Wir sind wie gewohnt für Sie da. Ihre Bestellungen werden so schnell wie möglich verarbeitet.

Die Epigenetik des Unterbewusstseins

29.03.2020 | Strunz
 

Merkwürdige Wortkombination. Das eine beschäftigt sich mit Genetik, mit biochemisch messbaren Umschaltern an den Genen. Das andere ist so etwas wachsweiches, nebliges, eher der Gefühlsphäre zuzurechnen….

Glauben Sie.

Mal nachgedacht, ob es da einen Unterschied gibt? Zwischen dem kollektiven Unterbewusstsein, also dem tieferen Wissen aller Menschen aller Zeiten und …. Ihrem eigenen, persönlichen Unterbewusstsein. Kann man diese Trennung überhaupt machen? Ja, ich glaube, man kann.

Im kollektiven Unterbewusstsein finden Sie jeden nur denkbaren Glaubenssatz. Jeden, den Sie schon einmal gedacht haben sowie Millionen andere, von denen Sie gar keine Vorstellung haben. Gar keine Ahnung. Das kollektive Unterbewusstsein ist also viel reicher an Glaubenssätzen.

Während Ihr eigenes Unterbewusstsein nur Ihre Glaubenssätze macht, spiegelt, prägt, trägt. Und damit Ihr ganz persönliches Leben.

Schon einmal die Idee von diesen zwei Stufen gehabt? Dass man vielleicht erst – im Alphazustand – in sein eigenes Unterbewusstsein herabsinkt, es oft dabei belässt…. und dann weiter schreiten könnte in das kollektive Unterbewusstsein. Und sich dort – Überraschung, Überraschung! – andere, noch nie gedachte, noch nie gefühlte Glaubenssätze abholen könnte.

Die das eigene Leben bereichern würden.

Jetzt kommt’s: Glaubenssätze kann man, wie Sie wissen, ändern. Man kann beispielsweise die Klimakatastrophe zunächst für irr, wirr, überflüssig und falsch halten, dann aber, nach genügend Information, seinen eigenen Glaubenssatz ändern: Die Klimakatastrophe kommt. Mit Sicherheit. Weil menschengemacht. Auf den Menschen ist Verlass!

Dabei ist Information ja nur ein kleines Hilfsmittel. Ein Hilfsmittel wie ein epigenetischer Schalter. Information wäre also Epigenetik? Denn der Glaubenssatz selbst ist der Ratio nicht zugänglich. Dahinter stecken Gefühle. Und Gefühle können manchmal, ganz plötzlich, umschwenken.

Ihre Glaubenssätze können sich spontan verändern. Dank dem epigenetischen Schalter „Information“.


Nicht verstanden? Ein Ehepaar liebt sich. Wunderschön. Einer geht fremd. Der andere erfährt davon. Heißt Information. Heißt Epigenetik. Denn ganz plötzlich…. lieben Sie sich nicht mehr. Ein Gefühl hat umgeschlagen. Der Glaubenssatz heißt vorher: Mein Mann ist lieb. Und nachher: Mein Mann ist ein Schw….


Die Epigenetik des Unterbewusstseins. Mir eine völlig neue Idee. Stammt von einem jungen Mann, der mir laut IQ überlegen ist. Sie lächeln schon, ich weiß: Mein Sohnemann.

 
 

News Schlagwörter