Die ewige Jugend

23.10.2008
Drucken
 

ist das zentrale Thema der Wissenschafts-Karriere von Professor M. Fossell. Weltweit bekannt und zitiert. Der inzwischen glaubt, „den Altersprozess komplett zurückdrehen“ zu können.

Im Labor sei es ihm bereits gelungen, den Verfallsprozess alter Hautzellen zu stoppen und sie in junge Zellen zurück zu verwandeln. Das geht ja tatsächlich. Auch in Deutschland gibt es Labors, die ähnliches bewiesen haben.

Da guck ich mir meine runzligen Hände an (hab ich vielleicht zu viel Holz gehackt?) und Hoffnung keimt in meinem Herzen ... Lese aber erst weiter bei Professor Fossell:

„Wir beeinflussen Zellen so, dass sie sich genau so verhalten wie Jahre zuvor, als sie noch jünger waren“.

Denn, so Prof. Fossell, der Grund für den Altersprozess der Menschen seien Veränderungen der Gene im Laufe der Jahre. So teilten sich bestimmte Zellen selbst und beschädigten die anderen Zellen. Deshalb sterben ältere Menschen z.B. an Herzattacken, weil die Zellen in den Blutgefäßen veralteten. Verjünge man diese Zellen, könne das Herz ewig schlagen. Im Labor jedenfalls funktioniert das hervorragend. Übrigens auch im Labor Dr. Kübler, München.

Die Gene also. Das Thema hatten wir doch erst vor kurzem.

Bisher leider nur im Labor machbar. Wissen Sie was? Das dauert gar nicht lange, bis die gleichen Forscher entdecken, dass diese Gene durch den Lebensstil beeinflusst werden können. Mit Sicherheit durch die Ernährung. Durch trickreiche Ernährung.

Lassen Sie mich wetten: Durch genetisch korrekte Kost.

Was Sie bei diesem Ausdruck selbstverständlich immer geflissentlich übersehen: Die Ausschließlichkeit. Das nur. Der ganze Witz an „genetisch korrekter Kost“ ist natürlich, dass Sie den anderen Müll konsequent genau dorthin schmeißen müssen. In den Müll.

Aus täglichen Gesprächen mit Ihnen weiß ich, dass es an dieser Ausschließlichkeit hapert.

 
 
 

News Schlagwörter