenmampferei zu der halben Vollkornsemmel, die wir mit Honig dünn bestrichen ... genießen. Müssen uns umstellen von der Schüssel voll Reis-Mampferei zu dem einen kross angebratenen Reisbällchen, das als zusätzliche Delikatesse zum Fisch gereicht wird.

Zum Glück hilft uns hier die Natur. Die Natur hat die Kohlenhydrate ja fast ausschließlich ins Obst verpackt. Und da ist sie sehr zart vorgegangen. Lesen Sie einmal die Inhaltstabellen verschiedener Obstsorten. Vergleichen Sie diese mit Kartoffeln oder Nudeln. Sie werden merken, dass ein Apfel pro 100 g sehr viel weniger Kohlenhydrate enthält als 100 g Nudeln. Und weil der Apfel bei niedrigem Glyx die Kohlenhydrate dann auch noch verzögert und langsam freisetzt, wird das Prinzip doppelt vernünftig. Das Prinzip Natur. Das da lautet: Kohlenhydrate am besten ausschließlich über Obst. Nie mehr über Industriemüll zu sich zu nehmen.

Und Obst werden Sie wohl kaum zentnerweise in sich hineinmampfen wie etwa Nudeln, Kartoffeln, Klöße etc. Sondern Stückchen für Stückchen genießen. Jedenfalls kann man das sehr leicht erlernen.

Das Geheimnis schlanker Menschen ist also nichts anderes, als dem Körper zu erlauben Fett zu verbrennen. Die normalen dicken Menschen verbieten es dem Körper, in dem sie ihm Kohlenhydrate Zucker geben. Die zwingen den Körper jetzt den Zucker zu verbrennen, weil dies ja energetisch günstiger ist.

Erlauben Sie Ihrem Körper, gestatten Sie ihm ab heute ... Fett zu verbrennen, indem Sie mit Kohlenhydraten ab heute sehr, sehr taktvoll umgehen. Das ist das ganze Geheimnis.

 

 

 

 
 
 

News Schlagwörter